Akte Hamburger SV – Wer hat diesen Verein so systematisch ruiniert


AKTE HAMBURGER SV

Hamburger SV
Hamburger flag flying high. Copyright: imago images / Waldmüller

Der Hamburger Sport-Verein e. V., kurz Hamburger SV oder HSV, ist ein Sportverein aus der Freien und Hansestadt Hamburg. Er entstand am 2. Juni 1919 durch den Zusammenschluss von drei Vereinen – dem SC Germania von 1887, dem Hamburger FC von 1888 und dem FC Falke 06. Als Gründungsdatum gilt der 29. September 1887, das Gründungsdatum des SC Germania von 1887.

Der HSV hat etwas mehr als 87.000 Mitglieder und ist derzeit der neuntgrößte Sportverein in Deutschland und weltweit auf Rang 21.

Der HSV war bis März 2021 sechs Mal Deutscher Meister, drei Mal Pokalsieger und im Jahr 1983 die beste Mannschaft Europas. Am 25. Mai 1983 gewann das Team nach dem 1:0-Erfolg gegen Juventus Turin den Europacup der Landesmeister in Athen. Der letzte Titel der Hanseaten liegt lange zurück. Im Jahr 1987 gewann der HSV den DFB-Pokal.

Der Hamburger SV ist der Verein in der Bundesliga-Geschichte, der seit der Gründung im Jahre 1963 am längsten in der höchsten deutschen Spielklasse vertreten war. 55 Jahre hielt sich der Verein ununterbrochen in der ersten Klasse. In der Saison 2017/18 erreichte der HSV nur den 17. Platz und stieg erstmals in die 2. Bundesliga ab, wo er in der Spielzeit 2020/21 immer noch spielt.

Besonders peinlich in diesem Zusamemnhang ist die Transferbilanz des Vereins. Im Zeitraum von 2011/12 bis zum Ende der Saison 2016/17 verpflichtetet der HSV 104 neue Spieler. Dabei gab er 142,35 Millionen Euro aus und nahm 77,20 Millionen Euro ein. Ein Negativsaldo von 65,15 Millionen Euro.

GOOD TO KNOW

Jimmy Hartwig (r., mit Uli Stein, m., und Wolfgang Rolff) feierte beim Hamburger SV Riesen-Erfolge
Jimmy Hartwig (r., mit Uli Stein, m., und Wolfgang Rolff) feierte beim Hamburger SV Riesen-Erfolge. Foto: Imago Images / Copyright: imago/Kicker/Liedel

DAS AKTUELLE TEAM

Der Coach: Ernst Happel. Foto: Getty Images
Der Coach: Ernst Happel. Foto: Getty Images

HAEAD2HEAD VERGLEICHE

Hamburger SV - FC Bayern München 21. März 1981
Showdown im Hamburger Volksparkstadion: Vor dem Spitzenspiel Hamburger SV - FC Bayern München (2:2) begrüßt Schiedsrichter Walter Eschweiler (l.) aus Euskirchen die Kapitäne Felix Magath (m.) vom HSV und Paul Breitner (r.) vom FC Bayern. Foto: Imago Images / Kicker / Liedel
MEHR VON LIGALIVENET - DIE GEHEIMNISSE DER BUNDESLIGAKLUBS

AKTUELLE UND HISTORISCHE TABELLEN

Bruna Labbadia rettete den Hamburger SV 2015 vor dem sicheren Abstieg - und musste dennoch im Herbst 2016 gehen.
Bruna Labbadia rettete den Hamburger SV 2015 vor dem sicheren Abstieg - und musste dennoch im Herbst 2016 gehen. Foto: Imago Images

Authors

Ligalivenet Premium-Dienste

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.