Kontaktieren Sie uns
Aubameyang_2

Aktuell

Diese Spieler machten den BVB reich: Das machen sie heute!

Mit 5 Transfers hat Borussia Dortmund mehr als 270 Millionen Euro eingenommen. Doch nicht alle dieser mitunter als Rekord-Abgänger firmierenden Spieler sind woanders glücklich geworden.

Der Verkauf von 5 Spielern ermöglicht es Borussia Dortmund, in diesem Jahr so groß zu investieren. Mit Erling Braut Haaland (19) von RB Salzburg hat der BVB die Bundesliga um eine Attraktion reicher gemacht.

Die Dortmunder Verantwortlichen haben aus dem Verlust von Mario Götze 2013 via Ausstiegsklausel sowie von Robert Lewandowski 2014 ablösefrei an Bayern München gelernt.

Mit 5 Transfers scheffeln sie seit 2017/2018 mehr als 270 Millionen Euro. Teuerster Abgang der Klubgeschichte wird dabei der Franzose Ousmane Dembélé, der nach nur einem Jahr in Schwarz-Gelb zum FC Barcelona wechselt. Bonuszahlungen machen den Wechsel von Dembélé, der sich im August 2017 vom BVB weg streikt, immer noch zum Transfer-Coup.

Zweitteuerster Abgang ist Pierre-Emerick Aubameyang. Der Gabuner nimmt in London beim FC Arsenal einen anderen Karriereweg als Dembélé.Aktuell fungiert ,,Auba” bei den ,,Gunners” sogar als Kapitän.

Nach dem ,,Aus” für Trainer Unai Emery Ende November 2019 und mit dem jetzigen Coach Mikel Arteta hat der Ex-BVB-Stürmer alle Abwanderungsgedanken ad acta gelegt.

Aubameyang hat in 5 Liga-Spielen unter der Regie des Spaniers 3-mal getroffen. 2 Spiele lang hat er eine Rot-Sperre abgesessen. Insgesamt hat Aubameyang in dieser Premier-League-Saison 14 Tore in 23 Spielen erzielt. Nur 2 Spieler – Jamie Vardy von Leicester City und Sergio Agüero von Manchester City – erzielen mehr Treffer als der ehemalige Bundesligaprofi.

Von solchen Zahlen kann Dortmunds 2., ehemalige Streik-Profi, Ousmane Dembélé, beim FC Barcelona nur träumen. Der Weltmeister plagt sich seit Anfang Dezember 2019 mit mehreren Muskelverletzungen, hat insgesamt in dieser Saison in La Liga nur 5-mal gespielt und wirkt bei ,,Barca” unglücklich.Anfängliche Schwierigkeiten in London hat auch der Ex-Dortmunder Christian Pulisic. Der mit 64 Mio. Euro zweitteuerste Abgang der BVB-Geschichte kommt beim FC Chelsea nur sporadisch zum Einsatz.

Chelseas neuer Coach Frank Lampard wirbt Ende September 2019 um Geduld für den US-Amerikaner und setzt seit Oktober – wie angekündigt auf den Linksaußen. Pulisics Werte lesen sich mit 7 Tor-Beteiligungen (5 Treffer) in 16 Premier-League-Spielen wieder gut.

Noch besser performt einer, der beim BVB glatt durchgefallen ist. Alexander Isak (20) Für 6,5 Mio. Euro hat Dortmund den schwedischen Stürmer, der beim Revierklub nie zurecht gekommen ist, an Real Sociedad San Sebastian verkauft. Zum Glück mit einer Rückkauf-Option, denn Isak mischt mit ,,La Real” La Liga auf. In 23 Spielen in der Primera Division hat er 7-mal eingenetzt und 2. 7 Tore hat Isak in diesem Wettbewerb insgesamt erzielt.

In die spanische Liga hat Borussia Dortmund auch Emre Mor transferiert. 13 Mio. Euro hat Celta de Vigo im August 2017 für den türkischen Nationalspieler bezahlt. Inzwischen ist Mor bei Olympiakos Piräus, wo auch Wandervogel Marko Marin gespielt hat, bereits auf seiner 2. Leih-Station in dieser Saison. Seit 1. Dezember 2019 hat Mor aber weder für Galatasaray noch für Olympiakos ein Liga-Spiel absolviert.


Mehr in Aktuell