Reise-Verwirrung um Europapokal: Wer spielt eigentlich wo?


Die K.o.-Phase des Europapokals wird von zahlreichen Spielverlegungen überschattet …

Leipzig gegen Liverpool in Ungarn, Hoffenheim gegen Molde in Spanien.

Immerhin dürfen Willi Orban und Péter Gulácsi am Dienstag in der Königsklasse eine Art „Wohnzimmer“-Gefühl im Budapester Nationalstadion verspüren.

Die ungarischen Nationalspieler kennen die Arena gut, während die Mehrheit von RB Leipzig das Achtelfinal-Heimspiel gegen den FC Liverpool auf unbekanntem Terrain austrägt.

Damit sind die Roten Bullen nicht alleine. Insgesamt fünf Europapokalpartien wurden in dieser Woche aufgrund der Corona-Pandemie verschoben. Gulácsi empfindet die Verlegung „persönlich als eine schöne Sache.“ Gegenüber dem Kicker gab der 30-Jährige aber zu: „Klar hätten wir am liebsten in Leipzig, in unserem Wohnzimmer, gespielt, auch wegen der Reiserei.“

 

Von Norwegen nach Spanien, von Spanien nach Italien

Auch der Molde FK, Zwischenrunden-Gegner der TSG Hoffenheim, muss in der Europa League auf ungewohntem Boden ran. Statt in Norwegen findet die Partie gegen Hoffenheim  am Donnerstag 2600 km südlicher im spanischen Villarreal statt. Am selben Tag empfängt Villarreals Ligakonkurrent Real Sociedad aus San Sebastián Premier-League-Klub Manchester United im Stadion von Juventus Turin in Italien. Verwirrung pur!

Insgesamt acht Europapokal-Partien wurden zum Start der Endrunde, aufgrund nationaler Coronaschutz-Verordnungen und der Bestimmungen der UEFA, geographisch verlegt.
So erhielten alle englischen Klubs durch die aufkommende Coronavirus-Mutation in Großbritannien keine Einreise-Erlaubnis vom jeweiligen Gastgeber-Land. Ohne alternativen Spielort, wären die Partien laut UEFA-Statuten mit 0:3 gegen die Heimmannschaften gewertet worden.

 

Arsenal und Benfica mit doppeltem Reisestress

Somit wird Budapest zum Rettungsanker des deutschen Königsklassen-Fußballs. Zwar spielte noch nie eine ungarische Mannschaft in einem K.o.-Spiel der Champions League, doch nun finden mit Leipzig gegen Liverpool und Borussia Mönchengladbach gegen Manchester City gleich zwei Top-Spiele dort statt.

Das Auswärtige Amt schätzt Ungarn derweil als Risikogebiet ein und warnt vor “nicht notwendigen, touristischen Reisen”.

Gleiches gilt für Atlético Madrids Ausweichspielstätte Bukarest. In der rumänischen Hauptstadt treffen die Spanier am 23. Februar auf den FC Chelsea. Den FC Arsenal und Benfica Lissabon erwartet gleich doppelter Reisestress. Benficas Heimspiel wird im Stadio Olimpico in Rom ausgetragen, das Rückspiel findet wiederum im griechischen Piräus statt.

Verwirrung vorprogrammiert!

Champions League - Achtelfinale

Upamecano, Leipzig, Anreise, Bus
Dayot Upamecano und seine Teamkollegen von RB Leipzig erwartet jede Menge Reisestress im Europapokal. Copyright: IMAGO / motivio

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Youssef En-Nesyri, Sevilla
Haaland-Ersatz aus Sevilla? BVB nimmt En-Nesyri ins Visier
Alaba, Bayern
Gehaltsforderung vergrault Interessenten: Alaba nur für PSG bezahlbar?
Kramer, Bielefeld
Nach Neuhaus-Aus: Frank Kramer neuer Chefcoach von Arminia Bielefeld
Haaland, BVB
Irre Panne: Wie ManUnited die Haaland-Verpflichtung verpasste
Eric Maxim Choupo-Moting, Bayern
Bayerns Neuzugang Eric Maxim Choupo-Moting ist ein großer Bewunderer seines Teamkollegen Robert Lewandowski. Copyright: imago images / ULMER Pressebildagentur

Ligalivenet Premium-Dienste

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.