WM Fußballspiel

Tunesien vs. Australien – Beste WM Fußballspiel Momente und Ergebnis

Am Samstag, den 26. November 2022 kam es um 11:00 Uhr im Al Janoub Stadium in Al Wakrah zu einem 0:1 Sieg zwischen Tunesien x Australien. Die Australier konnten mit einem glücklichen Sieg die ersten Punkte an der Weltmeisterschaft in der Gruppe D holen. In einem von grossem Kampf betonten Spiel konnten die Australier den ersten Sieg holen. Nach der Niederlage gegen Frankreich war der Druck sehr gross und für theoretische Chancen im letzten Gruppenspiel musste man hier einen Dreier holen. In einer eher Chancenarmen Partie konnten die Australier in der 25. Minute nach einem schönen Angriff den Siegtreffer erzielen. Duke konnte dabei den goldenen Treffer mit dem Kopf erzielen. Tunesien hat alles Mögliche für den Ausgleich gemacht, hatte jedoch nicht das notwendige Glück. Somit kommen beide Mannschaften zum letzten Gruppenspiel mit intakten Chancen auf ein Weiterkommen. Die Prognosen vor dem Spiel haben Tunesien als Favoriten gesehen, waren jedoch schlussendlich nicht korrekt. Tunesien wird es gegen den amtierenden Weltmeister Frankreich jedoch sehr schwierig haben, während Australien auf den direkten Konkurrenten Dänemark treffen wird.

Tunesien – Australien – Beste Momente WM Fußballspiel

 

Halbzeit 1 – Australien geht in Führung

Ergebnis nach 45 Minuten: Tunesien 0:1 Australien

Tunesien war nach dem starken Auftakt gegen Dänemark und dem beinahigen Sieg zu favorisieren. Die Australier hingegen wurden nach der sehr schwachen Leistung gegen Frankreich nach der 4:1 Niederlage schon beinahe abgeschrieben. Und um ein besseres Bild zu hinterlassen, haben die Australier auch gleich viel stärker begonnen. Ausser im letzten Drittel war das Spiel der Australier sehr gut und zu Beginn konnte man eine klare Dominanz gegen die Tunesier aufbauen. Jedoch fehlten die klaren Ideen, um zu gefährlichen Torabschlüssen kommen zu können. Tunesien musste sich trotz grossem Fanvorteil auf den Tribünen zuerst auf die Verteidigung konzentrieren und konnte ebenfalls keine Chancen erarbeiten.

Dann kam die 25. Spielminute und die Führung der Australier. Nach einem schönen Spielzug konnte Goodwin eine tolle Flanke ins Zentrum schlagen. Diese wurde abgefälscht und landete beim Torschützen Duke und so kamen die Australier zur verdienten Führung in der Mitte der ersten Hälfte. Und wie reagierten die Tunesier auf den Vorsprung? Sie steigerten ihre Offensivbemühen. Kurz vor der Halbzeit konnten auch die Tunesier zu einigen sehenswerten Chancen kommen. Msakni konnte jedoch in der 38. Minute in einer aussichtsreichen Position nicht zum Erfolg kommen. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte war es dann wieder Msakni, der die beste Möglichkeit vergeben hat. Der Kapitän verschoss nach einer flachen Hereingabe nur Zentimeter am Tor vorbei und so konnte Australien mit einer schlussendlich glücklichen Führung in die Halbzeit gehen.

Halbzeit 2 – Tunesien kämpft mit viel Herz

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ging es los wie die erste geendet hat. Die Tunesier haben nun endgültig das Spieldiktat übernommen und konnten die Socceroos in die eigene Hälfte zurückdrängen. Obwohl man nun das Spiel klar dominierte, waren Chancen allerdings Mangelware. Tunesien konnte die Druckphase nicht ausnutzen und keine wirklichen Chancen erarbeiten. Auffällig war dabei die schlechte Passquote und das sehr ungenaue Spiel. Nach ca. 60 Minuten konnte sich Australien aus der Druckphase befreien und auch ein bisschen aktiver mitspielen.

Jedoch hat sich auch da nicht viel geändert. Tunesien konnte sich nach 72. Minuten nochmals die besten Chancen erarbeiten. Der Kapitän Msakni jedoch konnte zwei Schüsse innerhalb von 30 Sekunden nicht hinter den Torhüter bringen. Aber auch Australien konnte zu seinen Chancen kommen. In der 71. Minute verpasste Leckie nach einer Maclaren-Vorlage den Sack zuzumachen. Auch Mooy’s Weitschuss ging knapp über die Latte und so konnte Australien keinen weiteren Treffer erzielen. Die Tunesier konnten in den letzten 10 Minuten noch einen Schlussdruck aufbauen, aber es gab keine Tore mehr. Talbis Weitschuss und Khazris Topchancen konnten vom australischen Torhüter Ryan gehalten werden und somit blieb es schlussendlich beim knappen 0:1 Sieg für Australien. Australien konnte sich somit in den Kampf um das Achtelfinalticket zurückmelden und Tunesien steht kurz vor dem Ausscheiden an dieser Weltmeisterschaft.

Tunesien vs Australien – Ergebnis und was geschieht jetzt?

Tunesien hatte in diesem Spiel die grosse Chance sich eine gute Ausgangslage vor dem letzten Gruppenspiel gegen Frankreich zu sichern. Jedoch steht man jetzt auf dem letzten Gruppenplatz und braucht einen Sieg gegen den amtierenden Weltmeister Frankreich und muss auf Schützenhilfe beim Spiel Australien-Dänemark hoffen. Dieses Szenario scheint nach den ersten 2 Spieltagen als extrem unwahrscheinlich und somit wird Tunesien mit hoher Wahrscheinlichkeit nach dem letzten Spiel wieder nach Hause fliegen können. Die grösste Hoffnung der Tunesier ist, dass die bereits qualifizierten Franzosen mit der 2. Mannschaft auftreten werden und dieses Spiel zu locker angehen. Jedoch scheint das nicht sehr wahrscheinlich.

Australien hingegen konnte viele überraschen und hat sich nun gute Möglichkeiten für ein Weiterkommen erarbeitet. Im letzten Gruppenspiel gegen Dänemark reicht bereits ein Unentschieden, um sich das Weiterkommen zu sichern. Jedoch muss auch klar erwähnt werden, dass die Dänen grosser Favorit in dieser Begegnung sind und es eine sehr schwierige Angelegenheit wird. Dänemark konnte sich nach der Nullnummer gegen Tunesien steigern und kam beinahe zu einem Punkt gegen die Franzosen. Am Mittwoch, dem 30. November, finden die letzten Spiele dieser Gruppe statt und schon sehr bald werden wir den 2. Achtelfinalteilnehmer bekommen. In dieser Gruppe ist alles möglich und der Zweitplazierte wird höchstwahrscheinlich der Sieger des Spiels Australien-Dänemark sein. Wir freuen uns bereits sehr auf diese Spiele


Goran

Seit ich klein bin ist Fussball ein Hauptbestandteil meines Lebens. Als grosser Fan von Dinamo Zagreb und der kroatischen Nationalmannschaft konnte ich schon viele verschiedene Länder an meinen Fussballreisen besuchen. Ausserdem bin ich Teilzeit-Jahreskarteninhaber von Atletico Nacional de Medellín Kolumbien. Als Highlight meines Daseins als Fussballfan würde ich klar den Besuch aller Spiele bis hin zum Finale von Kroatien an der WM 2018 in Russland bezeichnen.