Kontaktieren Sie uns
Transfers: Retten Salzburg und Rekord-Torhüter Nico Mantl Münchner Ex-Bundesligisten?

Aktuell

Transfers: Retten Salzburg und Rekord-Torhüter Nico Mantl Münchner Ex-Bundesligisten?

Ex-Bundesliga-Klub Unterhaching kann aufatmen: Dank des Transfers von Keeper Nico Mantl (20) zum österreichischen Meister RB Salzburg

Nico Mantl (20) wechselt von der SpVgg Unterhaching zu RB Salzburg. Ein Transfer, den man durchaus als Win-Win-Situation einstufen kann. Mehr als das…

Für den Ex-Bundesliga-Klub aus Unterhaching im Kreis München sind die 2 Millionen Euro Ablöse, die Salzburg für Nico Mantl zahlt, fast eine Lebensversicherung.

Haching kämpft – wie die meisten anderen Klubs in der 3. Liga – in der Corona-Pandemie ums finanzielle Überleben. Der Transfer von Nico Mantl zu RB Salzburg kam für die Hachinger gerade zur rechten Zeit.

Mehr als 2 Millionen Euro machen Nico Mantl in Salzburg zum teuersten Drittliga-Torwart aller Zeiten. Er löst damit Lennart Grill ab. Der Keeper vom 1. FC Kaiserslautern schloss sich im letzten Jahr für 2 Mio. Euro Bayer Leverkusen an.

,,Diese Summe hilft uns sehr weiter”, freute sich Unterhaching-Boss Manfred Schwabl (54). Der ehemalige Bundesliga-Profi von FC Bayern und 1860 München, 1. FC Nürnberg und FC Tirol lenkt seit 2012 die Geschicke als Haching-Präsident. „Die wirtschaftliche Stabilität steht bei uns über allem. Da werden wir in nächster Zeit wohl noch die eine oder andere böse Überraschung im deutschen Fußball erleben.“ Schwabl war voller Lob für die fairen Verhandlungen mit den Salzburgern.

In die Erleichterung in Unterhaching mischten sich am Donnerstag aber auch kritische Töne. Anders als der oft kritisierte österreichische Serienmeister hätten sich die deutschen Bundesligisten anders verhalten.

„Wir hatten im Sommer auch ein Angebot aus der Bundesliga. Das war unterirdisch“, stellte Schwabl fest. Nicht ohne Verärgerung. Im Gegenteil. Der Ur-Bayer sparte nicht mit Kritik für die Bundesligisten.

„Für so einen klasse Tormann hat man in Deutschland offenbar keine Verwendung. Das verdeutlicht noch einmal, wie es um die deutsche Nachwuchsarbeit steht.”

Schwabl weiter: ,,Hoffentlich wird sich der Bundesligist in ein paar Jahren ärgern, wenn er dann in der Champions League spielt.“ Dass ,,Deutschland nicht mehr das Land der Torhüter” sei, hatte auch Europameister Toni Schumacher (66) am Montag im Kicker-Sportmagazin kritisiert. Mit Manuel Neuer (34) vom FC Bayern war nur ein deutscher Torhüter von dem Fachblatt als ,,Weltklasse” oder ,,internationale Klasse” eingestuft worden.


Ligalive

Ligalive ist eine Website, die über deutschen, aber auch europäischen Fußball spricht. Nachrichten, Sportwetten, Weltmeisterschaft.