Connect with us

Aktuell

Achter Meistertitel in Folge? FC Bayern vor neuem Rekord

Ligalive am Mittag – Der FC Bayern München könnte an diesem Wochenende seine 8. Meisterschaft in Folge klarmachen. Im Weg steht allerdings Angstgegner Borussia Mönchengladbach.

FC Bayern, Meisterschaft, Schale

Der FC Bayern München empfängt am mit Borussia Mönchengladbach am morgigen Samstag seinen ewigen Angstgegner.
Mit 17 Punkten in 11 Partien holte kein anderer Bundesligist seit Sommer 2014 so viele Punkte gegen die Bayern wie Mönchengladbach.

Obwohl der Rekordmeister seit Sommer 2014 ganze 139 Punkte mehr holte als die Fohlen, ist die Bayern-Bilanz im direkten Duell deutlich schlechter. Die Borussen siegten fünf Mal, die Bayern konnten sich hingegen nur vier Mal durchsetzen, außerdem gab es zwei Remis.

Gladbach erzielte aus den letzten acht Bundesliga-Gastspielen bei Bayern München eine ausgeglichene Bilanz mit jeweils drei Siegen und Niederlagen sowie zwei Remis.
Keiner anderen Mannschaft gelang in der Allianz Arena eine ähnlich gute Quote.
Dennoch könnte an diesem Wochenende schon die Entscheidung um die diesjährige Meisterschaft fallen.Sollte Dortmund in Düsseldorf verlieren und die Bayern gewinnen, wäre der achte Titel in Folge für den Rekordmeister perfekt.

Gewinnt der BVB dagegen in Düsseldorf und verliert Gladbach oder Leverkusen auf Schalke, hat Dortmund zumindest die Champions League sicher.
Holt Paderborn gegen Bremen nur einen Punkt, während Düsseldorf die Dortmunder besiegt, steigen die Ostwestfalen definitiv ab.
Da beide Pokalfinalisten bereits für das internationale Geschäft qualifiziert sind, reicht in dieser Saison auch ein siebter Platz, auf dem aktuell Hoffenheim liegt, um sich für die Europa League zu qualifizieren.Der deutsche Torwart Loris Karius könnte sich eine Zukunft als Nummer zwei bei Champions-League-Sieger FC Liverpool vorstellen.

“Als zweiter Torwart in England weiß man, dass man seine Einsätze bekommt. Ich bin beim momentan besten Verein der Welt, spiele um Titel mit, habe jeden Tag im Training das höchste Niveau um mich herum”, erklärte der 26-Jährige gegenüber Transfermarkt.de: “Ich bin mir vollkommen im Klaren darüber, dass ich mich in einer guten Situation befinde, in Liverpool zu sein.”

Karius kündigte Anfang Mai seinen Leihvertrag mit dem türkischen Traditionsklub Besiktas Istanbul, um zum Spitzenreiter der Premier League zurückzukehren. Laut seiner Berater hatte der Keeper bei Besiktas mehrfach erfolglos die Zahlung ausstehender Gehälter gefordert.

Mit den Jürgen Klopps Reds hatte Karius 2018 in der 1:3-Champions-League-Finalniederlage gegen Real Madrid zweimal gepatzt. “Manche haben immer noch nicht verstanden oder wollen es nicht wahrhaben, dass dies aufgrund einer Kopfverletzung passiert ist und schmälern meine Leistungen”, kommentierte der ehemalige Istanbuler Stammkeeper.Julian Nagelsmann kehrt mit RB Leipzig erstmals an seine alte Wirkungsstätte zur TSG 1899 Hoffenheim zurück und die würde ihren einstigen Trainer am liebsten gleich dabehalten.

Die heutige Bundesliga-Begegnung findet mitten in der neuen Trainersuche der Kraichgauer statt.

Nagelsmanns Nachfolger und früherer Assistent Alfred Schreuder wurde in dieser Woche, aufgrund von „Differenzen in der Zukunftsplanung“ überraschend entlassen.
Nun ist Sportchef Alexander Rosen auf der Suche nach einer „externen Lösung“ für die neue Spielzeit. Ein Glücksgriff wie der schmerzlich vermisste Nagelsmann, der vom Nobody zum „DFB-Trainer des Jahres“ 2017 aufstieg, ist allerdings schwer zu finden.

Das Sagen im Hoffenheimer Übergangs-Trainerstab hat derweil Rosen.
Alle Beteiligten freuen sich auf ein Wiedersehen mit Nagelsmann, der dennoch keine Angst hat aus Gewohnheit in die falsche Kabine abzubiegen.
Wir parken mit dem Bus auf der anderen Seite. Wenn wir in derselben Einfahrt parken würden, dann vielleicht“, teilte Nagelsmann amüsiert mit.
Nagelsmann hatte die TSG als jüngster Bundesliga-Coach der Geschichte auf die internationale Bühne gehoben und war erst in die Europa League, danach sogar in die Champions League eingezogen.Um diesen Erfolg auch mit Leipzig zu schaffen, muss der 34-Jährige in seiner alten Heimat drei Punkte holen. Bei einer besseren Chancenverwertung als zuletzt gegen Paderborn sei dies durchaus möglich, glaubt Nagelsmann. Er rechnet damit, dass sich Rosen und die Mannschaft eine Überraschung einfallen lassen werde, um sich in der Bundesliga zu beweisen. „Vielleicht lasse ich mir aber auch eine Überraschung einfallen“, meint Nagelsmann.


More in Aktuell