Übertragung

Tottenham vs Crystal Palace – Streaming und voraussichtliche Aufstellung (06/05/2023)

Tottenham vs Crystal Palace

Am Samstag, den 6. Mai 2023 um 16:00 Uhr findet das Premier League-Spiel Tottenham vs Crystal Palace im Tottenham Hotspur Stadium in London statt, wo Tottenham und Crystal Palace aufeinandertreffen. Eine Übertragung des Spiels erfolgt im Fernsehen oder im Internet auf einer der Streaming-Plattformen.

Tottenham vs Crystal Palace – wo ist das Spiel anzuschauen?

  • Begegnung: Tottenham vs Crystal Palace
  • Wettbewerb: Premier League
  • Datum und Uhrzeit: 6. Mai 2023, 16:00 (MEZ)
  • Austragungsort: Tottenham Hotspur Stadium, London, England
  • Übertragung auf: Stream2Watch, LiveScore, beIN Sports (Streaming), WOW (Sky)

Tottenham vs. Crystal Palace: der 6. der Premier League trifft an diesem Spieltag auf den 11. und doch sind die Vorzeichen anders, als man es erwarten könnte. Die Spurs sollten angesichts ihrer Tabellenposition im Vorteil sein, doch die Glaziers konnten in den letzten fünf Ligaspielen mehr Punkte gewinnen. Insofern könnte Palace im Vorteil sein und mit einem Sieg im London Derby weiter nach oben klettern. Die Mannschaft um Ryan Mason braucht hingegen dringend Punkte, um im nächsten Jahr international spielen zu können – besonders nach der schmerzhaften 3:4-Niederlage gegen Liverpool am vergangenen Spieltag.


Voraussichtliche Aufstellung Tottenham x Crystal Palace

Bentancur und Bissouma werden bei den Spurs weiterhin nicht zur Verfügung stehen, was Cheftrainer Ryan Mason aber nicht vor allzu große Probleme stellen sollte. Im Prinzip geht es nach der 3:4-Niederlage gegen Liverpool in letzter Minute auch darum, den Kopf nach vorne und vor allem nach oben zu richten, um dieses Heimspiel gegen Palace ansprechend angehen zu können. Roy Hodgson kann hingegen aus dem Vollen schöpfen und hat keine Verletzten zu beklagen. Es folgen nun die Tottenham X Crystal Palace Aufstellungen:

Voraussichtliche Aufstellung Tottenham:

  • Torhüter: Forster
  • Verteidigung: Davies, Dier, Romero
  • Mittelfeld: Perisic, Højbjerg, Skipp, Porro
  • Angriff: Kulusevski, Kane, Son
  • Trainer: Ryan Mason

Kane, Son und Richarlison trafen am vergangenen Spieltag gegen und in Liverpool, doch letztlich reichte es nicht für eine Punkteteilung. Vielleicht wird die Tatsache selbst Cheftrainer Ryan Mason aber dazu bewegen, den Brasilianer diesmal von Anfang an einzusetzen. Gegen die Reds kam er nur von der Bank, während Kulusevski von Beginn an startete. Kane konnte seinen Saisontreffer 25 erzielen, während Heung Min Son mittlerweile bei 10 Saisontoren steht.

Voraussichtliche Aufstellung Crystal Palace:

  • Torhüter: Johnstone
  • Verteidigung: Ward, Andersen, Guehi, Mitchell
  • Mittelfeld: Eze, Doucouré, Schlupp
  • Angriff: Olise, Ayew, Zaha
  • Trainer: Roy Hodgson

8 Saisontore für Eze, 7 für Zaha, während Michael Olise in der Premier League 9 Tore selbst vorbereiten konnte. Insofern muss die Defensive der Spurs vor allem auf die besagten Spieler Acht geben. Ayew, Zaha, Eze und Schlupp trafen im Zuge des 4:3-Sieges gegen West Ham United am vergangenen Spieltag. Olise, Ayew und Zaha spielten von Beginn an und agierten als Trio in der Offensive.

Tottenham x Crystal Palace – wo findet die Übertragung statt?

Das Spiel wird im Tottenham Hotspur Stadium in London ausgetragen. Das Match Tottenham x Crystal Palace wird u. A. via WOW (Sky) und im Live-Streaming der Buchmacher übertragen. Wenn Sie ein kostenloses Streaming im Internet bevorzugen, können Sie auch eine der folgenden Seiten besuchen: Stream2Watch, LiveScore, beIN Sports.

  • TV: WOW (Sky)
  • Live-Stream: Stream2Watch, LiveScore, beIN Sports
  • Live-Ticker: GOAL, Google, OneFootball
  • Highlights: YouTube (Sky Sport)

Daniel Glaser

Ursprünglich aus Baden-Württemberg kommend, schreibe ich seit August 2022 Artikel über die Premier League, Ligue 1, Süper Lig und Europa League vom schönen Hamburg aus. Meine Liebe für das Schreiben verfolgte ich durch ein Bachelorstudium des Sportjournalismus. Aktuell bin ich mit meinem Bachelorstudiengang der Psychologie an der FernUniversität in Hagen beschäftigt. Als eingetragenes Mitglied des FC Bayern München juble und leide ich mit dem deutschen Rekordmeister mit – wobei das Leiden glücklicherweise nicht allzu oft vorkommt…