Die 25 dicksten, aber besten Fußballer aller Zeiten


DIE STORY IN KURZEN VIDEOS

DIE STORY IN KURZEN TEXTEN

Chubby Champions – Die Kult-Dicken, die aus dem Einerlei herausragten

Adebayor Akinfenwa feeiert im Mai 2016 in London.
Adebayor Akinfenwa feeiert im Mai 2016 in London. (Photo by Charlie Crowhurst/Getty Images)

Profi-Fußballer, Superstar und trotzdem dick sein? Das mag damals gegangen sein. Könnte man denken. In den 1950er-Jahren vielleicht. Als „Boss“ Helmut Rahn und „Major“ Ferenc Puskás noch gegen den Ball traten.

Aber später? Rahns genialer Weltmeister-Teamkollege Fritz Walter (1920 – 2002 / „Ich liebe den Kicker“) berichtet schon 1969 in seinem lesenswerten, 196 erschienenen Buch Alsenborn – Aufstieg einer Dorfmannschaft (Verlag: Copress), wie er den aufstrebenden Pfalz-Kickern die gesunde Ernährung erklärt.

„Aber für Fußballer, die um 3 Uhr auf den Platz und fit sein müssen“, schreibt „der Alte Fritz“, „sind Klöße mit Braten und Soße und womöglich noch Pudding hinterher nun mal nicht das Richtige. Verschiebt deshalb das Sonntagsessen auf den Samstag.“ Der beste deutsche Fußballer seiner Zeit ist also auch ein früher Vorreiter des Asketismus…

Der dicke Fußballer, der Kugelblitz somit nur noch ein Mythos? Opfer der Kalorien-Kellner, Asketen, Fitness-Coaches, Ernährungswissenschaftler? Falsch! Auch in den letzten 30 Jahren gab es sie: Die erfolgreichen Dicken des Fußballs. Die, die schon von Anbeginn ihrer Karriere an ein paar Kilo zu viel drauf hatten und denen es gleichzeitig vollkommen egal war. Ihrer Leistung ist es nicht abträglich.

Dicke Kicker und Standfußballer sind kein Relikt aus der Vergangenheit

Der große Ferenc Puskas 1973, nach seiner aktiven Zeit…
Ferenc Puskas 1973, nach aktiver Zeit. Foto: Imago Images / Pressefoto Baumann

Auch und gerade im Fußball- und Kalorien-Wunderland England nicht. Ein übergewichtiger Torhüter als „Fußballer des Jahres“? Gibt’s nur auf der Insel…

Aber es gibt noch andere Beispiele. Da wären die „Jojo“-Dicken. Der Jojo-Effekt, das wissen alle, die mit den Pfunden kämpfen, kann auf dem Weg zur Wunsch-und-Wettkampf-Figur der stärkste Gegner sein, den man umspielen muss.

Dann gibt es noch die „Pork out“-Dicken, die jedes Jahr an Gewicht zulegen, bis es nicht mehr ging – und die man schließlich bei Prominenten-Spielen auf Fotos nur dank der hilfreichen Untertitel der führenden Bild-Agenturen oder der Stadionsprecher wiedererkennt. Entweder das süße Leben, der Alkohol oder andere Drogen, oft sind es aber auch langwierige Verletzungen, die die Fußballerfigur ruinieren.

Wir haben die Liste der 25 dicksten Profi-Fußballer aller Zeiten zusammengestellt, die entweder trotz Dicksein Erfolg hatten, Kult waren oder sonst irgendwie aus dem Einerlei herausragen. Hier werden keine Kalorien gezählt.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Seitevon
>

Ligalivenet Premium-Dienste

CLOSELOOKNET

Die Dossier-Seite. Mehr wissen. Zusammenhänge, Fakten, Gründe. Und was man tun kann!

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.

WEITER IM BEITRAG

Die 25 dicksten, aber besten Fußballer aller Zeiten

Nächste >
Letzte Seite