Kontaktieren Sie uns
Lewandowski_1

Aktuell

Ein verlorenes Länderspieljahr für Robert Lewandowski

Stürmerstar Robert Lewandowski (30) hat das Quartier der polnischen Nationalmannschaft am Montag vorzeitig verlassen. Das berichtet kicker.de. Der Angreifer vom FC Bayern München wird am Dienstag aufgrund einer Knieverletzung nicht mehr im letzten Nations-League-Gruppenspiel gegen Portugal auflaufen. Der Schlusspunkt unter ein trauriges Jahr für Lewandowski im Nationaltrikot.

„Er leidet an einer kleinen Knieverletzung, die den Kapitän schon seit Tagen stört“, so begründete der polnische Fußball-Verband am Montag auf seiner Homepage die Abreise von Superstar Robert Lewandowski.

Der Stürmer vom deutschen Rekordmeister FC Bayern München ist bereits nach Deutschland zurückgereist und wird im letzten und für Polen unbedeutenden Gruppenspiel der UEFA Nations League am Dienstag gegen den Endrunden-Gastgeber Portugal in Guimaraes nicht zur Verfügung stehen.

Nach Angaben des polnischen Fußball-Verbandes wird Lewandowski drei bis vier Tage nicht trainieren können. Er wird somit voraussichtlich zum Bundesliga-Heimspiel des FC Bayern München am Samstag gegen Fortuna Düsseldorf wieder auflaufen können.Es ist dies der Schlusspunkt unter ein enttäuschendes Nationalmannschafts-Jahr für den Torschützenkönig der Fußball-Bundesliga.Robert Lewandowski und Polen haben bei der Weltmeisterschaft im Sommer in Russland auf ganzer Linie enttäuscht.

Die „Adler“ fliegen nach der Gruppenphase ebenso nach Hause wie der große Nachbar aus Deutschland. In 3 Gruppenspielen gegen den Senegal, Japan und Kolumbien gelingen den Polen nur 2 Tore.

Robert Lewandowski bleibt in Russland komplett ohne Torerfolg. „Aus nichts kann man nichts machen“, beklagt sich der Stürmer anschließend über die angeblich fehlende Unterstützung aus dem Mittelfeld, „es gibt keinen Stürmer auf der Welt, der den Ball erobert, 5 Gegner und den Torwart ausspielt und dann ein Tor schießt.“

Der Kapitän des WM-Dritten von 1974 und 1982 ist mit 55 Toren aus 102 Länderspielen auch Rekord-Torschütze seines Landes. Aber: Bei großen Turnieren taucht „Lewy“ regelmäßig ab. Bei der Heim-Europameisterschaft 2012 muss er die Kapitänsbinde seinem Rivalen und damaligen Vereinskollegen bei Borussia Dortmund, Jakub „Kuba“ Blaszcykowski, überlassen. Obwohl Lewandowski und seine BVB-Teamkollegen Blaszczykowski und Lukasz Piszczek als Double-Gewinner 2012 die EURO in Polen und der Ukraine angehen, scheitert das Team – bei nur einem Lewandowski-Tor – in der Vorrunde.

Nicht viel besser sieht es für den Bayern-Star bei der EURO 2016 in Frankreich aus.

Wieder kann Lewandowski seine PS nicht auf die Straße bringen, wieder trifft er nur einmal. Das Viertelfinal-Aus Polens im Elfmeterkrimi gegen Portugal kann er nicht verhindern.

Miserabel sind Lewandowskis Werte in der 2018 neu geschaffenen UEFA Nations League. 2 Tor-Vorlagen stehen zu Buche. Obwohl Lewandowski in allen 3 Spielen gegen Italien und Portugal über die vollen 90 Minuten auf dem Rasen steht, gelingt ihm kein Tor.

2 Niederlagen und ein Remis gegen die „Squadra Azzurra“ sind die karge Ausbeute in Gruppe A3. Polen steigt ab, Lewandowski reist ab.


Mehr in Aktuell