Connect with us

Aktuell

Königsklassen-Kracher! FC Bayern trifft auf Barcelona

Ligalive am Abend – Das absolute Highlights der bisherigen Champions-League-Saison bildet der Viertelfinal-Kracher des FC Bayern München gegen Barcelona …

Schweinsteiger, Lewandowski, Bayern

Die Vorzeichen vor dem Viertelfinal-Kracher in der Champions League könnten nicht unterschiedlicher sein.

Während der FC Bayern München in der Königsklasse bereits den dritten Titel in dieser Saison jagt, ginge der FC Barcelona ohne den Champions-League-Trophäe in diesem Jahr vollkommen leer aus.
Am heutigen Freitag kommt es im Estadio da Luz zum größten Showdown der bisherigen Saison.

Die Katalanen sicherten sich durch ein 3:1 gegen die SSC Neapel den Platz unter den besten acht Mannschaften Europas. Ein kurzer Schock folgte, da Weltfußballer Lionel Messi nach einem Schlag auf die Wade länger behandelt werden musste. Seinem Einsatz gegen den FCB steht laut Trainer Quique Setién heute aber nichts mehr im Weg.

Die Bayern standen bereits nach dem 3:0 im Hinspiel gegen den FC Chelsea so gut wie im Viertelfinale, demonstrierte aber auch beim 4:1 im Rückspiel eindrucksvoll ihre mannschaftliche Stärke. Damit feierte die Mannschaft von Hansi Flick bereits ihren 18. Pflichtspielsieg in Serie und kann weiterhin vom Triple träumen. Der gegen die Londoner angeschlagen ausgewechselte Jerome Boateng wird genauso wieder dabei sein wie Alphonso Davies und Kingsley Coman, auf den Flick gegen Chelsea noch verzichtete musste.

Im Halbfinale kommenden Mittwoch trifft der heutige Gewinner auf den Sieger der Partie Manchester City gegen Olympique Lyon, um die Finalisten zu ermitteln.Das letzte Mal trafen Bayern und Barca im Mai 2015 im Halbfinale der Champions League aufeinander! Damals siegt der deutsche Rekordmeister vor Heimpublikum mit 3:2, wobei Robert Lewandowski, auf den auch heute wieder alle Augen gerichtet sein werden, ein wichtiges Tor beisteuerte.

Anpfiff des Giganten-Duells in Lissabon ist um 21 Uhr.Der Abwehrchef von Vizemeister Borussia Dortmund, Mats Hummels, ist ins Mannschaftstraining.

Der Weltmeister von 2014 absolvierte nach seiner Sprunggelenksverletzung im Trainingslager im Schweizer Bad Ragaz am Freitagvormittag die ersten Einheiten gemeinsam mit seinen Teamkollegen.

“Ich bin komplett im Plan. Ich konnte jeden Tag das machen, was ich wollte”, erklärte Hummels schon zu Beginn der Woche. Beim Testspiel am Sonntag in Altach gegen den österreichischen Traditionsklub Austria Wien wird Hummels aber voraussichtlich noch nicht wieder auf dem Platz stehen können.

Während sich Hummels langsam zurückarbeitet, wird Innenverteidiger Dan-Axel Zagadou aufgrund von Knieproblemen bis zum Ende des Trainingslagers nach BVB-Angaben nicht mehr mit dem Team trainieren können. Auch Torjäger Erling Haaland fehlte am Freitag aufgrund von Halsschmerzen.
Bis zum Saisonstart in vier Wochen dürfte der Kader der Schwarzgelben aber wieder so gut wie vollständig sein.Der Zweitligist 1. FC Nürnberg hat Angreifer Manuel Schäffler von Absteiger SV Wehen Wiesbaden verpflichtet.

Details über die Vereinbarung mit dem 31-Jährigen, der vergangene Saison 19 Tore in 32 Spielen für Wehen erzielte, sind nicht bekannt.

“Wir haben mit Mikael Ishak und Michael Frey zwei zentrale Stürmer im Sommer abgegeben. Deshalb waren wir auf der Suche nach einem robusten und spielstarken Angreifer. Manuel hat in den letzten Jahren eindrucksvoll bewiesen, dass er genau diese Qualitäten besitzt”, teilte Club-Vorstand Dieter Hecking mit.Zuvor lieh der neunmalige deutsche Meister bereits Torwart Christian Früchtl und Sarpreet Singh von Bayern München sowie Tom Krauß von RB Leipzig aus.


More in Aktuell