Connect with us

GZW

Akte 1. FC Nürnberg – Wenn sie einen Titel holen, steigen sie eine Saison später ab

Akte 1. FC Nürnberg – das Dossier. Was wenige wissen. Abstieg, Relegation, Rekordmeister, Rekordpokalsieger und mehr

Anhänger mit Nürnberger-Fahne.

Der 1. Fußball-Club Nürnberg, Verein für Leibesübungen e. V., kurz 1. FC Nürnberg, 1. FCN, Der Club oder fränkisch Der Glubb wurde am 4. Mai 1900 gegründet.

Die Vereinsfarben sind Rot und Weiß, die Traditionsfarben, in denen der Verein seit der Saison 2007/08 auch wieder aufläuft, dagegen Weinrot und Schwarz. Der Verein hat knapp 23.000 Mitglieder und ist einer der 20 größten Sportvereine in Deutschland. In der Saison 2020/21 spielt der Verein in der 2. Bundesliga, die er im Sommer 2020 in der Relegation gegen den FC Ingolstadterst in letzter Minute schaffte.

Mit neun Meisterschaften und drei Pokalsiegen war der Club bis 1987 (über 64 Jahre lang) deutscher Rekordmeister. Bis 1969 war er über 34 Jahre lang auch deutscher Rekordpokalsieger, bevor ihn jeweils der FC Bayern München ablöste.

Der 1. FC Nürnberg schaffte das Kunststück nach den letzten beiden Titeln sofort abzusteigen. In der Saison 1967/68 wurde der Verein zum letzten mal Deutscher Meister – in der Saison 1968/69 stieg der Glubb zum ersten Mal aus der Bundesliga ab. Der FC Bayern München gewann seine erste Bundesliga-Meisterschaft.

Und in der Saison 2006/07 gewannen die Franken unter Trainer Hans Meyer den DFB-Pokal. In der Folgesaison kam es wie es kommen musste – Abstieg in die 2. Bundesliga. Mittlerweile ist der 1. FC Nürnberg so etwas wie ein Relegationsmeister. Von den zwölf bisherigen Relegationsrunden (Per März 2021) fielen neun zugunsten des Erstligisten und drei zugunsten des Zweitligisten aus. Der 1. FC Nürnberg nahm bereits drei Mal an den Aufstiegsspielen zur Bundesliga teil. Der Hamburger SV sowie der VfL Wolfsburg nahmen bisher zweimal teil. Zum besonderen Fanfeind hat sich mittlerweile Eintracht Frankfurt entwickelt. Weil man in der Relegation 2016 scheiterte und wegen des ünglücklichen Abstiegs und dem 5:1 Sieg der Frankfurter über den 1. FC Kaiserslautern im Mai 1999, der den Abstieg für die Franken bedeutete.

Die Heimspiele werden im Max-Morlock-Stadion ausgetragen, das 50.000 Zuschauer fasst.[svc_carousel_layout car_autoplay=”yes” loadmore=”yes” grid_link_target=”nw” dexcerpt=”yes” dmeta_data=”yes” dsocial=”yes” query_loop=”size:16|order_by:date|order:DESC|post_type:post” grid_thumb_size=”200X172″ svc_class=”bigger-slider” title=”MEHR VON LIGALIVENET – DIE GEHEIMNISSE DER BUNDESLIGAKLUBS” loadmore_text=”Mehr Stories von Ligalivenet”]


More in GZW