0:3 in Donezk! VfL Wolfsburg verpasst Europa League Viertelfinale


Achtelfinal-Rückspiel: Schachtjor Donezk – VfL Wolfsburg 3:0

Keine Chance im Achtelfinal-Rückspiel der UEFA Europa League Saison 2019 / 2020: Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg ist raus nach einem 0:3 bei Schachtjor Donezk, die schon das Hinspiel 2:1 gewannen.

Das Achtelfinal-Rückspiel wurde in Kiew ausgetragen. Der VfL Wolfsburg musste mindestens zwei Tore schießen, versuchte es, war allerdings beinahe chancenlos gegen die wie schon im Hinspiel spielstarken Ukrainer.

Der VfL machte zu wenig Druck, Donezk kombinierte mit Tempo im Mittelfeld. Torwart Koen Casteels musste diverse Male bei Angriffen der Ukrainer retten.

Eine Rote Karte gab es für die Gastgeber (Khocholava, 68.) und eine Gelb-Rote Karte in der 70. Minute für VfL-Verteidiger John Anthony Brooks.

Alle drei Gegentore fielen erst kurz vor dem Abpfiff. Junior Moraes per Direktabnahme (89.), der eingewechselte Solomon und in der Nachspielzeit wiederum Junior Moraes nach einem Alleingang trafen zum 3:0.

Nächster Gegner von Schachtjor Donezk im Viertelfinale in Gelsenkirchen wird entweder der FC Basel oder Eintracht Frankfurt sein.

Ab dem Viertelfinale wird nur ein Spiel ausgetragen, kein Rückspiel. Die Spiele der Endrunde finden alle in NRW statt (Köln, Düsseldorf, Gelsenkirchen, Duisburg).

Wolfsburg, UEFA Europa League, Donetsk
Copyright: imago images / Ukrinform / Pavlo Bahmut

Top News 2: Weitere Achtelfinal-Rückspiele der UEFA Europa League

Kopenhagen, Europa League, Achtelfinale
Jubel beim FC Kopenhagen. Copyright: imago images / Ritzau Scanpix

Das Viertelfinale der UEFA Europa League Saison 2019 / 2020 erreichten außerdem der FC Kopenhagen, Manchester United und Inter Mailand.

Diese Achtelfinal-Rückspiele wurden am Mittwochabend ausgetragen, die weiteren folgen am Donnerstag.

Der FC Kopenhagen schlug den frischgebackenen türkischen Meister Basaksehir Istanbul 3:0 und machte das 0:1 aus dem Hinspiel wett. Basaksehir FK enttäuschte im gesamten Spiel. Dänemarks Vizemeister mit Trainer Stale Solbakken siegte verdient.

Wie erwartet im Viertelfinale ist Manchester United. Der 2:1-Erfolg im Achtelfinal-Rückspiel gegen den Linzer ASK war nach dem 5:0 im Hinspiel nur noch Formsache.

Das Siegtor für ManUnited durch Anthony Martial fiel erst in der 89. Minute. ManU trifft nun im Viertelfinale in Köln auf den FC Kopenhagen

Zwischen Inter Mailand und dem FC Getafe wurde nur ein Spiel ausgetragen (in Gelsenkirchen). Grund: wegen der Corona-Pandemie war das Hinspiel im März abgesagt worden.

In der intensiven ersten Halbzeit startete Getafe gut, vergab allerdings sehr gute Chancen zum 1:0. Dieses erzielte Inters belgischer Torjäger Romelu Lukaku (33.). Durchaus nicht unverdient, denn nach rund 25 Minuten kamen die Italiener deutlich besser in die Partie.

Im zweiten Durchgang versuchte Getafe alles, doch der letzte Pass kam zu selten an. Der Däne Christian Eriksen machte in der 83. Minuite dann alles klar für Inter: 2:0.

Nächster Gegner der Mailänder wird nun entweder Leverkusen oder Glasgow sein.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Szalai, Mainz
Aussortiert! Mainz trennt sich von Stürmer-Star
Wagner, Schalke
Endspiel am 2. Spieltag? Wagner vor dem Aus auf Schalke
Sörloth, Haaland, Norwegen
Norwegische Power für Leipzig! RB holt Haaland-Kumpel
Timo Werner, FC Chelsea, FC Liverpool, Premier League
Liverpool 2:0 bei Chelsea mit Havertz & Werner - Remis: Wolfsburg-Leverkusen

Top News 3: KSC-Torwart Uphoff ersetzt Schwolow beim SC Freiburg

Der große Ferenc Puskas 1973, nach seiner aktiven Zeit…
Ferenc Puskas 1973, nach aktiver Zeit. Foto: Imago Images / Pressefoto Baumann

Transfer ermöglicht Aufstieg aus der 2. Liga: Torhüter Benjamin Uphoff (26) wechselt ablösefrei aus Karlsruhe zum Fußball-Bundesligisten SC Freiburg.

Er ersetzt Alexander Schwolow (28), der gerade für geschätzte acht Millionen Euro zu Hertha BSC wechselte.

Als neue Nummer 1 im Breisgau wird zunächst Torwart Mark Flekken (27) gehandelt. Niclas Thiede und Uphoff sollen ihm harte Konkurrenz machen.

Der 1,92 Meter große Uphoff stieg mit dem Karlsruher SC im Sommer 2019 auf. Dann folgten in der 2. Liga alle 34 Spiele und der Klassenerhalt.

„Benjamin Uphoff hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und stabilisiert. Er ist breit aufgestellt in seinen Fähigkeiten“, findet der Freiburger Sportdirektor Klemens Hartenbach.

Der KSC holt als Ersatz Markus Kuster (26) aus Österreich. Er kommt vom Bundesligisten SV Mattersburg.

Ligalivenet Premium-Dienste

CLOSELOOKNET

The dossier site. Global content for global people. Top content for top subjects.

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine

AKTE FC BAYERN

Das Bayern München Dossier. Der Aufstieg der Mittelmäßigen. Von der Lokalgröße zum Weltverein.