Transfer-Ticker: Von Red Bull zu RB? Daka im Visier der Leipziger


Obwohl sich die Torjäger Erling Braut Haaland und Takumi Minamino schon lange von Red Bull Salzburg verabschiedet haben, treffen die Österreicher nach wie vor wie am Fließband.

Ein Grund dafür ist Patson Daka, der im Hintergrund der Abgänge eine hervorragende Saison absolviert. Erst kürzlich gegen TSV Hartberg feierte der 21-Jährige das drittes Triplepack und erhöhte sein Torekonto auf 21 Treffer.

Eine beeindruckende Statistik, die auch international nicht unbemerkt bleibt.
Laut der italienischen AS, soll Daka das Interesse von RB Leipzig geweckt haben.
Ob es dabei tatsächlich nur um die sportlichen Leistungen oder auch um die Tatsache geht, dass die wirtschaftlichen Gegebenheiten bei einem Von-RB-zu-RB-Wechsel äußerst unkompliziert wären, bleibt offen.

Der deutsche Bundesligist wird seinen Topscorer Timo Werner im Sommer voraussichtlich an den FC Chelsea verlieren und ist bereits auf der Suche nach einem Nachfolger.
Diesen könnten die Sachsen nun bei den Red-Bull-Kollegen in Salzburg gefunden haben.

Daka kam 2017 von Kafue Celtic FC nach Österreich zu Salzburgs Farmklub FC Liefering und der U17.
Unter Marco Rose gewann er dort die Youth League und wurde im selben Jahr zu Afrikas “Youth Player of the Year” geehrt. Salzburg verlängerte erst im Dezember den Vertrag des Sambiers bis 2024.
“Ich bin eine Person, die von Schritt zu Schritt schaut. Momentan liegt mein Fokus auf mir und Red Bull Salzburg. Ich weiß noch nicht, wann ich weiterziehe”, stellte Daka im April gegenüber SPOX klar.

Bei einem Wechsel wäre zumindest die Logo-Umstellung, für Daka fließend …

Daka, RB Salzburg
Patson Daka wird voraussichtlich bei RB bleiben. Zukünftig allerdings in Leipzig. Copyright: imago images / GEPA pictures

RB Leipzig: Schick-Verhandlungen hängen an der Ablöse

Schick, RB Leipzig
Patrik Schick, Leihspieler der AS Rom, möchte auch nach der Saison in Leipzig bleiben. Copyright: Imago images / Christian Schroedter

Die Verhandlungen von RB Leipzig mit der AS Rom um die feste Verpflichtung ihres Leihspielers Patrik Schick sind offenbar ins Stocken geraten.

Laut Gazzetta dello Sport, habe Leipzig den Italienern nur noch 20 Millionen Euro angeboten, was deutlich unter der vereinbarten Ablösesumme von 29 Millionen Euro liegt.

Aufgrund der Corona-Krise würden die Sachsen auf eine Reduzierung der Ablösesumme bestehen, die Römer sind zu einem Preisnachlass bereit, wollen aber mindestens 25 Millionen Euro.
Durch akute Liquiditätsproblemen ist der Serie-A-Klub auf Schicks Ablösesumme angewiesen, um die geschundenen Kassen zu befüllen.
Laut Gazzetta, könnte die Einigung bei 23 Millionen Euro erfolgen.

2017 wechselte der Tscheche von Sampdoria Genua in die italienische Hauptstadt und wurde letzten Sommer an Leipzig ausgeliehen.
Bei den Bullen gehört Schick mittlerweile zur Startelf und erzielte mit dem 1:0-Führungstreffer gegen Paderborn am vergangenen Samstag sein zehntes Bundesligator.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Lemar, Madrid
Transfer-Ticker: Atletico-Ass soll FC Bayern leihweise verstärken
Tariq Lamptey, Brighton Hove
Transfer-Ticker: FC Bayern plant Last-Minute-Wechsel von England-Juwel
Cuisance, Bayern, Schalke
Transfer-Ticker: Freigabe erteilt! Bayern-Star vor Wechsel nach England
BVB, Akanji
Transfer-Ticker: Leicester liebäugelt mit BVB-Star

TSG Hoffenheim: Nächster Nachwuchsspieler vor Abgang?

Nach Amadou Onana, der zum Hamburger SV wechselte und Armindo Sieb, den sich Rekordmeister Bayern München unter den Nagel riss, könnte die TSG 1899 Hoffenheim nun ein weiteres Top-Talent verlieren.

Laut eines Berichts des Kicker, steht Kerim Calhanoglu vor einem Wechsel zu Bundesliga-Konkurrent FC Schalke 04.

Der 17-jährige Cousin von Milan-Profi Hakan Calhanoglu wird voraussichtlich einen Vertrag bei den Königsblauen bis 2024 unterzeichnen.
Im Tauziehen um den Junioren-Nationalspieler, hatte auch Galatasaray Istanbul um die Dienste des linken Mittelfeldspielers gebuhlt, scheint nun aber endgültig aus dem Rennen zu sein.

Calhanoglu wechselte im Sommer 2016 aus dem Nachwuchs von Waldhof Mannheim in die TSG-Akademie, wohin ihm nur ein Jahr später sein Bruder Turan folgte.
Das Nachwuchstalent trug in 18 Spielen für die Sinsheimer, im Laufe der nun abgebrochenen U19-Bundesliga-Saison, sechs Assists bei.

Ligalivenet Premium-Dienste

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.