Connect with us

Aktuell

Transfer-Ticker: Arsenal-Star zurück auf Bayerns Wunschzettel?

Transfer-Ticker: Der FC Bayern München ist auf der Suche nach einem Rechtsverteidiger beim FC Arsenal fündig geworden. Der Name wurde bereits im Juli …

Bellerin, Arsenal

Der FC Bayern München hat mit dem erneuten Triple-Gewinn alles erreicht, was in dieser ungewöhnlichen Saison möglich war.

Auch wenn der Rekordmeister teammäßig somit bereits optimal aufgestellt zu sein scheint, kommt keine Ruhe in die Transferaktivitäten der Münchner.

Seit der Rückkehr von Leihspieler Alvaro Odriozola zu Real Madrid haben die Bayern auf der Position des Rechtsverteidigers Nachholbedarf. Denn der vergangene Saison stets als Alternative rechts in der Viererkette eingesetzte Benjamin Pavard verletzte sich im Saisonendspurt.

Nun kehrt ein Name zurück auf den Wunschzettel der Bayern, der bereits Anfang Juli in Umlauf gebracht worden war:

Wie das Portal football.london berichtet, soll Hector Bellerin vom FC Arsenal in den Fokus des Rekordmeisters zurückgekehrt sein.

Der 25-Jährige galt 2016 als größtes Talent auf der Position des Rechtsverteidigers und schlug damals sogar Angebote von Manchester City und Barcelona aus, um mit den Londonern bis 2023 zu verlängern.

Nach zahlreichen Verletzungen – inklusive Kreuzbandriss 2019 – kehrte der Spanier erst kürzlich wieder zu alter Stärke zurück.
Seine Verpflichtung dürfte aber auch für eine Mannschaft wie den FC Bayern nicht einfach werden, da Bellerin bei Arsenal als Vize-Kapitän zu den Führungsspielern zählt und als verlängerter Arm von Cheftrainer Mikel Arteta gilt. Besonders bei der Integration und Entwicklung von jungen Spielern nimmt Bellerin somit eine wichtige Rolle ein, so dass die Engländer grundsätzlich kein Interesse an einem Verkauf haben dürften.

Sollten die Bayern Ernst machen, wäre in den kommenden Wochen mit einem ersten Angebot zu rechnen.Nach nur einem Jahr bei Eintracht Frankfurt steht Bas Dost offenbar schon wieder vor dem Abschied.

Wie die niederländische Zeitung Algemeen Dagblad berichtet, soll der FC Brügge um eine Verpflichtung des 31-jährigen bemüht sein. Auch weitere Vereine sollen sich noch im Rennen um Frankfurts Stürmer befinden, der belgische Meister aber am intensivsten um Dost buhlen.

Im vergangenen Sommer wechselte der niederländische Nationalspieler für 7 Millionen Euro von Sporting Lissabon in die Bundesliga und erzielte in 30 Pflichtpartien zehn Tore für die Hessen. Auch wenn der Kontrakt Dosts noch bis 2022 läuft, soll Brügge bereit sein „weit zu gehen“, um die Verpflichtung möglich zu machen, heißt es in dem Bericht.

Schon länger sind die Belgier auf der Suche nach einem neuen Mittelstürmer, nachdem sowohl Winterzugang Michael Krmencik als auch Rekordzugang David Okereke oft enttäuschten. Dost wäre Brügges erste Neuzugang in diesem Sommer.Die L’Équipe berichtete am Dienstagabend von einem bevorstehenden Wechsel von Baptiste Santamaria zum SC Freiburg.

Der 25-Jährige befände sich bereits in fortgeschrittenen Gesprächen mit dem Bundesligisten, so dass sein Transfer nur eine Frage der Zeit wäre. Nun sorgt ein Dementi seines Klubs SCO Angers für Klarheit im Poker um den Mittelfeldspieler.

In einer offiziellen Mitteilung gab der französische Erstligist bekannt, dass es bisher zu keiner Einigung mit dem SC Freiburg kam. Allerdings bestätigte Angers, ein Angebot der Schwarzwälder in Höhe von 11 Millionen Euro erhalten zu haben, das jedoch abgelehnt wurde.

Diese Offerte würde für die Freiburger ein Rekordangebot bedeuten, da der bisher teuerste Neuzugang der Vereinsgeschichte Vincenzo Grifo ist, der im vergangenen Jahr für 7 Millionen Euro von Hoffenheim verpflichtet wurde.


More in Aktuell