Kontaktieren Sie uns
Haaland, BVB

Aktuell

Wechselt Haaland im Sommer zum FC Barcelona?

14 Einsätze in der Bundesliga, 16 Tore und 6 Torvorlagen: die Torquote von Erling Braut Haaland bei Borussia Dortmund lässt sich einmal mehr sehen, dabei ist die laufende Bundesliga-Spielzeit noch gar nicht beendet. Der 21-Jährige zählt trotz seines zarten Alters schon zu den besten Stürmern der Welt. Kein Wunder ranken sich eine Menge Transfergerüchte um den Norweger. Borussia Dortmund dürfte schlechte Karten auf einen Verbleib von Haaland über 2024 hinaus haben. Im Gegenteil: Berichten zur Folge will der Norweger Borussia Dortmund schon zum Ablauf der Saison 2021/22 verlassen. Im besagten Sommer kann Haaland Borussia Dortmund für eine festgeschriebene Klausel in Höhe von 75 Millionen Euro verlassen.

Real in der Pole Position

Real Madrid gilt als mögliches Transferziel des norwegischen Nationalspielers, doch auch der FC Barcelona soll nach wie vor im Rennen sein. In Monaco trafen sich bereits Haalands Berater, dessen Vater und Vertreter von Adidas, da sich auch die Ausrüster um das Ausnahmetalent streiten. Und der Wechsel zum FC Barcelona? Zwar gelten die Katalanen derzeit als klamm, doch im Sommer soll es zu einem größeren Umbruch des aufgeblähten Kaders kommen. Stars wie Sergiño Dest und Memphis Depay sollen den Klub verlassen. Das nötige Kleingeld wäre dann gegebenenfalls vorhanden, um die Ablösesumme und auch das Gehalt von Haaland zu stemmen.

Den Verantwortlichen des FC Barcelona dürfte es jedoch nicht gefallen, dass die Königlichen zumindest Mitte Februar 2022 wohl in der Pole Position hinsichtlich einer Verpflichtung sein sollen.

Knackpunkt Wechsel-Zeitpunkt?

Demnach dürfen die Blancos mit Haaland zuerst Gespräche führen und das Interesse anderer Vereine vorerst abblocken. Ein Hindernis für einen Real-Coup könnte allerdings der Zeitpunkt der Verpflichtung werden. Denn die Madrilenen wollen Haaland erst 2023 verpflichten. Schließlich sei man sich mit Kylian Mbappé schon wegen eines Wechsels im Sommer 2022, während Karim Benzema ebenfalls noch unter Vertrag steht. Insofern müsste Haaland ein Jahr mehr warten, sollte sich der Wechselwunsch im Sommer nach dem Pokal-Aus und den zuletzt schlechten Leistungen in der Europa League nicht realisieren lassen. Oder schlägt dann etwa die große Stunde des FC Barcelona?


Mehr in Aktuell