Connect with us

Aktuell

Transfer Bouna Sarr: Verweigerte Bayern die Reise zu Frankreichs Nationalmannschaft?

Der FC Bayern hat Bouna Sarr nicht zur Nationalmannschaft von Frankreich fliegen lassen. Der Transfer sorgte für einen neuen Eklat zwischen Bayern und der Equipe Tricolore

Bouna Sarr Bayern Transfer

Top News 1: Verweigerte der FC Bayern München Bouna Sarr die Freigabe für die Nationalmannschaft?

Der FC Bayern und die Länderspiel-Abstellungen! Das ist und bleibt ein heikles Kapitel. Im letzten Herbst gab es Ärger um die Freistellung von Weltmeister Lucas Hernández (2). Nun haben französische Medien berichtet, dass der Rekordmeister auch Bouna Sarr (28) nicht zur Nationalmannschaft gelassen hat.

Stimmen diese Berichte, dann wurde Sarr das Debüt in der französischen Nationalmannschaft verwehrt. Unter anderem schreibt L‘ Equipe, Frankreichs mächtigste Sportzeitung, am Dienstag über den Vorfall. Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps (52) habe sich nach den Absagen der Bundesliga-Profis Benjamin Pavard (FC Bayern) und Nordi Mukiele (RB Leipzig) um Sarr bemüht.

Die Münchner legten jedoch ein „Veto“ ein. Aus gesundheitlichen Gründen, wie es hieß. Sarr soll die Partie bei Borussia Dortmund (3:2) am Samstagabend angeschlagen beendet haben. Der verhinderte französische Nationalspieler soll seiner Enttäuschung darüber am Montag Luft gemacht haben.Das sieht nicht nach einem Burgfrieden zwischen den Flick-Bayern und den Franzosen aus… Statt Sarr reist nun Ruben Aguilar (27) von der AS Monaco zur Nationalmannschaft. Die „Equipe Tricolore“ spielt sein wichtiges Auswärtsspiel in der UEFA Nations League am 14. November in Portugal.Fußball-Deutschland diskutiert weiter über eine Rückkehr von Weltmeister Mario Götze (28) von der PSV Eindhoven in die Nationalmannschaft. Bundestrainer Joachim Löw (60) hat sich beim Ex-Dortmunder alle Optionen offen gehalten.

„Holt Jogi eher Götze als Müller zurück“?, fragte BILD.DE am Montag fast ketzerisch. „Fast 3 Jahre nach seinem letzten von bisher 63 Länderspielen (14. November 2017, 2:2 gegen Frankreich) macht Jogi überraschend die Tür auf für eine Rückkehr des Titel-Torschützen von 2014“, hieß es bei dem Portal. Fußballalpha unkte am Dienstag: „Vielleicht sollten diese 3 No Names auch in die niederländische Liga wechseln, um wieder auf sich aufmerksam zu machen?“ Darunter waren 3, von Löw ausgemusterte Weltmeister zu sehen. Jérome Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller waren im März 2019 aus ausgebootet worden.

Tja, wer weiß? Eindhoven ist scheinbar keine allzu schlechte Adresse. Auf jeden Fall ist es keine „Fußball-Provinz“, wie einige Kollegen aus den ÖR-Medien voreilig meinten! Mit Philipp Max (PSV Eindhoven) hat ein Spieler, der bisher nur in der Olympia-Auswahl zum Zug kam, gerade seine 1. Nominierung erhalten. Götze könnte der Nächste sein. Mit dem Wechsel nach Eindhoven hat sich Götze die Chance auf einen Neustart bewahrt. Er erzielte 3 Treffer in 6 Pflichtspielen. Der BILD-Zeitung sagte er am Montag: „Ich würde mich freuen, wieder für die Nationalmannschaft auflaufen zu dürfen.“ Götze weiter: „Die EM ist ein großer Traum für mich.“

Apropos EM. Die gewann einer der größten Spieler der PSV Eindhoven 1988 in Deutschland. Torhüter-Legende Johannes Franciscus, genannt „Hans“ van Breukelen. Der Keeper debütierte bereits 1980 für die „Elftal“. Doch in seiner Zeit bei Nottingham Forest (1982 bis 1984) absolvierte er kaum Länderspiele. Die Nummer 1 bei „Oranje“ wurde er erst ab Oktober 1984. Eben nach seinem Wechsel zur PSV Eindhoven! Bis 1994 spielte van Breukelen für die PSV. Größter Erfolg: Gewinn des Landesmeister-Cups 1988 in Stuttgart.Dass Wayne Rooney (35, Derby County) und Theo Walcott (31, FC Southampton, Leihe) die jüngsten englischen Nationalspieler aller Zeiten sind, ist ein No Brainer.

Jetzt könnten „Wild Wayne“ und Theo gegen den Rest der Welt Konkurrenz erhalten. Borussia Dortmunds Juwel Jude Bellingham (17) schickt sich an, den Youngster-Klub der „Three Lions aufzumischen. Der Mittelfeldspieler des BVB ist von Englands Nationaltrainer Gareth Southgate (50) erstmals nominiert worden. Ausschlaggebend für diese Entscheidung waren 2 Ausfälle. Trent Alexander-Arnold vom FC Liverpool und James Ward-Prowse (Southampton) sagten ab.

Kommt Bellingham in den anstehenden Länderspielen gegen Irland, Island und Belgien zum Einsatz, wäre er der drittjüngste Nationalspieler aller Zeiten. Bellingham würde dann den für Manchester City spielenden Raheem Sterling aus der Top 3 verdrängen.Der inzwischen 25-jährige Sterling war 2012 bei seinem Debüt in Schweden(2:4) 17 Jahre, 11 Monate und 6 Tage alt. Der legendäre Wayne Rooney debütierte am 12. Februar 2003 mit 17 Jahren, 3 Monaten und 19 Tagen. Auch er verlor sein Länderspiel-Debüt. 1:3 gegen Australien! Theo Walcott holte Rooney am 30. Mai 2006 – wenige Tage vor dem WM-Start in Deutschland – von Platz 1. Der damals für Arsenal spielende Rechtsaußen wurde mit 17 Jahren, 2 Monaten und 14 Tagen neuer Youngster der „Three Lions“. Und er gewann als einziger sein Debüt: 3:1 gegen Ungarn.


More in Aktuell