Bundesliga gegen CR7: Die Ronaldo-Rocky-Horror-Show


Cristiano Ronaldo Bayer Leverkusen
Ein Flitzer attackiert Cristiano Ronaldo in der Leverkusener BayArena... Foto: Imago Images

Eine Szene trübt am Mittwochabend den Betriebsausflug von Cristiano Ronaldo (34) zu den Bayer-Werken nach Leverkusen.

Beim Schlusspfiff stürmt ein Fan auf den Rasen der BayArena und versucht krampfhaft, ein Selfie mit dem Superstar von Juventus Turin zu bekommen. Die Sicherheitskräfte müssen einschreiten.

Der 5-malige Gewinner des Ballon d’ Or hält sich anschließend den Hals und zeigt an, dass jetzt Schluss ist mit lustig.

Zuvor hat schon ein anderer Zuschauer versucht, dem portugiesischen Idol auf dem Rasen nahe zu kommen. Diese Episode beschließt das Kapitel ,,Champions League” für Bayer Leverkusen. Und Ronaldo tut das, was er ohnehin gern gegen Bundesliga-Klubs tut: Er trifft wie am Fließband. ,,Es ist offensichtlich, dass Cristiano Ronaldo über allen anderen steht”, sagt Juventus-Coach Maurizio Sarri nach dem Spiel in Leverkusen, ,,er ist ein Spieler, der 5-mal den Ballon d’ Or gewonnen hat, das bedeutet aber nicht, dass wir die ganze Zeit automatisch gewinnen werden.”

Cristiano Ronaldo Bayer Leverkusen Champions League
Abseits: Hätte dieses Tor von Cristiano Ronaldo bei Bayer Leverkusen gezählt, wäre es der 29. Treffer des Portugiesen gegen ein deutsches Team in der Champions League geworden... Foto: Imago Images

Cristiano Ronaldo ist ein echter Deutschland-Schreck!

Bayern Münchens Albtraum heißt auch am 25. April 2018 Cristiano Ronaldo... Foto: Imago Images

Das 0:1 von CR7 beendet die ohnehin nur noch vagen Hoffnungen von Bayer Leverkusen, in der Champions League zu überwintern.

Es ist Ronaldos 128. Treffer in der ,,Königsklasse” und sein 28. gegen eine deutsche Mannschaft. Ronaldo und die Bundesliga-Klubs – das ist aus deutscher Sicht die Ronaldo-Rocky-Horror-Show!

Blickt man auf Ronaldos formidable Tor-Ausbeute im europäischen Fußball-Oberhaus, so stellt man ein Kuriosum fest. Gegen seinen jetzigen Klub Juventus Turin hat CR7 die meisten Champions-League-Tore erzielt – 10!

Direkt dahinter folgt der FC Bayern München, dem Cristiano Ronaldo 9 Stück eingewickelt hat. Und das in nur 8 Spielen. Unvergessen: Im Viertelfinal-Rückspiel 2017 (4:2 nach Verlängerung) erzielt Ronaldo im Estadio Santiago Bernabeu 3 Tore gegen Manuel Neuer und Co.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

In Madrid hob Ronaldo am häufigsten zum Torjubel ab...

Nur ein Bundesliga-Team kassierte kein Ronaldo-Tor...

Cristiano Ronaldo weist auch gegen Borussia Dortmund eine Super-Bilanz vor. Foto: Imago Images / Kristian Kane

Auch Borussia Dortmund bekommt es von der Tor-Maschine so richtig dicke.

9-mal ist Ronaldo gegen den BVB angetreten, dabei hat er 7 Tore erzielt. Beim 3:1-Sieg mit Real Madrid im Gruppenspiel 2017/2018 gelingen ihm in Dortmund 2 Treffer. Dortmund scheidet am Ende einer desolaten Vorrunde mit nur 2 Punkten aus, Real verteidigt mit Ronaldo ein 2. Mal den Champions-League-Titel.

Noch größer ist die Ronaldo-Phobie nur beim VfL Wolfsburg. Die ,,Wölfe” haben zwar nur 2-mal mit ihm die Klingen gekreuzt, allerdings sorgen 3 Ronaldo-Tore im Rückspiel in Madrid im Viertelfinale 2016 für das Ende aller Wolfsburger Träume. Nur 60 Ronaldo-Sekunden genügen, um das Ergebnis aus Wolfsburg zu egalisieren! Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking (55, jetzt HSV) hat das Hinspiel sensationell mit 2:0 für sich entschieden…

Absolut Top ist die Ronaldo-Quote auch in den Spielen gegen den FC Schalke 04. In 4 Spielen markiert er 7 Treffer gegen die ,,Königsblauen”. Beim 6:1 auf Schalke im Achtelfinale 2013/2014 ist Cristiano an 4 Toren direkt beteiligt. Für Bayer Leverkusen ist das 0:1 am Mittwoch das 2. Ronaldo–Gegentor im 2. Spiel. Ronaldo also als ,,Mister Unstoppable” für deutsche Klubs? Nicht ganz! Es gibt Hoffnung: Der oft geschmähte VfB Stuttgart behält gegen den Superstar die weiße Weste. Beim legendären 2:1 (0:0)-Erfolg der Schwaben gegen Manchester United, wo Ronaldo von 2003 bis 2009 wirkt, geht der Exzentriker leer aus. Das aber auch nur, bleiben wir bei der Fairness, weil er den Elfmeter zum 2:1 (67.) Ruud van Nistelrooy überlässt…Im Rückspiel steht Ronaldo nicht im Kader seines Entdeckers Sir Alex Ferguson.

Ligalive-Infografik: Leistungsdaten Cristiano Ronaldo, Juventus Turin, Champions League 2019/2020

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Torschützen in Gruppe D: Ronaldo nicht an der Spitze!

Ligalive TV: Nach dem Spiel in Leverkusen: Maurizio Sarri schwärmt von Cristiano Ronaldo

Ligalivenet Premium-Dienste

AKTE FC BAYERN

Das Bayern München Dossier. Der Aufstieg der Mittelmäßigen. Von der Lokalgröße zum Weltverein.

CLOSELOOKNET

The dossier site. Global content for global people. Top content for top subjects.

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.