Täglich Griezmann: Transfer-News von Atléticos Freikauf-Profi


Ob Antoine Griezmann am 11. Juni, als er nach dem Länderspiel Andorra gegen Frankreich (0:4) in der EM-Quali in den Urlaub ging, schon geahnt hat, was für ein Chaos er auslösen würde?
Ob Antoine Griezmann am 11. Juni, als er nach dem Länderspiel Andorra gegen Frankreich (0:4) in der EM-Quali in den Urlaub ging, schon geahnt hat, was für ein Chaos er auslösen würde? (Photo by David Ramos/Getty Images)

Es ist schon jetzt die Transfer-Posse dieses Sommers. Vergessen wir Neymar und ,,Barca“, vergessen wir Ousmane Dembélé und die Bayern – ,,Freikauf-Profi“ Antoine Griezmann (28) stellt alle in den Schatten.

Der Weltmeister aus Frankreich, der vor Jahresfrist mit der ,,Equipe Tricolore“ gegen Belgien (1:0) im russischen St. Peterburg das WM-Finale erreicht, hat einen neuen unrühmlichen Trend im Transfer-Zirkus eingeleitet: Darf ich nicht wechseln, dann streik ich nicht nur, sondern ich kauf mich frei!

Griezmann will die Ausstiegsklausel in seinem bis 2023 datierten Arbeitsvertrag bei Atlético Madrid von 120 Mio. Euro selbst zahlen, um zum FC Barcelona wechseln zu können. Banken, Spar- und Darlehenskassen in Frankreich und Spanien sind seither in Aufruhr.

Aber wohl auch der FC Barcelona! ,,Mes que un Club“ kann im Transfer-Theater die benötigte Summe nicht selbst aufbringen – denn man will ja noch Neymar (27) von PSG loseisen. Das berichtet die spanische Sportzeitung AS am Mittwoch.

Griezmann_1
Antoine Griezmann jubelt nach seinem 2:0 gegen Borussia Dortmund. (Photo by Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images)

Griezmanns Starrsinn könnte den Weltmeister teuer zu stehen kommen...

Antoine Griezmann sagt Atlético Madrid trotz Vertragsverlängerung 2018 doch noch ,,Adios"!
Antoine Griezmann sagt Atlético Madrid trotz Vertragsverlängerung 2018 doch noch ,,Adios"! (Photo by Juan Manuel Serrano Arce/Getty Images)
Was bisher geschah… Im Mai verkündet Griezmann überraschend seinen Abschied von Atlético Madrid – und das trotz Vertragslaufzeit von weiteren 4 Jahren!

Am Sonntagabend erscheint Griezmann, wie über seine Anwälte angekündigt, nicht zum Training bei den Madrilenen. Und reist damit auch nicht mit ins Trainingslager in die USA.

Am Mittwoch geht die Schlammschlacht in die nächste Runde. Antoine Griezmann, so geht aus spanischen Medienberichten hervor, hat gegenüber seinem Noch-Arbeitgeber Atlético Madrid seinen Urlaubsanspruch geltend gemacht.

Diese Berichte stützen sich auf die Rechte der spanischen Spielervereinigung, wonach Griezmann in dieser Sommerpause 30 Urlaubstage nach seinem letzten Pflichtspieleinsatz zustehen. Da der Angreifer seine letzte Partie am 11. Juni für die französische Nationalmannschaft absolvierte – 4:0 in der EM-Qualifikation in Andorra – läuft die entsprechende First am Donnerstag aus. Sollte bis dahin keine Einigung erzielt sein, habe der Franzose nach Angaben der spanischen Tageszeitung El Economista kein Argument mehr, vom Training fernzubleiben. Dann drohen ihm Konditionalstrafen von bis zu 200.000 Euro.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Dembele_3

Wegen Griezmann: ,,Barca" muss zur Bank...

Muss der stolze FC Barcelona Geld aufnehmen, um sich Antoine Griezmann leisten zu können?
Muss der stolze FC Barcelona Geld aufnehmen, um sich Antoine Griezmann leisten zu können? (Photo by David Ramos/Getty Images)

Auch dem FC Barcelona läuft im Griezmann-Theater die Zeit davon. Das ohnehin fragwürdige Verhalten der Katalanen in dieser Personalie erreicht am Mittwoch einen neuen Höhepunkt.

Hatte die ,,Blaugrana“ im Frühjahr noch erklärt, dass ,,die Tür für Griezmann zum FC Barcelona für immer zu“ ist, so will man sich laut Informationen von Marca vom Mittwochabend (19.35 Uhr) bei mehreren Banken Kredite anfragen, um den 120-Millionen-Euro-Deal mit Griezmann zu finanzieren.

Zuvor hat ,,Atléti“ eine von Barcelona ins Spiel gebrachte Ratenzahlung der bei Wechsel fälligen 120 Mio. Euro (dank Ausstiegsklausel) abgelehnt.

Aus der für Freitag geplanten Präsentation des Wunsch-Stürmers, der bereits  2014 bei seinem Abgang von Real Sociedad San Sebastian nicht geräuschlos wechselt, im Estadio Camp Nou wird wohl nichts werden. Dafür gibt es bis dahin aber ,,Täglich Griezmann“…

Ligalive-Infografik: Die Matchwinning Goals Antoine Griezmann, Atlético Madrid, La Liga 2018/2019

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Elfmeter-Tore von Antoine Griezmann, Atlético Madrid, La Liga 2018/2019

Ligalive TV: Barcelona-Boss Josep Maria Bartomeu bleibt wegen Griezmann gelassen