Trainer-Hammer: Wird Xabi Alonso neuer Gladbach-Coach?


Borussia Mönchengladbach hat offenbar einen prominenten Kandidaten für den ab Sommer vakanten Posten als Cheftrainer gefunden …

Zum Saisonende wechselt Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose zu Ligakonkurrent Borussia Dortmund. Ein prominenter Nachfolger soll angeblich bereits in den Startlöchern stehen.

Niemand geringeres als Welt- und Europameister Xabi Alonso, der als Profi für den FC Liverpool, Real Madrid und den FC Bayern München auflief, soll neuer Cheftrainer in Gladbach werden.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, soll Sportdirektor Max Eberl die Verpflichtung seines “Wunschkandidaten” im Hintergrund bereits eingefädelt haben.

„Wir kommentieren diese Geschichte nicht und werden uns melden, wenn es was zu vermelden gibt“, teilte Vereinssprecher Markus Aretz der Deutschen-Presse-Agentur am Montag zurückhaltend mit.

Auch Alonsos Berater äußerte sich mittlerweile zu den Spekulationen. „Ich kommentiere Gerüchte grundsätzlich nicht. Xabi ist hier bei Real Sociedad und konzentriert sich auf die Aufgabe“, sagte Inaki Ibánez zu Sport1. „Wir werden sehen, was die Zukunft bringt.“ Ein Dementi klingt anders.

Auch die Süddeutsche Zeitung erhielt auf Nachfrage nur eine Momentaufnahme des Arbeitsverhältnisses von Real Sociedad. „Derzeit können wir nur bestätigen, dass er sich bei Real Sociedad auf seine Aufgabe als Trainer des B-Teams konzentriert.“

Sociedad hofft, „dass Xabi bei uns bleibt“

Fußballdirektor Roberto Olabe erklärte gegenüber der spanischen Marca: „Wir würden uns sehr wünschen, dass Xabi bei uns bleibt.“ Es soll ein Vertragsangebot vorliegen, bei dem sich Alonso aber Zeit lassen könne.

Zuletzt hatte Eberl im Aktuellen Sportstudio von einer „klare Vorstellung“ gesprochen, als es um den zukünftigen Cheftrainer ging. Zuletzt wurde über Oliver Glasner, Florian Kohfeldt, Adi Hütter, Ralf Rangnick, Jesse Marsch oder Gerardo Seoane als Rose-Nachfolger gemutmaßt. Alonso ist somit eine echte Überraschung.

Besonders, da die Trainer-Erfahrungen des 39-Jährigen noch überschaubar sind. Nach seiner aktiven Karriere war er zunächst als U14-Trainer bei LaLiga-Klub Real Madrid tätig und coacht seit 2019 die zweite Mannschaft von Real Sociedad.

In der Vergangenheit wurde Alonso bereits als potenzieller Trainer beim FC Bayern gehandelt. Der Spanier sei ein „guter“ und „intelligenter Typ“, lobte Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge damals im Podcast “Phrasenmäher” der Bild-Zeitung.

Eine offizielle Bestätigung der Beteiligten steht weiterhin aus.

Borussia Mönchengladbach - Teamprofil und Leistungsdaten

Alonso, Real Sociedad
Xabi Alonso soll offenbar Cheftrainer von Borussia Mönchengladbach werden. Copyright: IMAGO / Agencia EFE

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Messi, Barca
Gehalts-Irrsinn! Lionel Messi ruiniert den FC Barcelona
Sabitzer, Leipzig
Sabitzer vor Wechsel nach England. Leipzig will mindestens 40 Mio. Euro
Isak, Sociedad
Vom BVB-Flop zum Barca-Traum: Sturm-Juwel Isak auf Rekordjagd
Michael Frontzeck ist der nach Punkten schlechteste Trainer der Bundesliga, der mindestens 100 Spiele als Cheftrainer coachte. Foto: Getty Images
Michael Frontzeck - Der schlechteste Trainer in der Geschichte der Bundesliga ist zurück
Simakan, Strasbourg
Mohamed Simakan von Racing Strasbourg wechselt im Sommer zu RB Leipzig. Copyright: IMAGO / PanoramiC

Ligalivenet Premium-Dienste

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.