Connect with us

Aktuell

BVB-Abschied: Jadon Sancho plant Wechsel im Sommer

Dass Jadon Sancho sein wahres Potential bei Borussia Dortmund aktuell nicht abrufen kann, ist nicht zu leugnen – nun will er weg!

Sancho, BVB

Dass Jadon Sancho sein wahres Potential bei Borussia Dortmund aktuell nicht abrufen kann, ist nicht zu leugnen.

Nachdem der englische Youngster in der Vorsaison 40 wettbewerbsübergreifende Torbeteiligungen vorweisen konnte, hinkt er den eigenen Ansprüchen in der laufenden Spielzeit mit gerade einmal sechs Scorerpunkten hinterher.
Doch woher kommt das Formtief?
Dortmunds Lizenzspielerchef Sebastian Kehl ist auf der Suche nach einer Begründung für die schwachen Leistungen des 20-Jährigen.

“Jadon fehlt etwas die Leichtigkeit, und er durchläuft gerade einen Reifeprozess”, analysierte Kehl gegenüber dem Kicker: “Sein natürliches Spiel ist daher im Moment nur in Ansätzen zu erkennen.”

In Sanchos Alter sei dies aber “ganz normal” und lediglich eine “temporäre Erscheinung, die sich recht bald in Luft auflösen wird”, versicherte Kehl und ergänzte: “Da müssen wir zusammen durch. Wir haben alle das Gefühl, dass auch Jadon daran arbeitet. Es ist ihm nicht egal.”

Angeblich habe die sinkende Formkurve nichts mit dem geplatzten Wechsel zu Manchester United zu tun. Der Stürmer sei, laut Kehl, “komplett fokussiert” auf die aktuelle Saison und wolle “den maximalen Erfolg für die Mannschaft”.

Ob Sancho das nach dem 5:2-Erfolg des BVB am Samstag gegen Hertha BSC immer noch so sieht, ist offen.
Der englische Nationalspieler saß volle 90 Minuten auf der Bank und sah alles andere als zufrieden mit seiner Situation aus.

Möglichweise sollten sich die Fans der Dortmunder doch schon mal an einen BVB-Kader ohne Sancho gewöhnen, denn laut des spanischen Portals Todofichajes, könnte dies bald Normalität sein.

Der 20-Jährige soll die Borussia-Verantwortlichen bereits darüber informiert haben, den Bundesligisten nach Saisonende verlassen zu wollen.
So soll Sancho zwar keinen schnellen Wechsel im Winter erzwingen wollen, sich langfristig aber nicht mehr im Schwarz-Gelben Trikot sehen.
Der Plan ist offenbar für die neue Spielzeit in die Premier League zurückzukehren.

Die Gerüchte stoßen wie erwartet besonders in Manchester auf große Begeisterung, da der letzte Transferversuch Uniteds bekanntermaßen scheiterte.
Für den kommenden Winter sollen die Red Devils bereits an einem neuen Angebot für den Offensivspieler feilen.


More in Aktuell