Ligalive Livescores: +75 Ligen und Wettbewerbe ...

Ligalive.TV: Match Highlights internationaler Ligen ...

Ligalive Aktuell: Content To Rise Above the Noise...

Das sind die 18 Welt-Rekorde des FC Barcelona


Die Story in kurzen Videos

Die Story in kurzen Texten

Das sind die 18 (Welt)-Rekorde des FC Barcelona

Barca und die Welrekorde. (Photo by Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images)
Barca und die Welrekorde. (Photo by Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images)

Für die einen ist der FC Barcelona der beste Klub der Welt, für die anderen Real Madrid.

Bayerische Lokalpatrioten halten natürlich den FCB für die Nummer 1. Und Manchester United Fans werden da auch ihre eigene Meinung haben.

Doch über eines gibt es keinen Zweifel. Die Rekorde, die der Club in seiner Geschichte aufgestellt hat, sind einzigartig.

Auf den folgenden Seiten blicken wir zurück auf mehr als 100 Jahre FC Barcelona und verraten, welche 18 (Welt)-Rekorde diesen Verein so einmalig machen.

Rekord 18 - 14: Vom besten Spieler bis zum besten Trainer

18. Der Beste der Besten: Lionel Messi

Barca und Messi sind mehrfache Rekordhalter.
Barca und Messi sind mehrfache Rekordhalter. (Photo by Alex Caparros/Getty Images)
Fangen wir mit Lionel Messi an. Der Argentinier l(i)ebt den FC Barcelona und ist vermutlich der beste Fußballspieler aller Zeiten. 

Seit seinem 14. Lebensjahr geht er für den Verein, dem er trotz lukrativer Angebote aus dem Ausland stets treu blieb, auf Torejagd. Zehn Jahre später ist er Barcas Rekordtorschütze, mit 25 Jahren der jüngste Spieler, der in der La-Liga-Geschichte 200 Tore erzielt hat.

Und auch die folgenden Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: In 426 La-Liga-Spielen hat Messi 389 Tore erzielt (Stand 13. Oktober 2018). Damit führt er die Rekordtorjägerliste der ersten spanischen Liga mit großem Vorsprung vor Cristiano Ronaldo an.

 

[table id=227 /]

 

Wann und ob dieser Rekord überhaupt gebrochen wird, ist kaum zu sagen.

 

PLAYER PROFILE

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

17. Das Camp Nou – das größte Fußballstadion Europas

Camp Nou - das größte Stadion in Europa.
Camp Nou - das größte Stadion in Europa. (Photo by David Ramos/Getty Images)

Das Zuhause von Lionel Messi ist das Camp Nou. Das Stadion des FC Barcelona ist mit 99.354 Plätzen die größte Fußballarena Europas und das größte Vereinsstadion der Welt.

In seiner Geschichte war es aber schon einmal größer: Zur Fußball-Weltmeisterschaft 1982 in Spanien wurde das Camp Nou um einen Oberrang erweitert und fasste damals sogar 120.000 Zuschauer.  Aufgrund von Sicherheitsbestimmungen der UEFA musste das Stadion aber später wieder zurückgebaut werden.

Schade auf der einen Seite, wenn man sich vorstellt, was da wohl für eine Stimmung herrschte. Gut auf der anderen Seite, wenn man überlegt, was es aufgrund von Sicherheitsmängeln schon für Stadionkatastrophen gegeben hat.

Fun-Fact am Rande: Auch wenn das Camp Nou das größte Fußballstadion Europas ist, liegt der FC Barcelona bei den höchsten durchschnittlichen Zuschauerzahlen in Europa nur auf Platz zwei. Diese Ranking wird angeführt von Borussia Dortmund.

 

[table id=125 /]

16. Fünfzehn Punkte Vorsprung vor Real Madrid

15 Punkte Vorsprung vor Real Madrid.
15 Punkte Vorsprung vor Real Madrid.
In der titelreichen Saison 2012/2013 konnte der FC Barcelona es nicht mehr klarer und deutlicher machen. Nach 38 Spielen in der regulären Ligasaison standen die Katalanen mit 15 Punkten Vorsprung vor den zweitplatzierten Madrilenen und markierten damit einen weiteren Rekord, der Real Madrid schwer auf der liegt.

