Real Madrid: Bale-Berater hat genug von Zinedine Zidane


Zinedine Zidane und Real Madrid profitierten noch im Champions-League-Finale 2018 gegen den FC Liverpool (3:1) von 2 Toren von Gareth Bale...
Zinedine Zidane und Real Madrid profitierten noch im Champions-League-Finale 2018 gegen den FC Liverpool (3:1) von 2 Toren von Gareth Bale... (Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Jetzt rappelt es in der kalten Küche! So geräuschlos wie die Transfers von Real Madrids ehemaligen Stars wie Cristiano Ronaldo, Arjen Robben oder Raúl wird der Abschied bei Gareth Bale (30) nicht werden.

Dafür sorgte am Sonntag der unversöhnliche Zinedine Zidane (47). Selten hat ein Trainer deutlicher bei einem verdienten Spieler den Daumen gesenkt, als der französische Weltmeister von 1998 bei Gareth Bale.

,,Er hat nicht gespielt, weil der Klub versucht, ihn zu verkaufen. Wir werden in den nächsten Tagen sehen, was passiert“, sagt Zinedine Zidane  nach dem 1:3 gegen den FC Bayern München im International Champions Cup in Houston (Texas) dem Portal RealTotal.de, ,,wenn er morgen geht, wäre es umso besser. Hoffentlich erfolgt der Abgang zeitnah. Das hoffe ich für alle, auch für ihn. Unser Klub spricht mit dem Klub, wo er spielen könnte. Wir arbeiten daran.“

Die Stilfrage zum Umgang mit einem Spieler, den man für 100 Mio. Euro 2013 von Tottenham Hotspur verpflichtet hat und dessen individueller Klasse man den Final-Erfolg in der Champions League 2018 gegen den FC Liverpool (3:1 / 2 Tore von Bale) verdankt, stellt sich nicht.

Schon in Zinedine Zidanes erster Amtszeit als Trainer von Real Madrid war Gareth Bale, wie hier im Champions-League-Finale 2017 in seiner Heimatstadt Cardiff - nicht immer erste Wahl.... (Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Bale-Berater giftet: ,,Zidane ist eine Schande"

Introvertiert und unberechenbar: Fußball-Genie Zinedine Zidane.
Introvertiert und unberechenbar: Fußball-Genie Zinedine Zidane. (Photo by Juan Manuel Serrano Arce/Getty Images)
Den ,,Abschied durch die kalte Küche“ (Wolff-Christoph Fuss), wie ihn andere, verdiente Spieler von Real Madrid wie Angel di Maria – dem Argentinier fällt heute noch die Farbe aus dem Gesicht, wenn die Rede auf ,,Die Königlichen“ kommt – erleben mussten, will Bales Berater offenbar so nicht hinnehmen.

Jonathan Barnett, der den Waliser 2013 mit dem Wechsel von den ,,Spurs“ nach Madrid zum damals teuersten Fußballer der Welt macht, ist nun in die verbale Offensive gegangen.

,,Zidane ist eine Schande. Er zeigt keinerlei Respekt für jemanden, der so viel für Real getan hat,“ sagt Barnett dem Sportsender ESPN.

Immerhin, so der Spielerberater weiter, sei Bale derjenige, der im Copa-del-Rey-Finale 2014 das Siegtor per 70-Meter-Sprint gegen Barça erzielt hatte (2:1), nur wenige Wochen später auch noch den Führungstreffer in der Verlängerung des Champions-League-Endspiels gegen Atletico (4:1).

122 Tor-Beteiligungen (78 Tore) liefert der Rechtsaußen Bale in 155 Pflichtspielen für Real Madrid. Er rechtfertigt nicht nur durch diese Werte die hohe Summe, die Real einst für ihn bezahlt hat. Mit Bale 4-mal die Champions League und 2017 die spanische Meisterschaft (La Liga).

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Auch Gareth Bale wird nicht gerade gemocht. Foto: Getty Images

,,Entscheidung liegt bei Gareth, nicht bei Zidane"

230 Millionen Euro waren zu viel Geld für den FC Bayern. Foto: Getty Images
230 Millionen Euro waren zu viel Geld für den FC Bayern. Foto: Getty Images

Aber: Zinedine Zidane scheint nun mal nicht mehr mit dem 2. ,,B“ des ,,BBC-Sturms“ (Bale – Benzema – Cristiano) zu planen.

Eden Hazard vom FC Chelsea und Luka Jovic von Eintracht Frankfurt scheinen bei Real Madrid die kommenden Stürmer zu sein.

Dennoch will Barnett die Version, wonach Real Bale loswerden möchte, nicht stehen lassen.

,,Wenn Gareth geht“, fuhr Barnett fort, ,,dann, weil er das will. Nicht, weil Zidane oder Real Madrid ihn dazu drängt“, sagt Barnett, ,,er ist nach wie vor einer der besten Spieler der Welt und seine Zukunft wird weiterhin bei einem großen Klub liegen.“

Immer wieder als Interessent genannt: Champions-League-Finalist Tottenham Hotspur.

Ligalive-Infografik: So viele Tore erzielte Gareth Bale in seiner einzigen Meistersaison mit Real Madrid, 2016/2017

xyz-ics snippet=“BaleToreimMeisterjahrGrafik“]

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Auswechslungen von Gareth Bale bei Real Madrid, La Liga 2018/2019

Ligalive TV: Das sagt Real-Coach Zinedine Zidane über Gareth Bale...