Connect with us

Aktuell

Ab 15. Mai! Politik genehmigt Bundesliga-Restart

Ligalive am Morgen – Die Politik hat den Weg für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Bundesliga offiziell frei gemacht! Ab dem 15. Mai darf der Ball wieder rollen.

Ball, Tor, Bundesliga

Die Politik hat den Weg für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der 1. und 2. Bundesliga offiziell frei gemacht!

In wenigen Wochen darf in Deutschland wieder gekickt werden, dies ergab eine Bund-Länder-Konferenz am Mittwoch. Kanzlerin Angela Merkel bestätigte auf der Pressekonferenz im Kanzleramt, was mehrere Medien bereits im Voraus vermuteten:

Die Bundesliga darf den Spielbetrieb unter den vorgelegten Hygienekonzepten „in der zweiten Mai-Hälfte“ wieder aufnehmen.

Einen festen Termin für den Neustart legte die Politik allerdings nicht fest.
Die Liga soll selbst entscheiden, wann der Spielbetrieb – mit Geisterspielen und unter strenger Einhaltung des Hygiene-Konzepts der DFL – wieder aufgenommen wird. Die möglichen Termine bleiben sind der 15. Mai bzw. 22. Mai.

Laut Bild-Zeitung, diskutierten die Politiker länger über die Bundesliga, als über Kitas und Schulen, da die Meinungen der Beteiligten gravierend auseinander gingen.

NRW-Präsident Armin Laschet soll sich für einen Restart am 15. Mai ausgesprochen haben, während ausgrechnet das kleinste Bundesland überraschte:
Bremen ist gegen den früheren Termin, da die Werder-Profis „nicht fit genug“ seien.

Auch Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz stellte sich, nicht ganz unerwartet, quer. Denn: Genau die beiden Klubs dieser Bundesländer, Werder Bremen und Mainz 05, stecken mitten im Abstiegskampf.

Trotz der Unstimmigkeiten beim Wann, sind sich alle über das Ob einig!

„Der Beschluss zur Bundesliga ist einstimmig erfolgt,“ stellte Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher klar.Sobald ein Termin von der DFL festgelegt wurde, soll die Liga mit dem ersten ausgefallenen Spieltag, dem 26., beginnen. Damit erwartet alle Fans direkt zu Beginn das Revier-Derby Dortmund gegen Schalke.

Alle Mannschaften müssen vor dem Start geschlossen in Quarantäne, wobei diese, so Söder „nicht zwei Wochen sein“ muss.Der Bundesligist FC Augsburg hat seine Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus verschärft.

Der Verein teilte am Mittwoch mit, dass künftig die Körpertemperatur von Spielern und Mitarbeitern am Haupteingang der Arena gemessen werde. Die Messung sei kontaktlos aus drei Metern Entfernung möglich und habe eine maximale Toleranz von 0,3 Grad Celsius.

Somit könnten erhöhte Temperatur bei den Getesteten frühzeitig erkannt und vorkehrende Maßnahmen eingeleitet werden, da Fieber als eines der Hauptsymptome der COVID-19-Erkrankung ist.

“Als Verein sind wir in der Pflicht, bestmöglich für die Gesundheit unserer Spieler zu sorgen, in der aktuellen Lage mehr denn je”, teilte Sport-Geschäftsführer Stefan Reuter mit. Die Körpertemperaturmessung sei „hierzu ein wichtiger Baustein, der uns unkompliziert schnelle und regelmäßige Kontrollen ermöglicht, so dass erste Anzeichen möglicher Infektionen frühzeitig erkannt und die entsprechenden Maßnahmen eingeleitet werden.”Bayern Münchens Stürmerstar Robert Lewandowski ist zum zweiten Mal Vater geworden.

“Willkommen auf der Welt, Laura!”, schrieb der 31-Jährige am Mittwoch unter sein auf Instagram veröffentlichtes Foto, auf dem er mit dem neugeborenen Mädchen zu sehen ist. Lewandowski und Frau Anna sind bereits Eltern von Tochter Klara. Nun kann sich der Pole über weiteren, gesunden Familienzuwachs freuen.

Die momentane Zwangspause der Bundesliga kommt dem frischgebackenen Vater also gerade recht, um viel Zeit mit seiner Familie zu verbringen.
Nach der Freigabe für einen Liga-Restart, darf der Profifußball ab dem 15. Mai den Ball wieder rollen lassen. Vom Glück beflügelt, können sich Fans wohl schon jetzt auf das ein oder andere Lewandowski-Spektakel freuen, der die Torschützenliste der Bundesliga bereits mit 25 Treffern anführt.


More in Aktuell