Transfer-Ticker: FC Bayern plant Last-Minute-Wechsel von England-Juwel


Nach Leroy Sanés Knieverletzung, Michaël Cuisance bevorstehendem Wechsel zu Leeds United und dem gescheiterten Transfer von Sergiño Dest scheint sich der Kader des FC Bayern München neuerdings zu verkleinern, anstatt – wie von Coach Hans-Dieter Flick geforderten – zu verstärken.

Dennoch zeigte sich der Trainer optimistisch, dass sein Verein bis zum Transferschluss am kommenden Montag noch die gewünschten Neuzugänge präsentieren wird.

„Wir versuchen, was möglich ist, auch zu realisieren. Ich bin nicht nervös“, teilte Flick am Dienstag entspannt mit und fügte an, dass Sportvorstand Hasan Salihamidzic und sein Team gute Arbeit leisten würden.

Auf der Suche nach einem Backup für Benjamin Pavard hat der Klub nach Informationen von Sport1neuerdings Tariq Lamptey als Alternative zu Dest auf dem Schirm.
Der 19-Jährige wechselte erst im Januar für 3,3 Millionen Euro von Chelseas U23 zu Brighton & Hove Albion und wurde von den Seagulls in allen bisherigen drei Saisonspielen eingesetzt.

Dem Bericht zufolge sind die Münchner bereit, bis zu 15 Millionen Euro für den Rechtsverteidiger zu zahlen.
Brighton fordere für den bis 2023 vertraglich gebundenen Youngster allerdings bis zu 25 Millionen Euro, so dass die aktuelle Differenz noch zu groß für eine Einigung ist.

Flick betonte einmal mehr, dass auch die Bayern aufgrund der Corona-Krise „nicht aus dem Vollen schöpfen, was das Finanzielle betrifft. Wir müssen schauen, dass wir das mit Sinn und Verstand machen.“
Ein paar Tage bleiben ja noch …

Tariq Lamptey, Brighton Hove
Brightons Tariq Lamptey hat das Interesse des FC Bayern München geweckt. Im Raum steht ein Leihgeschäft. Copyright: imago images / Pro Sports Images

VfL Wolfsburg: Transfer-Erfolg im zweiten Anlauf?

Philipp, Moskau
Maximilian Philipp (l.) von Dynamo Moskau könnte im zweiten Anlauf zum VfL Wolfsburg wechseln. Copyright: imago images / ZUMA Press

Vor einem Jahr war der Deal schon einmal fast perfekt: Maximilian Philipp und der VfL Wolfsburg waren sich praktisch einig, am Ende scheiterte der Transfer aber, weil sich Josip Brekalo doch für einen Verbleib in Niedersachsen entschied.

Nun könnten der Bundesligist und Philipp, der damals stattdessen für 20 Millionen Euro von Borussia Dortmund zu Dynamo Moskau wechselte, im zweiten Anlauf doch noch zueinander finden. Nach Informationen des Kicker, soll der 26-Jährige optimal ins Anforderungsprofil der Wölfe passen, da sowohl zentral als auch über die Außen agieren kann.
Bekannt ist außerdem, dass der Ex-Dortmunder zurück nach Deutschland möchte.
„Ich bin Deutscher, das ist mein Zuhause. Ich fühle mich hier bei Dynamo sehr wohl, aber die Heimat ist immer noch mal etwas anderes,“ sagte Philipp dem Kicker Anfang Juni.

Die größte Hürde daher nur die Finanzen dar:
Sollte Dynamo auf die vollen 20 Millionen bestehen, wäre das auch für den VfL trotz bisheriger Sparsamkeit kaum finanzierbar.
Währenddessen soll auch der VfB Stuttgart an der Personalie Philipp interessiert sein und ein Leihgeschäft in Betracht ziehen. Das könnte auch für den VfL ein Thema sein.
Des Weiteren müsste Philipp auf viel Gehalt verzichten, wozu der Spieler laut Kicker aber bereit ist.

Weiterer Verhandlungsbedarf mit Wolfsburg dürfte somit nicht mehr bestehen – vor einem Jahr wurden schon alle Zahlen auf dem Tisch gelegt.

EINE ANDERE TRANSFER STORY?

Lemar, Madrid
Transfer-Ticker: Atletico-Ass soll FC Bayern leihweise verstärken
Cuisance, Bayern, Schalke
Transfer-Ticker: Freigabe erteilt! Bayern-Star vor Wechsel nach England
BVB, Akanji
Transfer-Ticker: Leicester liebäugelt mit BVB-Star
Götze, BVB
Transfer-Ticker: Vereinssuche! Ex-BVB-Star weckt Interesse in Spanien

Pep Guardiola muss den Tod seiner Mutter verkraften

Pep Guardiola, Teammanager des englischen Fußballmeisters Manchester City, muss den Tod seiner Mutter verkraften. Dolors Sala Carrio starb im Alter von 82 Jahren in Manresa nahe Barcelona an Covid-19. Das teilte Manchester City am 06. April 2020 mit.

Der Verein sprach Guardiola, dessen Familie sowie Freunden sein Beileid aus. Das gleiche tat die spanische Liga.

Guardiola hat seiner spanischen Heimat im März 2020 eine Million Euro gespendet, um medizinisches Equipment im Kampf gegen das Corona-Virus zu beschaffen.

Ligalivenet Premium-Dienste

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.