WM 2022

USA vs. Wales – Beste WM 2022 Fußballspiel-Momente und Ergebnis

Am Montag, den 21. November 2022 kam es zum Match USA x Wales im Ahmed bin Ali Stadion. Es handelte sich um ein Gruppenspiel der Weltmeisterschaft und damit gleichzeitig um ein Spiel in der Gruppe B. Hier können Sie die besten Momente dieses 1:1-Remis nachlesen. Gareth Bale traf für sein Team via Elfmeter, während Timothy Weah die USA im Vorfeld in Führung gebracht hatte. Sehr entschieden waren die Quoten im Vorfeld nicht gewiesen, wie zuvor prognostiziert worden war.

USA vs. Wales – Beste Momente WM Fußballspiel

Halbzeit 1 – USA gehen in Führung

Ergebnis nach 45 Minuten: USA 1 : 0 Wales

Mit der Führung nach 45 Minuten konnten die USA zufrieden sein und als neutraler Beobachter musste man wohl auch konstatieren, dass diese Führung in Ordnung ging. Insgesamt taten die US-Amerikaner mehr für das Spiel, trugen sozusagen mehr zur Qualität des Spiels bei und tauchten auch recht früh gefährlich vor dem Tor der Waliser auf. In Personalunion von Josh Sargent unter anderem, welcher gleich zwei große Chancen hatte, das Tor für die USA zu erzielen. Eine Großchance landete schließlich am Pfosten der Waliser.

In Spielminute 36 ist es dann aber so weit und die USA belohnen sich für die vernünftige Spielanlage. Josh Sargent erhält den Ball und kann diesen gut abschirmen, ehe er an Chelsea-Star Pulisic abgibt. Mit seiner gewohnten Schnelligkeit und Technik kann Pulisic den Ball verarbeiten und sofort für Gefahr sorgen. Letztlich muss er nur noch in die Mitte durch stecken, wo Timothy Weah lauert und frei vor Wales-Keeper Hennessey auftauchen kann. Folglich gehen die US-Amerikaner in Führung. Nach der besagten Chance von Sargent konnten die Waliser ihre defensive Stabilität unter Beweis stellen und ließen nichts mehr anbrennen. Abgesehen von dieser Chance, die dann gleich zum Gegentreffer führt. Bitter für die disziplinierten Waliser, lobenswert hingegen die Geduld und Beharrlichkeit der USA.

Halbzeit 2 – Bale verwandelt Elfmeter 

Während die US-Amerikaner in Halbzeit 1 den Ton angaben und eigentlich mit zwei Toren Unterschied hätten führen müssen, sah das in Halbzeit 2 schon etwas anders aus. Man kann sagen, dass die USA die Dominanz der ersten Hälfte in Halbzeit 2 etwas abgegeben haben. Die Chance für Wales, mehr Spielanteile zu gewinnen und etwas gegen die drohende Niederlage zu unternehmen. Am Ende wird man sagen, dass das Remis in Ordnung geht, da sich die beiden Teams zum Ende der Partie in wenig nachstehen, wenn man auf die Statistiken schaut. So stehen die USA bei sechs, die Waliser hingegen bei sieben Schüssen. Bei den Walisern sind es gar drei Torschüsse, bei den Amerikanern hingegen nur ein Torschuss.

Mit 59% hatten die USA jedoch mehr vom Spiel, wenn man zumindest vom Ballbesitz ausgeht. Sie müssen sich vorwerfen lassen, nicht mehr aus der ersten Halbzeit gemacht zu haben. Über 150 Pässe mehr spielte die Mannschaft um Trainer Gregg Berhalter und von diesen Pässen kamen auch mehr an. Einer lobenswerten Quote von 87% Passgenauigkeit stehen die 76% des walisischen Teams gegenüber. 4:2 gelbe Karten zu Ungunsten der US-Amerikaner, welche häufiger verwarnt wurden sowie 5:3 Eckbälle pro USA geben das Spiel ganz gut wieder. Die Waliser steigerten sich wie schon erwähnt in Halbzeit 2, doch aus dem Spiel heraus kam dennoch kein Treffer zustande.

Gareth Bale war es in Spielminute 80 schließlich selbst, der die Szene einleitete, welche schließlich zum Elfmeter führte. Der MLS-Star erhielt den Ball und schirmte diesen mustergültig vor den Gegenspielern ab. Walker Zimmerman geht ungeschickt zu Werke und bringt Bale zu Fall. Der Schiedsrichter hat keine andere Wahl als auf den Punkt zu zeigen. Mit dem linken Fuß zielt Bale letztlich auf das rechte Eck. US-Keeper Matt Turner ahnt zwar, was der Kapitän des walisischen Teams vor hat, kann aber nichts am Gegentreffer und zugleich Ausgleich ändern. Beide Mannschaften geben sich nach dem Ausgleich nicht auf, doch so richtig kommt keine Mannschaft mehr zum Zug. Trotz der neun Minuten Nachspielzeit ist das nicht der Fall, da Auswechslungen und Verletzungsunterbrechungen den Fluss des Spiels beeinträchtigen.

USA vs Wales – Ergebnis und was geschieht jetzt?

So müssen sich die US-Amerikaner letztlich mit dem Punkt zufrieden geben, auch wenn gewiss mehr möglich gewesen wäre. Im zweiten Gruppenspiel muss man sich nun ohnehin steigern, denn mit England kommt der absolute Favorit der Gruppe auf die US-Amerikaner zu. Die Waliser können mit dem Punkt sicher leben und sollten die Iraner als eine Art Pflichtaufgabe eigentlich relativ sicher besiegen können. in diesem Fall hätten sie sich ein echtes Endspiel gegen England an Spieltag 3 geschaffen. Etwas, wovon man in Wales sicherlich träumt – inklusive dreier Punkte gegen die Three Lions.

Gareth Bale trifft in seinem letzten WM-Turnier mit der Binde an seiner Schulter, während auch Timothy Weah an Spieltag 1 als Torschütze gefeiert werden kann. Für die Amerikaner geht es nun am 25. November weiter, für die Waliser ebenso. Wales-Legende Chris Gunter wartet nach wie vor auf den ersten Einsatz bei dieser WM. Mit Joe Scally und Giovanni Reyna waren zwei Stars der USA auch noch nicht zum Einsatz gekommen, die aus der Bundesliga bestens bekannt sind. Auch das könnte sich an Spieltag 2 dieser WM letztlich ändern. Es bleibt abzuwarten, was an Spieltag 2 der Gruppe B dieser Weltmeisterschaft letztlich passieren wird.


Daniel Glaser

Ursprünglich aus Baden-Württemberg kommend, schreibe ich seit August 2022 Artikel über die Premier League, Ligue 1, Süper Lig und Europa League vom schönen Hamburg aus. Meine Liebe für das Schreiben verfolgte ich durch ein Bachelorstudium des Sportjournalismus. Aktuell bin ich mit meinem Bachelorstudiengang der Psychologie an der FernUniversität in Hagen beschäftigt. Als eingetragenes Mitglied des FC Bayern München juble und leide ich mit dem deutschen Rekordmeister mit – wobei das Leiden glücklicherweise nicht allzu oft vorkommt…