Rangnick zu RBL-Stürmer Timo Werner: „Wenn Bayern ernst macht…“


Die wichtigste Frage beantwortet RBL-Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick (60) schon vor dem 0:1 gegen Borussia Dortmund am Samstagabend im Sky-Stadiontalk in der Red Bull Arena. Es geht um den Verbleib von Torjäger Timo Werner (22). Der Sturmbulle steht wohl auch beim FC Bayern München auf der Wunschliste.

Ein Tor wollte Timo Werner gegen Borussia Dortmund nicht gelingen – aber dennoch sprechen rund um die Red Bull Arena alle über den Torjäger der Leipziger (11 Saisontreffer).

Moderator Sebastian Hellmann und Weltmeister Lothar Matthäus (57) wollen es im Sky-Stadiontalk vor dem Spiel genau wissen. Sie befragen RBL-Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick (60) zum Verbleib von Timo Werner.

Der Schwabe lässt durchblicken, dass er Werner gern in Leipzig halten möchte. Auch mit Blick auf den im Sommer nachfolgenden Coach Julian Nagelsmann (31), der Timo Werner unbedingt im Team haben möchte.

Ralf Rangnick (m.) schildert im Sky-Stadiontalk seine Sicht der Dinge zur Personalie Timo Werner bei RB Leipzig...(Photo by Karina Hessland-Wissel/Bongarts/Getty Images)

Rangnick stellt klar: Verlängerung – oder ohne Werner in die neue Saison!

Timo Werner verdribbelt sich gegen Dortmunds Torhüter Roman Bürki (l.). (Photo by Karina Hessland/Bongarts/Getty Images)

„Er (Timo Werner, d. Red.) hat bei uns noch ein Jahr Vertrag. Es ist klar vereinbart, dass er nicht mit uns in die neue Saison geht, wenn er nicht verlängert“, sagt Rangnick vor der Partie gegen den BVB.

Der RBL-Macher weiter: „Ich sehe ihn bei uns perfekt aufgehoben für die nächsten 2 bis 3 Jahre.“

Auf dem Weg, diese seit Monaten offene Vertragsverlängerung zu vollziehen, müssen die Leipziger weniger Borussia Dortmund fürchten als einen anderen Liga-Konkurrenten. Der FC Bayern München könnte bei einem Liga-internen Wechsel für Timo Werner die einzige Option sein.

Rangnick viel sagend: „Wenn die Bayern finanziell ernst machen, dann wird es schwierig. Aber es kommt ja darauf an, welche Prioritäten er setzt. In die neue Saison zu gehen mit nur einem Jahr Laufzeit – das ist keine gute Idee.“

Ligalive Infografik - Action Zones beim Spiel RB Leipzig gegen Borussia Dortmund, BL-Saison 2018/19

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

BVB_FC Bayern_1

Mitspieler Kampl: „Wollen, dass Timo bleibt“

Timo Werner will ganz nach oben... (Photo by Christian Kaspar-Bartke/Bongarts/Getty Images)

Werner selbst hat mit dem Interesse des FC Bayern an seinen Torjägerqualitäten kokettiert.

„Man hat ja seine Favoriten an Ligen, wenn man jetzt bei RB Leipzig spielt und in Deutschland bleiben will, gibt es eigentlich nur einen Verein, wo man hin wechseln kann“, erklärt Werner Mitte Dezember nach dem 0:1 der Sachsen beim FC Bayern am Sky-Mikrofon.

Am 14. Dezember 2018 hat RB Leipzig dem Confed-Cup-Sieger ein konkretes Angebot gemacht. Bleibt Werner in Leipzig, würde er bei dem vom Getränke-Multi Red Bull alimentierten Klub zum Top-Verdiener aufsteigen.

Leipzig hat bereits mit Leistungsträgern wie Emil Forsberg, Marcel Sabitzer (beide bis 2022) und Yussuf Poulsen (bis 2021) verlängert. „Wir hoffen alle, dass er bleibt. Er ist einer der wichtigsten Spieler in unserer Mannschaft“, betont RBL-Mittefeldspieler Kevin Kampl (28) bei Sky, „es ist klar, dass er sicherlich Angebote bekommen wird.“

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalivenet Premium-Dienste

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.

CLOSELOOKNET

The dossier site. Global content for global people. Top content for top subjects.

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine