Connect with us

Aktuell

Transfer-Ticker: Barca oder BVB – Lyon-Kapitän als Sancho-Ersatz?

Transfer-Ticker: Borussia Dortmund hatte den Kapitän von Olympique Lyon bereits als potentiellen Nachfolger für Jadon Sancho auserkoren. Nun steigt auch Barca in…

Transfer-Ticker: Barca oder BVB – Lyon-Kapitän als Sancho-Ersatz?

Jadon Sancho bleibt Borussia Dortmund zwar noch eine Saison erhalten, dennoch befindet sich der Bundesligist bereits auf Nachfolger-Suche.

Der niederländische Angreifer Memphis Depay hat das Interesse der Schwarzgelben bereits seit mehreren Wochen geweckt und es gibt gute Nachrichten: Dortmund kann sogar auf einen ablösefreien Wechsel des Lyon-Kapitäns im Juli 2021 hoffen, da der Kontrakt des 26-jährigen beim französischen Erstligisten im kommenden Jahr ausläuft.

Problematisch ist allerdings, dass der Linksaussens Lyon, nach dem Aus im Champions-League-Halbfinale gegen den FC Bayern München, am liebsten schon in diesem Sommer verlassen würde. An Angeboten mangelt es dem niederländischen Nationalspieler nicht, denn neben dem BVB soll neuerdings auch der FC Barcelona interessiert sein.

Der Radiosender RAC1 berichtet, dass der neue Barca-Trainer Ronald Koeman seinen Landsmann gerne als Nachfolger für den zum Verkauf stehenden Luis Suarez verpflichten würde. Bisher galt Inter Mailands Torjäger Lautaro Martinez als möglicher Suarez-Erbe, wäre mit einem Preisschild von 100 Millionen Euro aber deutlich teurer als Depay.

Der BVB droht nun im Transfer-Poker um den Torjäger leer auszugehen, sollte sich Barca schon in diesem Sommer für einen Transfer entscheiden.Der VfL Wolfsburg ist neben Bartosz Bialek dabei einen weiteren Youngster zeitnah und langfristig an sich zu binden.

Wie L’Équipe und Sky übereinstimmend berichten, befindet sich der Bundesligist im aktiven Werben um Maxence Lacroix, der ebenfalls gewillt sei, sich den „Wölfen“ anzuschließen. Eine Einigung mit dessen Klub FC Sochaux-Montbéliard stehe bisher allerdings noch aus.

Der 20-Jährige soll mindestens 5 Millionen Euro plus Bonuszahlungen kosten und einen Vertrag bis Ende Juni 2024 erhalten. Momentan würden letzte Details geregelt, hieß es in einem Bericht auf der Sky-Webseite. Alle Parteien haben die Hoffnung, den Transfer bis kommende Woche unter Dach und Fach in trockene Tücher bringen zu können.

Ein erstes Angebot des Bundesligisten, in Höhe von 4,5 Millionen Euro, sei dem französischen Zweitligisten zu niedrig gewesen, dennoch die Chancen gut, dass Wolfsburg das Rennen um den Abwehrspieler gewinnt.Mit französischen Transfer hat Borussia Mönchengladbach zuletzt stets hervorragende Erfahrungen gemacht.

Nun soll laut eines Berichts des französischen Portals Le10Sport, Maxwel Cornet von Champions League-Halbfinalist Olympique Lyon ins Visier der Fohlen gerückt sein.

Konkreten Bemühungen des Bundesligisten habe es bisher allerdings noch nicht gegeben.

Cornet ist in der Gerüchteküche kein Neuling, um ihn ranken sich schon seit Jahren immer wieder Behauptungen, um einen Wechsel ins deutsche Oberhaus. Bei OL pendelt der schnelle und technisch versierte Linksfuß zwischen Startelf und Ersatzbank. Beim Sensationserfolg im Champions League-Viertelfinale gegen Manchester City erzielte der ivorische Stürmer den 1:0-Führungstreffer.

Vertraglich ist der 23-Jährige noch bis 2023 an Lyon gebunden, so dass bei einem Transfer eine größere Ablösesumme fällig wäre. Sollte bei der Borussia wider Erwarten nicht doch noch ein Leistungsträger gehen, wäre Cornet somit kaum finanzierbar.


More in Aktuell