Akte VfL Bochum – Tief im Westen entwickelt sich etwas Neues


AKTE VFL BOCHUM

VfL Bochum
Bochum flag glying high. Copyright: imago images / Noah Wedel

Der VfL Bochum (Verein für Leibesübungen Bochum 1848) entstand 1938 durch die Fusion von drei Sportvereinen in Bochum, dem Turnverein Bochum 48, Germania 06 und dem TuS Bochum. Die Wurzeln des Turnvereins reichen bis in das Jahr 1848 zurück. Am 29. Juli 1949 wurde eine Fußballgemeinschaft innerhalb des VfL Bochum 1848 gegründet, der Verein für Leibesübungen Bochum 1848 Fußballgemeinschaft e. V. Mitte 2020 hatte der Verein ca. 12.000 Mitglieder.

Die Profis der Männerabteilung spielen seit 2010 ununterbrochen in der 2. Bundesliga und sind somit per März 2021 am längsten ununterbrochen in der 2. Liga vertreten.

In den Jahren 1965 – 1971 spielte der Verein in der Regionalliga West. In den folgenden 22 Jahren hielt sich der Verein in der Bundesliga. Die beste Platzierung war der achte Tabellenplatz in der Saison 1978/79. In einer Top-Saison schaffte es der Verein bis ins Mittelfeld, in einer “normalen” Saison gab es Abstiegskampf pur.

1990 schloss der VfL die Saison als 16. ab. Er setzte sich in zwei Relegationsspielen gegen den 1. FC Saarbrücken durch. Der VfL gewann bereits das Hinspiel in Saarbrücken durch ein Elfmetertor von Thorsten Legat mit 1:0, im Rückspiel reichte dann ein 1:1 in Bochum. In dem Moment, in dem der Mythos der Unabsteigbaren unter den fans aufkeimte, stieg der Verein im Sommer 1993 prompt aus der Bundesliga ab.

Auf den Abstieg folgte die erfolgreichste Phase des Klubs unter den Trainern Klaus Toppmöller und Peter Neururer. Zunächst gelang unter Toppmöller der Wiederaufstieg und die Teilnahme am UEFA Pokal durch das Erreichen des 5. Tabellenplatzes in der Saison 1996/97.

Unter Trainer Peter Neururer spielte die Mannschaft in der Saison 2002/03 zunächst extrem erfolgreich. Das Team stand zwischenzeitlich sogar an der Tabellenspitze. Am Ende schloss es die Saison auf dem neunten Tabellenplatz ab. Am 22. Mai 2004 beendete der VfL Bochum die für ihn erfolgreichste Saison seiner Vereinsgeschichte auf Platz 5 vor Borussia Dortmund und FC Schalke 04. Damit durfte der Verein zum zweiten Mal am UEFA-Pokal teilnehmen. Die Mannschaft holte 56 Punkte, so viele wie nie zuvor und danach in der Bundesliga. In 13 Heimspielen blieb der VfL ohne Gegentor. Goalie Rein van Duijnhoven blieb in Heimspielen 911 Minuten lang ohne Gegentreffer. Die Hochzeit des Vereins in der Bundesliga endete mit dem 34. Spieltag der Saison 2004/05, als der VfL trotz eines 1:0-Sieges beim Hamburger SV erneut absteigen musste.

Im Jahr 2011 verpasste der Klub den Aufstieg in die Bundesliga, als man in der Relegation Borussia Mönchengladbach unterlag. 10 Jahre später steht der VfL wieder auf dem Sprung in die höchste deutsche Spielklasse (Stand März 2021).

 

Bochumer Talentschmiede

Der Verein hat viele berühmte Spieler ausgebildet, die er immer wieder aus Geldnot frühzeitig verkaufen musste.

