Connect with us

Aktuell

Champions League: FC Bayern empfängt Atletico Madrid trotz Gnabry-Infektion

Gnabry, Flick, Bayern

Der Titelverteidiger gibt sich die Ehre!

Am heutigen Abend kehrt der FC Bayern München auf die europäische Fußballbühne zurück. Jene Bühne, auf der das Team von Triple-Trainer Hansi Flick vor wenigen Monaten nicht nur den Henkelpott in die Höhe strecken, sondern auch zahlreiche Erfolge feiern konnte. Unvergessen: Der furiose 8:2-Sieg über den FC Barcelona, der den Weg in Richtung Champions-League-Titel ebnete.

Die Bayern wollen ihre Serie von elf internationalen Siegen in Folge gerne ausbauen und steigem in der heimischen Allianz Arena gegen Atletico Madrid in den Ring.
Zum 17. Mal nacheinander könnte der amtierende Triple-Sieger in der Champions-League-Gruppenphase ungeschlagen bleiben, doch die Aufgabe wird nicht leicht.

Auch wenn die Rojiblancos fünf ihrer letzten sechs Champions-League-Auswärtsspiele in Deutschland verloren haben, bleiben sie einer der unangenehmsten Gegner im europäischen Fußball.

Mit einer knallharten Innenverteidigung, einem zweikampf- und spielstarken Mittelfeld und einem Trainer, der am Spielfeldrand problemlos auf seine sechs bis acht Kilometer kommt ist Atletico alles andere als ein leichter Gegner.

Der deutsche Rekordmeister gilt, nicht nur aufgrund von Atleticos Auswärtsphobie (6 Siege in 19 Auswärtspartien), als Favorit des heutigen Topspiels, bleibt aber auf dem Boden:

“Sie haben eine der besten Defensiven in Europa und auch nach vorne haben sie enorm viel Qualität. Daher müssen wir eng und kompakt spielen und den Gegner unter Druck setzen”, fordert Bayern-Coach Flick vor der Partie und erwartet “ein Spiel auf Augenhöhe”.

Einziger Wermutstropfen ist die 2, der die Personalplanung der Münchner komplett durcheinanderwürfelte. Der Durchführung des Spiels steht laut Münchner Gesundheitsamt aber nichts im Weg.
Auch die UEFA teilte über einen Sprecher mit, dass „das Spiel wie geplant“ laufen werde.

Die voraussichtlichen Aufstellungen der Mannschaften:

FC Bayern:
Neuer – Pavard, Boateng, Alaba, Hernandez – Goretzka, Kimmich – Costa, Müller, Coman – Lewandowski

Atletico:
Oblak – Trippier, Savic, Felipe, Renan Lodi – Koke, Saul Niguez – Llorente, Carrasco – Suarez, Joao Felix

Der Anstoß des Kracher-Duells ist für 21 Uhr in der Allianz Arena geplant.Borussia Mönchengladbach ist nach vier Jahren zurück in der Königsklasse und wurde direkt in eine Hammergruppe gelost. Inter Mailand, Real Madrid und Schachtar Donezk lauten die Gegner in Gruppe B, während Erstere der Auftaktgegner am heutigen Mittwochabend sind.

Zum insgesamt fünften Mal treffen Inter Mailand und Borussia Mönchengladbach auf internationalem Parkett aufeinander, heute zum ersten Mal seit 1979.
Für Fohlen-Coach Marco Rose ist es das erste Champions-League-Spiel überhaupt, trotzdem verfügt er als Ex-Trainer von RB Salzburg über reichlich Erfahrung in Europa.

„Auf uns wartet eine große Herausforderung. Wir freuen uns darauf“, sagte Rose im Kicker-Interview vor dem schweren Spiel gegen das italienische Top-Team und ergänzte: „Wir spielen, um weiterzukommen. Eine andere Zielsetzung würde unserem Charakter widersprechen.“

Die Elf vom Niederrhein ist als Außenseiter, aber mit klarer Zielsetzung nach Italien gekommen und wird alles daran setzen etwas Zählbares aus dem ersten CL-Auftritt seit vier Jahren mitzunehmen.

Auf der Gegenseite stehen die Nerazzurri, die in der vergangenen Champions-League-Gruppenphase, hinter dem FC Barcelona und Borussia Dortmund, auf einem enttäuschenden dritten Rang landeten. In der Europa League unterlagen die Italiener im Finale dem FC Sevilla, so dass der Titelhunger in diesem Jahr umso größer ist.
Das große Ziel ist die Überwinterung in der Königsklasse und dafür muss ein Sieg gegen den klar unterlegenen, deutschen Gegner her.

Die voraussichtlichen Aufstellungen der Mannschaften:

Inter Mailand:
Handanovic – Bastoni, de Vrij, Kolarov – Hakimi, Brozovic, Vidal, Barella, Perisic – Lukaku, Martinez

Gladbach:
Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini – Kramer, Neuhaus, Hofmann, Stindl, Thuram – Embolo

Anpfiff der Partie im Mailänder Giuseppe-Meazza-Stadion ist um 21 Uhr.[sociallocker]

Vertragsverlängerungstag in Barcelona!

Marc-André ter Stegen bleibt den Katalanen bis 2025 erhalten und bindet sich damit drei weitere Jahre an den spanischen Erstligisten.
Laut einer Mitteilung des Vereins enthält der Kontrakt eine festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von 500 Millionen Euro.
Der 28-Jährige wird somit für alle potenziellen Interessenten quasi nicht finanzierbar.

Auch Abwehrchef Gerard Piqué, der beim 5:1 gegen Ferencvaros Budapest nach einer Notbremse mit Rot vom Platz geflogen war, kann Barça nur für eine halbe Milliarde Euro Ablöse verlassen. Allerdings ist die Summe beim 33-Jährigen der bis 2024 verlängerte abhängig von seinen Einsätzen.

Auch Frankie De Jong, der erst 2019 nach Barcelona kam, verlängerte seinen Vertrag frühzeitig bis 2026 und hat nun eine festgeschriebene Ablösesumme von 400 Millionen Euro.

Der französische Verteidiger Clément Lenglet erhielt einen Kontrakt bis 2026 und darf den Verein bei einer Zahlung von 300 Millionen Euro verlassen.
Insgesamt könnte Barca mit den neuen Verträgen 1,7 Milliarden Euro Ablöse einnehmen – denkbar unrealistisch!

[/sociallocker]


More in Aktuell