Connect with us

Aktuell

Frust nach geplatztem Transfer? BVB-Juwel Jadon Sancho im Formtief

Jadon Sancho beim BVB – Das Juwel schiebt Frust und hat in der Bundesliga noch kein Tor erzielt. Ist der geplatzte Transfer zu Manchester United ein Grund hierfür?

Frust nach geplatztem Transfer? BVB-Juwel Jadon Sancho im Formtief

Einen Transfer von Jadon Sancho (20) zu Manchester United hat Borussia Dortmund abgeschmettert. Das scheint dem englischen Nationalspieler nachzuhängen. In dieser Saison steht der Außenstürmer in der Bundesliga noch ohne Torerfolg da. Eine Mini-Krise. Selbst verschuldet.

Sancho-Krise ist BVB-Krise? So einfach ist es nicht! Die anderen Youngster wie Erling Braut Haaland (6 Tore aus 7 BL-Spielen) reißen den Tor-Schnitt beim Vizemeister nach oben. Was aber ist mit Jadon Sancho los?

40 Tor-Beteiligungen hat der mit Abstand wertvollste Spieler im BVB-Kader 2019/2020 geliefert. Wettbewerb übergreifend. In dieser Saison sind es gerade mal 6. Sancho benötigt (Alle Daten: Kicker-Sportmagazin / Ligalive-Infografik) 343 Minuten pro Tor. Und 114 Minuten pro Scorerpunkt. Seine Werte in diesen Rubriken im Vorjahr: 163 bzw. 82 Minuten. Auch sein Spielanteil ist mit 63 Prozent (Vorjahr: 79 Prozent) geringer geworden. Dass er nur in den Pokalwettbewerben traf, ist sicher kein Empfehlungsschreiben für einen Transfer zu Man. United!

Wechselfrust also beim BVB-Juwel? Der nicht bewilligte Transfer steckt Sancho noch in den Kleidern. Auch, wenn BVB-Lizenzspieler-Manager Sebastian Kehl es anders sieht. „Er durchläuft gerade einen Reifeprozess, das ist in der Entwicklung eines Profis in diesem Alter ganz normal.“ Kehl glaubt: „Jadon ist total auf den BVB fokussiert. Einen Zusammenhang mit dem nicht realisierten 2 gibt es nicht.“ Das fällt schwer, zu glauben! So frustet sich Sancho vom BVB weg. Schlag nach bei anderen Unlust-Fußballern wie Pierre-Emerick Aubameyang oder Ousmane Dembélé!


More in Aktuell