Wer In Bochum Spiele Tore Karriere
Hermann Gerland 1972–1984 204 4 Der gebürtige Bochumer spielte nur beim VfL Bochum und war von 1986 bis 1988 Trainer des Vereins. Danach ging es als Co-Trainer zum FC Bayern München. Gerland ist Kult.
Christian Schreier 1981–1984 98 35 Christian Schreier ging vom VfL Bochum zu Bayer 04 Leverkusen, wo er 1988 den UEFA-Pokal gewann. Schreier ist bis heute Rekordnationalspieler der deutschen Fußballolympiamannschaft und gewann 1988 Bronze in Seoul.
Stefan Kuntz 1983–1986, 1998–1999 120 47 Stefan Kuntz wurde 1986 erster Bochumer Torschützenkönig. Er bestritt 25 A-Länderspiele (u. a. Europameister 1996) für die deutsche Fußballnationalmannschaft.
Martin Kree 1983–1989 164 28 Martin Kree gewann mit Borussia Dortmund zwei deutsche Meistertitel (1995 und 1996), 1997 die Champions-League und den Weltpokal.
Uwe Wegmann 1985–1987, 1989–1995 214 52 Uwe Wegmann wurde in der Saison 1993/94 mit 22 Toren Torschützenkönig der 2. Bundesliga.
Thorsten Legat 1986–1991 107 9 Kasalla kam aus der eigenen Jugend; spielte danach bei Werder BremenEintracht FrankfurtVfB Stuttgart und dem FC Schalke 04.
Joel Matip 1997–2000 (Jugend) 0 0 Joel Matip ist gebürtiger Bochumer und spielt per März 2021 beim FC Liverpool.
Yıldıray Baştürk 1997–2001 74 6 Bastürk ist langjähriger türkischer Nationalspieler und bestritt 2002 mit Bayer Leverkusen als erster türkischer Spieler ein Champions-League-Finale.
Frank Fahrenhorst 1996–2004 136 16 Frank fahrenhorst spielte von 1994 bis 1996 in der Jugend des VfL. Er absolvierte 2004 zwei Länderspiele für die deutsche A-Nationalmannschaft
Paul Freier 1997–2004, 2008–2014 239 24 Paul Freier kam aus der eigenen Jugend, wurde beim VfL Bochum zum Nationalspieler und bestritt 17 A-Länderspiele
Sebastian Schindzielorz 1997–2003 136 10 Seb Schindzielorz spielte von 1988 bis 1998 in der Jugend des VfL. 2002 wurde er für den vorläufigen Kader der deutschen A-Nationalmannschaft für die WM 2002 nominiert.
İlkay Gündoğan 2008–2009 0 0 Ilkay Gündogan spielt im März 2021 bei Manchester City
Christoph Kramer 2011–2013 61 4 Christop Kramer wurde von Bayer 04 Leverkusen für zwei Jahre an den VfL Bochum ausgeliehen, für den er in der Zweiten Liga seine ersten Profispiele bestritt; Er wurde 2014 Fußball-Weltmeister.
Leon Goretzka 2012–2013 32 4 Leon Goretzka spielte von 2001 bis 2012 in der Jugend des VfL und debütierte dann in der Zweiten Liga. Er spielte zunächst für Schalke 04, im März 2021 für den FC Bayern München.
Lukas Klostermann 2010–2014 9 0 Im Jahr 2014 spielte KLostermann neun Spiele in der zweiten Liga, nach dem Wechsel zu RB Leipzig wurde er A-Nationalspieler.

GOOD TO KNOW

Bochum-Legende Dariusz Wosz: Ist der Mittelfeldspieler schuld am zerrütteten Verhältnis des VfL zu Arminia Bielefeld?
Bochum-Legende Dariusz Wosz: Ist der Mittelfeldspieler schuld am zerrütteten Verhältnis des VfL zu Arminia Bielefeld? Foto: Imago / Team 2

DAS AKTUELLE TEAM

Der Auftakt der schwarzen Auswärtsserie der Eintracht am 3. September 1985 beim VfL Bochum mit Stefan Kuntz (r.), der hier vor Ralf Falkenmayer (m.) und Alexander Conrad am Ball ist.
Der Auftakt der schwarzen Auswärtsserie der Eintracht am 3. September 1985 beim VfL Bochum mit Stefan Kuntz (r.), der hier vor Ralf Falkenmayer (m.) und Alexander Conrad am Ball ist. Foto: Imago Images / Horstmüller

HAEAD2HEAD VERGLEICHE

Dante, Stranzl und Reus - Gladbach rettet sich in der Relegation gegen den VfL Bochum im jahr 2011.
Dante, Stranzl und Reus - Gladbach rettet sich in der Relegation gegen den VfL Bochum im Jahr 2011. (Photo by Lars Baron/Bongarts/Getty Images)
MEHR VON LIGALIVENET - DIE GEHEIMNISSE DER BUNDESLIGAKLUBS

AKTUELLE UND HISTORISCHE TABELLEN

Seine Trainerlaufbahn startete er beim VfL Bochum in der Saison 1986/87 zunächst als Assistenztrainer. Foto: Getty Images
Seine Trainerlaufbahn startete er beim VfL Bochum in der Saison 1986/87 zunächst als Assistenztrainer. Foto: Getty Images

Authors

Ligalivenet Premium-Dienste

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.

Ligalivenet Live-Blog

Kuratierte Fußball-News und Events aus der ganzen Welt. Stündlich aktualisiert.