Connect with us

Aktuell

Transfers: Platzte Bayerns Sané-Deal wegen Riyad Mahrez?

,,Ein Nasenspray”, das Riyad Mahrez (28) von Manchester City während des Afrika-Cups in Ägypten genommen hat, könnte den Ausschlag gegeben haben, dass Leroy Sané (24) im Community Shield gegen Liverpool für Manchester City, sich schwer verletzte und deshalb nicht zum FC Bayern München wechselte…

Aus nach 9 Minuten! Auch Pep Guardiola (l.) und Liverpool-Coach Jürgen Klopp (r.) kümmern sich um den verletzten Leroy Sané.

Hasan Salihamidzic (43) hat am Donnerstag Klartext gesprochen.

Der Sport-Direktor des FC Bayern München schließt vor Medienvertretern im Winter-Trainingslager des deutschen Rekordmeisters in Doha in Katar einen vorzeitigen Transfer von Leroy Sané (24) aus.

Damit wird die Personalie Sané beim FC Bayern in jedem Fall bis zum Sommer heiß bleiben. Der deutsche Nationalspieler laboriert noch an den Folgen seiner Kreuzband-Operation im August 2019.

Die Bayern wollen den flexiblen Außenstürmer schon im Sommer holen, werden aber eben von dieser Verletzung ausgebremst.Die ominösen 13 Minuten im Community Shield gegen den FC Liverpool am 4. August 2019, die Sané die halbe Saison kosten, bekommen jetzt einen ganz neuen Dreh.

Wie das US-amerikanische Sportportal The Athletic berichtet, könnte es sein, dass Sanés Mitspieler Riyad Mahrez bei Manchester City indirekt schuld am geplatzten Wechsel ist!

Es ist wie beim vor dem Finaltag am 7. Juli 19074 fiebrig im Bett liegenden, späteren Weltmeister Uli Hoeneß: Er hätte eigentlich gar nicht spielen dürfen!

Dem Bericht zufolge gilt das auch für Leroy Sané vor dem prestigeträchtigen Community Shield gegen den englischen Vize-Meister FC Liverpool (5:4 i.E.).

Riyad Mahrez ist von City-Coach Pep Guardiola (48) eigentlich für die Startaufstellung vorgesehen.

Der ,,Wüstenfuchs” Mahrez ist gerade mit der algerischen Fußball-Nationalmannschaft in Ägypten Afrika-Meister geworden. Aufgrund einer anhaltenden Erkältung, englisches Insel-Klima und Wüste vertragen sich nicht, hat er ein Nasenspray verwendet, das ihm möglicherweise eine Doping-Sperre eingebracht hätte.

Diesen Ärger will man sich bei Manchester City in weiser Voraussicht sparen und so bleibt Mahrez in diesem prestigeträchtigen, sportlich aber völlig bedeutungslosen Spiel gegen Jürgen Klopp und die ,,Reds” draußen.

Stattdessen bietet Pep Guardiola Leroy Sané auf und der Rest ist wohl Geschichte – zu Leidwesen der Münchner, die sich bis zu einem möglichen Wechsel von Sané zurück in die Bundesliga nun bis Sommer 2020 gedulden müssen… Sané wird seinen zum 30. Juni 2021 in Manchester auslaufenden Vertrag dem Vernehmen nach nicht verlängern.


More in Aktuell