Connect with us
Transfer news Eintracht Frankfurt

Aktuell

Eintracht Frankfurt Vereinsprofil

Die Eintracht Frankfurt ist ein am 8. März 1899 gegründeter Sportverein aus Frankfurt am Main. Am bekanntesten ist der Verein für seine erfolgreiche Fußballabteilung, welche im Jahr 1963 Gründungsmitglied der Bundesliga war und seitdem abgesehen von sechs Saisons immer in der ersten Bundesliga spielte. Mit 52 abgehaltenen Spielzeiten in der Bundesliga ist die Eintracht Frankfurt auf Platz 8 der Ewigen Tabelle und gehört zu den großen, deutschen Traditionsvereinen.

Sportabteilungen und Vereinsfarben

Abgesehen vom Fußball ist der Verein auch für 17 weitere Sportabteilungen zuständig, darunter beispielsweise Turnen, Boxen, Tennis, Eissport und Leichtathletik. Der Verein hat insgesamt mehr als 100.000 Mitglieder, was ihn zum siebtgrößten Sportverein Deutschlands macht und ihn weltweit auf Platz 15 bringt. Die Vereinsfarben sind Rot-Schwarz-Weiß und diese finden sich auch im Fußballtrikot in Streifen wieder. Das Vereinswappen ist der Frankfurter Adler, ebenfalls in Rot und Weiß gehalten.

Stadion und Trainingsplatz

Die Fußballprofis halten ihre Heimspiele im Deutsche Bank Park in Sachsenhausen-Süd (Frankfurt am Main) ab, die Trainingseinheiten der ersten Mannschaft werden auf einem Außenfeld in der Nähe des Stadions ausgeführt. Außerdem hat Eintracht Frankfurt 2021 neue Büros für 280 Vereinsmitglieder und die Profis errichtet, die sich in einem modernen und exklusiven Bereich mit dem Namen „Profi Camp“ in der Nähe des Stadions befinden. Die Geschäftsstelle ist bis heute am Sportplatz am Riederwald in Seckbach (Frankfurt a.M.).

Die Gründung des Vereins: Jahrelanges Hin- und Her bis zum heutigen Vereinsnamen

1899 wurde der Verein „Frankfurter Fußball Club Victoria von 1899“ gegründet, der eine frühe Abspaltung von Frankfurts ältesten Fußballclubs „Germania 1894“ war. Im selben Jahr entstand noch ein weiterer Stammverein von Eintracht Frankfurt, und zwar der „Frankfurter Fußball Club Kickers von 1899“. Die beiden schlossen sich 1911 dann zum „Frankfurter Fußballverein (Kickers-Victoria) von 1899“ zusammen („Frankfurter FV“), und im Jahr 1920 schloss dieser sich erneut mit einem weiteren Verein zusammen: Mit der 1861 gegründeten Frankfurter Turngemeinde. Zusammen ergaben sie dann die „Turn- und Sportgemeinde Eintracht Frankfurt von 1861“.  Hier kam dann zum ersten Mal der heutige Begriff „Eintracht“ ins Spiel.

1927 mussten sich die zusammen geschlossenen Vereine jedoch wieder trennen, um Fußball und Turnen von anderen Sportarten zu trennen. Somit entstanden die „Turngemeinde Eintracht Frankfurt von 1861“ und die „Sportgemeinde Eintracht Frankfurt FFV von 1899“ neu, welche sich 1928 als Teilvereine wieder vereinigten und seitdem als „Eintracht Frankfurt e.V.“ eingetragen sind.

Größte Erfolge bis heute

Ihre größten Erfolge im Fußball hatte die Eintracht Frankfurt mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft im Jahr 1959, mit dem Gewinn des UEFA-Pokals 1980 und insgesamt fünf Siege im DFB-Pokal in den Jahren 1974, 1975, 1981, 1988, 2018. Sie spielten immer in der ersten Bundesliga, bis es nach der Saison 1995/96 erstmals zum Abstieg kam. Nach zwei Saisons in der zweiten Bundesliga schafften sie wieder den Aufstieg – allerdings nur für drei Saisons, und bis 2012 war es mehr oder weniger ein dauerhaftes Auf- und Absteigen für den Verein.

Seit 2012 spielen sie wieder ununterbrochen in der ersten Bundesliga, haben 2018 nach dreißig Jahren wieder einen DFB-Pokal gewonnen. Während sie die Saison 2020/21 auf Platz 5. in der Bundesliga abgeschlossen haben, stehen sie derzeit auf Platz 12.


More in Aktuell