Die Premier League will am 08. Juni starten und mehr


Die englische Premier League will ab dem 8. Juni in ausgewählten Stadien die Saison 2019/20 fortsetzen. Das berichtet die britische Tageszeitung The Times. 

Die Chefs der englischen Fußball-Liga haben ihre Vorstellungen zum “Projekt Neustart” auf einer Aktionärsversammlung in der vergangenen Woche vorgestellt. Spiele sollen danach nur in ausgewählten Stadien stattfinden.

92 Partien müssen noch gespielt werden, wenn die Saison regular und vollständig zu Ende gehen soll.  Zu den Spielen sollen maximal 400 Personen Zutritt erhalten. Am 22. August soll die Saison 2020/21 starten. Wie ist noch nicht sicher.

Hintergrund: Die Premier League spielt aufgrund der Covid-19 Krise seit dem 13. März nicht mehr. Der FC Liverpool mit Teamchef Jürgen Klopp braucht noch maximal zwei Siege zum Gewinn der Meisterschaft  – der ersten seit 30 Jahren.

Jürgen Klopp FC Watford - FC Liverpool 3:0
Jürgen Klopp allein in Watford... Foto: Imago Images / Focus Images

Liverpool verliert FIFA-20-Turnier Finale der Premier-League-Vereine

Liverpool
Liverpool-Fans feiern Kenny Dalglish.

Der FC Liverpool wird nicht Konsolenmeister in England.  Der Spitzenreiter der englischen Premier League musste sich beim ersten ePremier League Invitational in der FIFA 20 Simulation im Finale den Wolverhampton Wanderers geschlagen geben.

Rechtsverteidiger Trent Alexander-Arnold trat für Liverpool an und unterlag im Endspiel Diogo Jota. Allerdings erst nach Golden Goal – mit 1:2.

Im Halbfinale hatte Alexander-Arnold einen 0:2-Rückstand gegen Manchester City noch in ein 3:2 nach Golden Goal drehen können. Alle 20 EPL Vereine nahmen an dem Turnier teil. Alexander-Arnold und Jota kämpften sich im K.o.-System mit drei Siegen ins Endspiel vor.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Uli Hoeneß, Paul Breitner und Pal Csernai stoßen auf die Deutsche Meisterschaft an.
Der Tag, als: Die Bundesliga am 02. Mai – Uli ist nur Direktionsassistent
Beckenbauer, Scholl, Bayern
Der Tag, als: Die Bundesliga am 27. April – Als der Bayern-Präsident auch Trainer wurde
Andreas Möller, Dortmund
On this Day: Der 13. April in der Bundesliga - Als Möller zum Schwalbenkönig wurde
Hertha BSC FC Bayern München 25. März 2014
On this Day: Als die Bayern frühester Meister wurden...

Heil gegen Maskenpflicht in der Bundesliga

Aubameyang im Maskenjubel für Dortmund 2017
Pierre-Emerick Aubameyang im Maskenjubel nach seinem Tor zum 0:1 für Dortmund! Der Ausrüster feierte die Aktion, der BVB war „not amused“. Copyright: Imago images

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) ist gegen eine Maskenpflicht im Fußball. “Ich halte Spiele mit Masken nicht für vorstellbar. In gemeinsamen Gesprächen mit der Deutschen Fußball Liga wird derzeit konstruktiv an anderen praktikablen Lösungen gearbeitet”, sagte Heil der Bild am Sonntag.

Die Äusserung steht im Widerspruch zu einem internen Papier seines Ministeriums, welches das Tragen von Masken während der Bundesligaspiele vorschlägt. Er verstehe, dass viele Bürger den “Wiederanpfiff” herbeisehnen, sagte der Politiker, aber auch für Profifußballer gelte der Arbeitsschutz.

Heil stellte klar, dasss sein Ministerium nur für die Bewertung des Arbeitsschutzes zuständig sei, nicht ob und wenn ja wann der Spielbetrieb der Bundesliga wieder starte. Das würde an anderer Stelle entschieden.

Übrigens: Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) sprach sich für die Wiederaufnahme der Bundesligasaison im Mai 2020 aus. Es wäre froh, “wenn es in der zweiten Mai-Hälfte” wieder losgehen könne, “soweit es verantwortbar ist für Sportler und Trainer”. Der ehemalige Bürgermeister von Hamburg äußerte zudem einen nicht ganz einfachen Wunsch: “Corona sollte den Aufstieg des HSV nicht in letzter Minute verhindern.”

Ligalivenet Premium-Dienste

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.