Connect with us

Aktuell

Kritik an Mini-Kader! FC Bayern droht Überlastung

Ligalive am Mittag -Der FC Bayern München steht vor der wohl härtesten Saison aller Zeiten. Zu allem Überfluss hat der Rekordmeister auch noch zahlreiche Ausfälle zu beklagen…

Bayern, Flick, Goretzka, Süle, Gnabry, Ulrich

Wie lange hält der Triple-Sieger durch?

Diese Frage stellen sich sowohl Kritiker als auch Fans des FC Bayern München vor dem Bundesliga-Start am Freitag.

Mit dem Kickoff gegen Schalke starten die Münchner in die bisher wohl herausforderndste Saison aller Zeiten: 55 Spiele in Bundesliga, DFB-Pokal, Champions League stehen ebenso wie zwei Supercups in nur 254 Tagen an.
Im Durchschnitt bedeutet das alle 4,6 Tage eine Partie, ohne die Länderspiele mit einzuberechnen.

„Die Belastung ist definitiv eine sehr große Herausforderung für uns alle. Wir werden tatsächlich den kompletten Kader benötigen, um durch die Saison zu kommen“, warnte Leon Goretzka gegenüber der Bild-Zeitung und ergänzte: „Man sollte mindestens jede Position doppelt besetzt haben.“

Dies ist aktuell aber nicht möglich, da beispielsweise eine Alternative für Pavard fehlt.
Auch für die beiden Flügel gibt es mit Leroy Sané, Serge Gnabry und Kingsley Coman nur drei Optionen.
Ohne Nachwuchsspieler umfasst der Mini-Kader aktuell nur 23 Spieler, wobei mit Thiago, Javier Martinez, Sven Ulreich und David Alaba weitere Abgänge drohen.

Zu allem Überfluss fehlt Kingsley Coman aufgrund seiner Corona-Quarantäne nicht nur im Training, sondern wird wahrscheinlich auch gegen Schalke nicht einsetzbar sein.
Somit muss Cheftrainer Hansi Flick Neuzugang Sané direkt ins kalte Wasser werfen und hat keinen gelernten Flügelflitzer als Joker übrig.
Der zweite Neuzugang Tanguy Nianzou fällt verletzungsbedingt aus, so dass es auch in der Abwehr eng werden könnte.

Coach Flick soll mehr als unzufrieden mit der aktuellen Kader-Situation sein und sich weitere Verstärkung zur Entlastung seiner Stammelf wünschen.
Ansonsten droht den sonst so stabil stehenden Bayern in der Triple-Verteidigung irgendwann die Luft auszugehen.Der marokkanische Nationalspieler Amine Harit hat Gerüchte über einen bevorstehenden Abgang vom FC Schalke 04 zurückgewiesen.

“Ich habe erst im Dezember meinen Vertrag vorzeitig bis 2024 verlängert”, stellte der 23-Jährige gegenüber dem Kicker klar: “Wenn ich nicht möglichst lange auf Schalke bleiben wollte, hätte ich doch anderthalb Jahre vor dem Ende meines damaligen Vertrages nicht verlängert.”

Zuletzt wurde Harit, dessen Ablösesumme bei 20 Millionen Euro liegen soll, als Neuzugang beim italienischen Spitzenklub Atalanta Bergamo gehandelt.Superstar Neymar ist nach seinem Ausraster im Spiel gegen Olympique Marseille von der Ligue 1 für zwei Spiele gesperrt worden.
Zudem werden die Rassismus-Vorwürfe gegen OM-Spieler Alvaro Gonzalez überprüft.

Der Torjäger vom französischen Meister Paris St. Germain hatte bei der 0:1-Niederlage gegen Ligakonkurrent Marseille am vergangenen Sonntag seinem Gegenspieler Gonzalez gegen den Hinterkopf geschlagen und dafür die Rote Karte gesehen.
Später schrieb der Südamerikaner in den Sozialen Medien, dass ihn Gonzalez rassistisch beleidigt habe.

Der Vorsitzende der Disziplinarkommission, Sebastien Deneux, teilte mit, dass die Beweise noch nicht “ausreichen” würde, um die Vorwürfe rassistischer Beleidigungen zu belegen. Ziel sei, “festzustellen, was tatsächlich vorgefallen ist und was tatsächlich gehört wurde”, ergänzte er.


More in Aktuell