Connect with us

Aktuell

2. Liga: Der HSV kann jetzt auch Transfers!

Der Hamburger SV gewinnt erstmals seit Anfang August 2019 wieder ein Auswärtsspiel in der 2. Liga und nutzt beim 3:1 (0:0) beim VfL Bochum die Gunst der Stunde. Die Hanseaten bauen ihren Vorsprung auf Rang 4 aus.

Joel Pohjanpalo Hamburger SV

HSV, Ihr Regen-Götter! Der Hamburger SV hat das Montagsspiel und die Patzer der Konkurrenz von Arminia Bielefeld und vom VfB Stuttgart, die in Aue bzw. auf St. Pauli (0:0 / 1:1) nur remis spielen, genutzt.

Bei strömenden Regen gewinnt die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking (55) beim VfL Bochum mit 3:1 (0:0) und bringt 6 Punkte zwischen sich und Rang 4.

Damit steigen die Chancen, dass der ,,Dino” nach 2-jähriger Abstinenz im Sommer wieder erstklassig firmiert und dann auch wieder erstklassig einkauft. Also Spieler kaufen, die sich dann aber nicht weiterentwickeln oder erst gar nicht performen.

In diesem Winter haben die Hamburger angezeigt, dass ihnen das mit der Bundesliga-Rückkehr ernst ist. Louis Schaub kommt auf Leihbasis vom 1. FC Köln, der Finne Joel Pohjanpalo von Bayer Leverkusen.Und was soll man sagen? Hecking bringt Pohjanpalo in Bochum im richtigen Moment.

Pohjanpalo, der in der Bundesliga bei Bayer 04 Leverkusen zuvor gerade mal eine Minute (beim 2:2 gegen Werder Bremen, 9. Spieltag) auf dem Platz steht, kommt nach 71 Minuten für Lukas Hinterseer und beim Stand von 1:1 in die Partie.

150 Sekunden später erlöst er die mitgereisten Hamburger Fans an diesem verregneten Abend in Bochum – mit dem 2:1.

„Es war kein einfaches Spiel, aber nach dem 0:1 sind wir gut zurückgekommen”, sagt Pohjanpalo nach dem Spiel bei Sky, ,,es ist richtig gut, nach so kurzer Zeit und mit dem ersten Kontakt das Tor zu machen. Ich bin erst 7 Tage beim HSV und muss noch viel über die Spielweise lernen.“

Sonny Kittel, möglicherweise vor Saisonbeginn der entscheidende Transfer des HSV, macht mit seinem 11. Saisontreffer alles klar. 

3:1, damit startet der HSV mit 2 Siegen und 7 Toren ins neue Kalenderjahr. Die Hanseaten weisen mit plus 22 zudem die beste Tordifferenz liga-weit vor. Nach Rückstand hat Hamburg 10 Punkte geholt – das ist zusammen mit Holstein Kiel Top-Wert in der 2. Liga. Der Erfolg in Bochum ist zudem der erste Auswärtssieg seit August 2019 (4:0 in Nürnberg).

Für den VfL Bochum ist es das 500. Zweitliga-Spiel seiner Geschichte.

Bochum: 20 Punkte – Schwächste Saison der Zweitligageschichte. Die Mannschaft aus dem Revier bleibt sich treu: Sie verspielt mit der Partie gegen Hamburg in dieser Saison bereits 15 Punkte nach Führung und muss die 2. Heimniederlage in Folge hinnehmen.

„Ich hatte das Gefühl, dass wir nach der Halbzeit meinten, Bochum ins Spiel zurück zu bringen, die Reaktion kam nach dem 0:1 sofort mit dem Ausgleich, das hat die Fesseln gelöst”, erklärt HSV-Coach Dieter Hecking anschließend bei Sky, ,,die Mannschaft ist charakterlich auf der Höhe, wir haben in den letzten Wochen selten so gut gespielt wie heute. Nach der Nicht-Leistung in Osnabrück sind wir in die Kritik geraten.“


More in Aktuell