Connect with us

Aktuell

Bundesliga mit Revierderby: Heute rollt der Ball wieder!

Ligalive am Mittag – Borussia Dortmund muss heute im Revierderby gegen Schalke 04 auf die Mittelfeldspieler Reus, Schulz, Witsel und Can verzichten.

Auch das Revierderby Borussia Dortmund-FC Schalke 04 wird 2020 ein 'Geisterspiel'.

BVB will Schalke schlagen und an den Bayern dranbleiben

Um 15.30 Uhr startet der 26. Spieltag der 1. Liga. Der Knüller ist das Revierderby Dortmund gegen den Erzrivalen FC Schalke 04. Bei Schalke fallen Ozan Kabak, Omar Mascarell und Benjamin Stambouli aus.

Der Tabellenzweite BVB muss auf Leistungsträger wie die Mittelfeldspieler Marco Reus, Nico Schulz, Axel Witsel und Emre Can verzichten. Einige Spieler, hinter denen zuletzt personelle Fragezeichen standen, sind nun wieder einsatzbereit: Jadon Sancho, Achraf Hakimi, Manuel Akanji, Mario Götze und Marcel Schmelzer.Die zuhause noch ungeschlagene Borussia hofft nach wie vor auf den Titel. Nur vier Punkte beträgt der Rückstand auf den Spitzenreiter FC Bayern München, der am Sonntag beim 1. FC Union Berlin antritt.63 Tage Corona-Pause sind vorbei, heute startet die Fußball-Bundesliga endlich wieder! Vieles wird anders sein, die neuen strikten Regeln des umfassenden Hygiene-Konzepts der DFL greifen ab sofort. Der Fokus der Öffentlichkeit wird daher nicht nur auf dem Spielgeschehen liegen…

Einige der neuen Besonderheiten: Spiele ganz ohne Fans, daher Stille im Stadion. Beim Torjubel müssen Umarmungen wie angeordnet unterlassen werden. Stattdessen sollen sich die Spieler nur kurz mit den Füßen oder dem Ellbogen berühren. Auch Rudelbildungen sind nach den Corona-Vorgaben untersagt.

Nur einen Tag vor dem Neustart in der 1. und 2. Bundesliga hob die DFL nun doch die Maskenpflicht für Trainer für die Zeit während des Spiels auf. Begründung: „Durch einen Mund-Nasen-Schutz würde ihre Tätigkeit als Trainer – inklusive der Erteilung von Anweisungen sowie angewandter Mimik und Gestik – erheblich eingeschränkt“, so DFL-Direktor Ansgar Schwenken bei bild.de.Die erste belgische Fußball-Liga hat gestern endgültig ihre Saison nach dem 29. Spieltag abgebrochen – als dritte große Meisterschaft Europas nach den Niederlanden und Frankreich. Zypern beendete am Freitag ebenfalls die Saison.

Belgiens Regierung hatte zuvor die Aussetzung aller Sportwettbewerbe bis zum 31. Juli angeordnet. In der Pro League gilt nun die Wertung der aktuellen Tabelle als Endklassement. Somit holte nun der Club Brügge zum 16. Mal den Meistertitel. Der Verein darf in der Gruppenphase der Champions League starten, Verfolger KAA Gent nimmt an deren Qualifikationsrunde teil. Der Tabellenletzte Waasland-Beveren muss in die zweitklassige Division 1B absteigen.Der Start der nächsten Saison ist schon für den 7. August geplant. Deutsche Trainer der belgischen Erstligaklubs sind Hannes Wolf (KRC Genk, Platz 7) und Bernd Hollerbach (Royal Excel Mouscron, Platz 10).


More in Aktuell