Transfers: Manager-Legende Calmund glaubt an Havertz-Wechsel zum FC Bayern


Bayer Leverkusen Kai Havertz
Wie lange spielt Kai Havertz noch für Bayer Leverkusen? (Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)

Bayer Leverkusen droht nach dem Abgang von Nationalspieler Julian Brandt (23) zum Liga-Konkurrenten Borussia Dortmund der nächste Aderlass. Kai Havertz (19) wird wohl ebenfalls für die Bayer-Elf nicht zu halten sein.

Das glaubt jedenfalls Leverkusens legendärer Ex-Manager Reiner Calmund (70). ,,Calli” macht den Fans der Rheinländer auf einer Veranstaltung von BILD in Berlin am Freitagmittag in jedem Fall wenig Hoffnung.

,,Kai Havertz wird im nächsten Jahr zum FC Bayern gehen, nicht in diesem Jahr. Da wird er nicht wechseln”, sagt Calmund in Berlin.

Der deutsche Rekordmeister hat den Nationalspieler wohl auf dem Zettel. Havertz hat unterm Bayer-Kreuz noch einen Vertrag bis 2022 – ein Wechsel zum Branchenriesen an die Isar würde möglicherweise den ersten Liga-internen 100-Millionen-Euro-Transfer bedeuten.

Leverkusen und Kai Havertz machten in der Rückrunde 2018/2019 richtig Dampf, wie hier beim 5:1-Auswärtssieg in Mainz.
Leverkusen und Kai Havertz machten in der Rückrunde 2018/2019 richtig Dampf, wie hier beim 5:1-Auswärtssieg in Mainz. (Photo by Jörg Schüler/Getty Images)

Calmund: ,,Die wollen noch Spaß an dem Jungen haben"

Bis heute dick im Fußball-Geschäft und bestens vernetzt: Reiner Calmund. (Photo by Juergen Schwarz/Bongarts/Getty Images)
Calmund, der einstige Macher des Werksklubs, ist immer noch gut vernetzt. Auch Jahre nach seinem Abschied als Manager von Bayer 04 Leverkusen.

Laut Calmund drängt derzeit niemand beim Bayer-Konzern den Leverkusener Sportchef Rudi Völler zu einem Verkauf des 19 Jahre alten Mittelfeldspieler zu verkaufen.

Dann rechnet man bei der Bayer AG mit einer Ablöse von mindestens 80 Millionen Euro.

,,Die wollen noch ein bisschen Spaß an dem Jungen haben. Aber er wird irgendwann wechseln. Und dann hoffe ich, dass er in Deutschland bleibt”, sagt Calmund in seiner gewohnt jovialen Art, ,,und wer das dann am Besten machen kann: Bayern München.”

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Muss Weltmeister Benjamin Pavard absteigen? (Photo by Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images)

Völler über Havertz: ,,Ein Jahr mindestens noch in Leverkusen"

I am Legend: Bayer-Idol Rudi Völler grüßt vor dem letzten Bundesliga-Heimspiel dieser Saison gegen den FC Schalke 04 (1:1) missmutig ins Publikum. Wie viele Stars kann der Bayer-Sportdirektor in Leverkusen halten? (Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)

In Zahlen ausgedrückt, liest sich der ,,Spaß” an den Leistungen von Kai Havertz wirklich spaßig.

Der offensive Mittelfeldspieler ist neben Julian Brandt das Gesicht der neuen Bayer-Elf, die unter der Regie von Trainer Peter Bosz (55) als Tabellenvierter doch noch in die Champions League gestürmt ist.

In 31 Bundesliga-Spielen hat Havertz 17 Tore erzielt und 4 Assists beigesteuert. In den letzten 4 Spielen hat er je immer ein Tor erzielt.

Bayer-Sportdirektor Rudi Völler Völler (59) hat einen Wechsel von Havertz zum angeblich interessierten FC Bayern schon in diesem Sommer unlängst bei Sky Sport News HD ausgeschlossen.

,,Bei ihm gibt es sowieso keine Diskussion. Ein Jahr – mindestens – in Leverkusen würde ihm gut tun. Danach werden wir sehen”, so der Weltmeister von 1990.

Ligalive-Infografik: Matchwinning Goals von Kai Havertz, Bayer Leverkusen, Bundesliga-Saison 2018/2019

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: So hoch ist der Tor-Anteil von Kai Havertz bei Bayer Leverkusen, Bundesliga-Saison 2018/2019

Ligalive TV: Das sagt Bayer-Coach Peter Bosz über Havertz

Ligalivenet Premium-Dienste

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.