Connect with us

Aktuell

Bayern-Idol Sandro Wagner mit Kritik an Gladbachs Shooting-Star Florian Neuhaus

Bayern Münchens Idol Sandro Wagner (33) hat Kritik an Nationalspieler Florian Neuhaus (23) von Borussia Mönchengladbach geübt.

Florian Neuhaus Gladbach Bayern

Katzenjammer bei Borussia Mönchengladbach nach dem 0:2 (0:1) gegen Manchester City am Mittwoch in der Champions League. Kritiker wie Bayern-Idol Sandro Wagner nahmen sich vor allem einen ,,Fohlen”-Profi vor: Nationalspieler Florian Neuhaus. 

Wie man es nimmt. Mit dieser Beurteilung durch den Confed-Cup-Sieger Sandro Wagner (33) kann Gladbachs Florian Neuhaus nicht hausieren gehen.

Es war wie in vielen Vergleichen zwischen Bundesligisten und internationalen Top-Teams. Die deutschen Nationalspieler ragten nicht hervor. Jedenfalls nicht auf Gladbacher Seite. Bei Manchester City verdiente sich der seit Wochen in Bestform agierende Ex-Dortmunder Ilkay Gündogan (30) ein Sonderlob.

Der im Kicker-Spezial Die K.o.-Runde (Februar 2021) als ,,Der Influencer” bezeichnete Florian Neuhaus fiel durch. ,,Er kommt aus der Tiefe des Raumes. Von dort nimmt Florian Neuhaus großen Einfluss auf die Spielweise der Gladbacher.” So heißt es im Magazin. Das tat Neuhaus dieses Mal nicht.

Warum? Weil, wie Bayern-Idol Sandro Wagner glaubt ,,bei Florian Neuhaus die letzten Prozent gefehlt haben.” Das sagte der Ex-Bayernstürmer bei DAZN. Wagner kommentierte die Partie der Borussia live für den ausführenden Streamingdienst aus München.

Gladbach hatte zu viel Respekt vor dem Gegner aus Manchester. Die ,,Citizens” landeten Wettbewerb übergreifend den 19. Sieg in Folge. ,,In der Art und Weise, wie sie spielen, sind sie eine Klasse für sich”. Das sagte Weltmeister Christoph Kramer (30) bei Sky.

,,”Es war zu einfach für die Jungs heute, es hat nicht richtig wehgetan.” So DAZN-Experte Sandro Wagner über den Tabellenführer aus England. ,,Die letzten Prozent haben heute gefehlt, und wenn die fehlen, dann klappt es nicht. Dann verlierst du, und dann verlierst du auch zu Recht.”

Bei Neuhaus, der am Mittwoch unter besonderer Beobachtung stand, hatte Wagner ,,die eine oder andere Umschaltchance” ausgemacht. Diese wurde jedoch ,,nicht sauber genug ausgespielt.” Wie Neuhaus bei DAZN selbst befand. Man müsse im Rückspiel ,,mutiger agieren”. So der Nationalspieler.

Sätze, die wie auswendig gelernt klingen. Und wie wir sie so nach den zuletzt schwachen Auftritten der Nationalmannschaft immer und immer wieder gehört haben. Wie man ,,mutiger agieren” will mit einem 0:2 im Rücken, das wird Neuhaus' Geheimnis bleiben.

Und man fragt sich: Warum nicht gleich mutig aufspielen? ,,Schade, dass man es danach erkennt, aber im Spiel nicht nutzen kann.” So sprach Sandro Wagner vielen Fans aus der Seele.


More in Aktuell