Überzeugender Sieg für Spanien beim ersten Spiel

WM 2022 News

Überzeugender Sieg für Spanien beim ersten Spiel

Ex-Weltmeister Spanien hat am Mittwoch mit einem 7:0-Rekordsieg gegen Costa Rica einen glänzenden Start in die Weltmeisterschaft hingelegt. Mit einem Doppelpack von Ferran Torres und Treffern von fünf weiteren Spielern wurde die 100-Tore-Marke bei der Fußball-WM überschritten.

Dani Olmo, Gavi, Marco Asensio, Carlos Soler, Alvaro Morata und Torres schossen Spanien in den Club der 100 WM-Tore – und zum höchsten Sieg bei 16 Teilnahmen an diesem Wettbewerb.

“Ich glaube nicht, dass Costa Rica schlecht war, sondern dass der Sieg unser Verdienst war. Wir haben den Sieg verdient, weil wir ihnen das Spiel abgenommen haben”, sagte Olmo. “Unsere Mannschaft ist stark, und das ist der Weg, den wir gehen müssen. Das war ein Motivationsschub, ganz klar.”

Spanien hatte die Partie vom ersten Anstoß an im Griff. Costa Rica war nach dem frühen Rückstand verunsichert und fand keinen Rhythmus im Spiel.

Nach 11 Minuten gingen die Spanier in Führung, als Gavi, der mit 18 Jahren zum jüngsten spanischen WM-Spieler aller Zeiten avancierte, den Ball in den Lauf von Olmo legte, der ihn mit einem gekonnten Heber über den heranstürmenden Torwart Keylor Navas lenkte.

Nach 21 Minuten gelang Spanien der Führungstreffer: Jordi Alba spielte einen schönen Pass in den Strafraum auf Asensio, der Navas mit einem Flachschuss überwand.

Spanien suchte vehement nach einem dritten Treffer und bekam nach etwa einer halben Stunde einen Elfmeter zugesprochen, als Oscar Duarte Alba zu Fall brachte und Torres den Ball in der Mitte am hilflosen Navas vorbeischob.

In der 53. Minute sorgte Torres für den vierten Treffer Spaniens und für einen Doppelpack.

16 Minuten vor Schluss traf Gavi nach einer Flanke von Alvaro Morata mit einem satten Volleyschuss den Pfosten, und Carlos Soler und Morata sorgten in den Schlussminuten mit zwei Toren für die endgültige Zerstörung.

Costa Rica verletzt

Costa Ricas Verteidiger Kendall Waston sagte, er fühle sich durch die Niederlage verletzt und beschämt. “Das ist ein Ergebnis, das niemand erleben möchte, eine 0:7-Niederlage bei einer Weltmeisterschaft”, sagte er. “Wir müssen jetzt zusammenhalten und in den verbleibenden zwei Spielen zurückschlagen.

Costa Ricas Trainer Luis Fernando Suarez erklärte, seine Mannschaft sei einer weit überlegenen Mannschaft unterlegen gewesen.


Annika K

Annika ist 31 Jahre alt und schreibt für uns aus dem fußballbegeisterten Argentinien und hatte auch schon das Glück, Messi dort live zu sehen. Nachdem sie in Deutschland in der Nähe von München schon die Wochenenden gerne auf dem Fußballplatz verbracht hat, hat es sich angeboten, dass Thema mit dem Schreiben von Artikeln zu verbinden.