Das sagt Jürgen Klopp über das Saisonende 2022/23

Aktuell

Das sagt Jürgen Klopp über das Saisonende 2022/23

Von 2008 bis 2015 hat Jürgen Klopp Borussia Dortmund trainiert – da ist es also auch kein Wunder, dass er nun seinem ehemaligen Verein den Sieg wünscht. Das sagt er über den Ausgang der Bundesliga Saison.

Jürgen Klopp ist sich sicher, dass seine ehemaligen Jungs von Borussia Dortmund die Chance auf die Meisterschaft nutzen werden: “Ich glaube daran: Die Jungs packen das! Die Chance ist so groß, die werden sie nutzen!”, wie er der Bild berichtete. “Ich drücke vor dem Fernseher aus Liverpool die Daumen. Nach elf Jahren gehört die Schale einfach mal wieder nach Dortmund!”

Der derzeitige Trainer des FC Liverpool konnte den BVB in den Jahren 2011 und 2012 zum Meisterschaftstitel führen, dieses Jahr hat der Verein wieder gute Chancen auf den Titel. Zehn Jahre lang hat der FC Bayern München sich nun den Triumph holen können, nun ist Borussia Dortmund zwei Tage vor dem Ende der Bundesliga wieder nur einen Punkt im Rückstand zu den Bayern.

Jürgen Klopp wünscht sich den Sieg des BVB

“Es ist wohl kein Geheimnis, dass ich mir den BVB als Meister wünsche. Denn was man dann erlebt, vergisst man nie mehr: Mit der Schale um den Borsigplatz, das ist immer noch eines der ganz großen Highlights meiner Karriere. Das gönne ich Fans, Verein, Trainer und Spielern dieses Jahr so sehr”, so der 55-Jährige. Auch ist seine Beziehung nach Dortmund generell noch immer sehr gut – er kennt den aktuellen Trainer Edin Terzic noch aus den gemeinsamen Zeiten beim BVB und auch mit dem Chef des Vereins, Hans-Joachim Watzke, telefoniert er regelmäßig.

Es stehen nur noch zwei Spiele für die Bayern und den BVB aus

Diesen Sonntag wird der BVB gegen den FC Augsburg antreten, der FC Bayern München muss schon am Samstag ran und gegen den Tabellendritten RB Leipzig spielen. Der letzte Spieltag wird dann für Dortmund gegen Mainz sein, für den FC Bayern München gegen den 1. FC Köln.


Annika ist 31 Jahre alt und schreibt für uns aus dem fußballbegeisterten Argentinien und hatte auch schon das Glück, Messi dort live zu sehen. Nachdem sie in Deutschland in der Nähe von München schon die Wochenenden gerne auf dem Fußballplatz verbracht hat, hat es sich angeboten, dass Thema mit dem Schreiben von Artikeln zu verbinden.