Aktuell

EM 2024 Ball – So sieht er aus

Am 14. Juni 2024 ist es so weit: die Europameisterschaft in Deutschland wird um 21:00 Uhr in der Münchner Allianz-Arena eröffnet. Die deutsche Nationalmannschaft steht im Fokus und will nach der Heim-WM 2006 eine erneute Euphorie entfachen. Ein Sieg im Eröffnungsspiel wäre da sehr wichtig. Allerdings weiß man aktuell noch gar nicht, wer dann an der Seitenlinie stehen und den Weltmeister 2014 betreuen wird. Was man dagegen offenbar weiß ist, wie der offizielle Spielball der EM 2024 aussehen wird!

Footy Headlines hat sich speziell auf News rund um Fußballtrikots und Spielbälle konzentriert und weiß meist schon recht früh, wie beispielsweise Mannschaften in der kommenden Saison auflaufen werden, ehe die Vereine selbst ihre Trikots überhaupt präsentiert haben. So ist es nun auch beim offiziellen Ball zur EM 2024.

Auf dem Tweet der Plattform zu sehen: Ein Ball mit dem dreieckigen Muster aus Schwarz, Gelb, Rot und Grün. Eine Farbkombination, die man schon vom offiziellen EM-Logo kennt. Ebenjenes Logo leitet sich von den Flaggen der 55 UEFA-Mitglieder ab. Außerdem ist die Form des Olympiastadions zu sehen. Am 14. Juli 2024 kommt es genau einen Monat nach der Eröffnung des Turniers im Berliner Olympiastadion zum Finale – so ist die Zeichnung des Stadions zu verstehen. Auf dem Logo darf natürlich auch der Henri-Delaunay-Pokal nicht fehlen, den Italien am liebsten wieder gewinnen möchte. Am 11. Juli 2021 hatten die Italiener den Pokal im Elfmeterschießen gegen die Three Lions gewonnen.

Auch veröffentliche Footy Headlines einen Tweet, in dem die verschiedenen Spielbälle der zurückliegenden Europameisterschaften verglichen wurden. Die EM 2012 wurde klar und deutlich von den Spaniern gewonnen. Mit 4:0 besiegte man damals Italien und konnte den EM-Titel von 2008 verteidigen. 2016 traf Éder in Spielminute 109 für die Nationalmannschaft Portugals und machte die Mannschaft und Cristiano Ronaldo gegen Frankreich zum Europameister. Wer wird den Titel im Jahr 2024 gewinnen?


Daniel Glaser

Ursprünglich aus Baden-Württemberg kommend, schreibe ich seit August 2022 Artikel über die Premier League, Ligue 1, Süper Lig und Europa League vom schönen Hamburg aus. Meine Liebe für das Schreiben verfolgte ich durch ein Bachelorstudium des Sportjournalismus. Aktuell bin ich mit meinem Bachelorstudiengang der Psychologie an der FernUniversität in Hagen beschäftigt. Als eingetragenes Mitglied des FC Bayern München juble und leide ich mit dem deutschen Rekordmeister mit – wobei das Leiden glücklicherweise nicht allzu oft vorkommt…