Kein Abschied! Paris Saint-Germain steht zu Tuchel


Thomas Tuchel, Cheftrainer von Paris Saint-Germain, erhält Unterstützung der Klub-Bosse. Diese hat offenbar auch finanzielle Gründe.

Der Verbleib von Tuchel beim französischen Meister ist offenbar in trockenen Tüchern.

Laut L’Equipe, wird der deutsche Trainer auch in der kommenden Saison bei den Parisern bleiben. Die Vereinsführung hat sich angeblich zu Tuchel bekannt, der zuvor unteranderem Trainer von Mainz 05 und Borussia Dortmund war.

Der 46-Jährige war zuletzt immer wieder öffentlicher Kritik ausgesetzt. Er hätte das Star-Aufgebot um Neymar und Kylian Mbappé angeblich nicht richtig unter Kontrolle. Nun soll der Trainer, dessen Vertrag in Paris noch bis 2021 läuft, seine Vorgesetzten mit dem Einzug ins Viertelfinale der Champions League überzeugt habe.

Dem Bericht zufolge, hält PSG aber auch aus einem anderen Grund an Tuchel fest:
Da auf den Klub durch die Corona-Pandemie Verluste von 215 Millionen Euro zukommen, wolle man sich eine Abfindungs-Zahlung an den Trainer sparen.

Diesem stünden bei einer Kündigung rund 10 Millionen Euro zu, so dass Bemühungen um eine vermeintliche Nachfolge durch Massimiliano Allegri oder Simone Inzaghi bereits eingestellt wurden.

Paris Saint-Germain ist nach dem Abruch der französischen Ligue 1 zum Meister erklärt worden. Zu den ausbleibenden Champions-League-Partien möchten die Hauptstädter aber dennoch antreten und ihre Heimspiele, falls nötig, auch im Ausland bestreiten.

Tuchel, Paris Saint-Germain
Glück gehabt! Trotz Kritik stärkt PSG seinem Coach den Rücken: Thomas Tuchel wird nicht vorzeitig entlassen. Copyright: imago images / Kirchner-Media

Top News 2: Corona-Genesene zurück im Training

Köln, Training, Corona
Die mit COVID-19 infizierten, genesenen Spieler sind ins Training des FC Köln zurückgekehrt. Copyright: imago images / Eduard Bopp

Die beiden Spieler des 1. FC Köln, die vor zwei Wochen positiv auf das Corona-Virus getestet worden waren, nehmen wieder am Training teil.

Die Kölner teilten auf Twitter mit, dass ihre beiden Profis “nach 14-tägiger Quarantäne und umfangreichen medizinischen Untersuchungen nach den Vorgaben der medizinischen Taskforce der DFL gesund in den Trainingsbetrieb zurück”.

Am 1. Mai waren sowohl zwei nicht näher genannte Spieler und ein Mitarbeiter aus dem Funktionsteam des Aufsteigers positiv auf COVID-19 getestet worden.
Der „Effzee“ trifft in seiner ersten Partie nach dem Neustart zuhause auf Mainz 05. Sie müssen das Spiel allerdings ohne ihren Geißbock Hennes IX bestreiten. Laut dem Hygienekonzept der DFL sind Maskottchen nicht erlaubt.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Schweinsteiger, Lewandowski, Bayern
Königsklassen-Kracher! FC Bayern trifft auf FC Barcelona
Coman, Davies, Bayern
Volle Teamstärke! Bayern-Stars kehren in Champions-League-Kader zurück
RB Leipzig, Timo Werner
Champions League: Leipzig trifft auf Atletico Madrid!
Neuer, ter Stegen
Giganten-Duell! Neuer trifft in Champions League auf ter Stegen

Top News 3: Paderborn rechnet mit Mamba

Steril Mamba, Paderborn
Steril Mamba könnte den SC Paderborn nach seiner Verletzung zum Liga-Restart wieder unterstützen. Copyright: imago images / ULMER Pressebildagentur

Der SC Paderborn hofft auf den Einsatz von Streli Mamba im Kellerduell bei Fortuna Düsseldorf.

„Bei Streli sieht es sehr gut aus. Er wird eine Option sein“, teilte Paderborn-Coach Steffen Baumgart mit.
Der Stürmer hatte sich bei der Niederlage gegen den FC Bayern München Ende Februar einen Teilriss der Bizepssehne im rechten Knie zugezogen.

Durch die lange Zwangspause ist es Mamba nun möglich am Samstag wieder zur Verfügung zu stehen. Luca Kilian befindet sich stattdessen noch in Reha und wird daher fehlen. Mit  steht Mamba nun am Samstag (15.30 Uhr/Sky) aber wieder zur Verfügung. Fehlen wird Sven Michel und Samuel Fridjonsson sind zwei weitere Stammspieler angeschlagen.

Als Tabellenletzter hat der SC bisher sechs Punkte Rückstand auf Fortuna:
„Wir wissen natürlich, dass wir in einer Situation sind, wo wir jeden Punkt brauchen“, sagte Baumgart. „Wir fahren nach Düsseldorf, um das Spiel zu gewinnen.“

Trotz fehlender Fans und strengen Hygieneauflagen freut sich der Cheftrainer über den Restart der Bundesliga: „Zwischendurch war das schon eine schwierige Situation für den Kopf, weil man nicht wusste, in welche Richtung es geht“, gab Baumgart zu.

Ligalivenet Premium-Dienste

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine

CLOSELOOKNET

The dossier site. Global content for global people. Top content for top subjects.