100 Punkte von möglichen 114 schaffte bis dahin nur Real Madrid, und das ausgerechnet in der Saison 2011/2012.

Den Rekord konnten die Königlichen also nicht lange halten. Dass die Königlichen darüber nicht unbedingt happy sind, und generell den Platz als Zweitplatzierter nicht ihr Ding ist, werden sie ihr Möglichstes tun, um dem katalanischen Rivalen schnellstens wieder einen auszuwischen.

 

PRIMERA DIVISION – ABSCHLUSSTABELLE 2012/13

15. Der Milliardenvertrag

Der Milliardenvertrag.
Der Milliardenvertrag. (Photo by David Ramos/Getty Images)
107 Jahre dauerte es, bis der FC Barcelona erstmals mit einem Logo auf seinem Trikot auflief. Getreu dem Vereinsmotto „Més que un club“ – was übersetzt  „Mehr als ein Verein“ bedeutet – warb Barca für das Kinderhilfswerk Unicef.

Und die Katalanen zahlten sogar noch dafür – knapp 2 Millionen Euro an Spenden pro Jahr. Das änderte sich im Jahr 2011: In diesem Jahr beging Barca einen Tabubruch in der Vereinsgeschichte und schloss einen Rekorddeal mit der Qatar Foundation des Emirats Katar, der dem Verein bis 2016 165 Millionen Euro garantierte –  der bis dato lukrativste Trikotwerbevertrags in der Geschichte des Fußballs.

Noch beeindruckender ist allerdings der Rekord-Ausrüsterdeal, den der FC Barcelona 2016 mit Nike abgeschlossen hat. Er garantiert dem Verein 1 Milliarde Euro für die nächsten zehn Jahre.

Damit übertraf Barca Manchester United, das von Ausrüster Adidas für zehn Jahre “nur” 943 Millionen Euro erhielt. Die Brust der Fußball-Profis wird also immer wertvoller.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

14. Pep Guardiola – der Ex-Leistungsträger und geniale Trainer

Alle möglichen Titel in der ersten Saison - Pep Guardiola.
Alle möglichen Titel in der ersten Saison - Pep Guardiola. (Photo by Manuel Queimadelos Alonso/Getty Images)

Bevor Pep Guardiola als Bayen-Trainer anheuerte und dann als Coach zu Manchester City weiterzog, um auf Titeljagd zu gehen, hatte er bereits mit dem FC Barcelona als Spieler und als Trainer alles gewonnen.

Guardiola trat im Alter von 13 Jahren der Jugendakademie des FC Barcelona bei und gehörte ab der Saison 1990/91 zum Profikader.

Herausragend ist sein Erfolg als Barca-Coach in der Saison 2008/09: Es war das erste Mal, dass ein spanischer Verein in einer Saison das große Triple holen konnte – den Gewinn aller drei Titel (spanische Meisterschaft, spanischer Pokal und Champions League).

Doch Guardiola toppte den Erfolg noch und machte sich unsterblich, in dem er aus den drei Titeln sechs machte: Neben dem Triple holte er im selben Jahr auch den spanischen Supercup, den UEFA-Supercup und die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft nach Barcelona. Mit dem „sextuple“ erreichte er gleich in seiner ersten Saison als Chefcoach einen nie dagewesenen Rekord: den Gewinn aller bedeutenden nationalen und internationalen Titel. Ob dies jemals wieder passieren wird, bleibt wohl vorerst ein Rätsel.

Match Videos und Video News zur Bundesliga

Alle wichtigen Bundesliga-Spiele und internationalen Spiele im Live-Ticker gibt es hier.

Match Videos zu allen großen internationalen Ligen und den wichtigsten Wettbewerben gibt es hier.

Seite von
>