FC Sevilla und Donezk erreichen Europa League Halbfinale


Europa League Viertelfinale: FC Sevilla - Wolverhampton Wanderers 1:0

Durch ein spätes Tor besiegte der FC Sevilla die Wolverhampton Wanderers 1:0 und erreichte das Europa League Halbfinale. Im Viertelfinale hatten die Engländer am Dienstagabend in Duisburg der Klasse der Spanier wenig entgegenzusetzen.

Rekordsieger FC Sevilla (fünf Europa-League-Erfolge) setzte sich verdient durch gegen den Klub aus Englands Premier League (Rang 7). Für diesen begann die Partie eigentlich verheißungsvoll. Doch die Wolves verschossen in der 13. Minute einen Elfmeter: schwach getreten von Raul Jimenez.

Sevilla kontrollierte in der ersten Halbzeit das Spiel und kam öfter zu Torabschlüssen, ohne allerdings richtig gefährlich zu werden. Wolverhampton agierte sehr defensiv und destruktiv, stand meist sicher. Nach vorn ging nicht viel.

Die Andalusier verstärkten in der zweiten Halbzeit den Druck, spielten sich besser in den Strafraum durch. Das Eckenverhältnis nach 80 Minuten lautete 10:0.

Das erste Tor schien lediglich eine Frage der Zeit zu sein. In der 88. Minute  war es dann soweit: Sevilla ging in Führung. Lucas Ocampos traf per Kopf, nach Vorlage von Ever Banega.

Nächster Gegner des FC Sevilla im Halbfinale in Köln (Sonntag, den 16. August, 21 Uhr) wird Manchester United sein, das am Montag 1:0 gegen Kopenhagen gewann. Es wird in dieser Finalrunde in NRW stets nur ein Spiel ausgetragen, kein Rückspiel.

Sevilla, Fussball, Europa League
Europa League Rekordsieger FC Sevilla. Foto: imago images / Anke Waelischmiller / Sven Simon / Poolfoto

Top News 2: 4:1 ! Schachtjor Donezk erreicht Europa League Halbfinale

Donezk, Ukraine, Europa-League
Schachtar Donezk in der Europa League. Foto: imago images / Ukrinform / Pavlo Bahmut

Im Viertelfinale der UEFA Europa League Saison 2019 / 2020 schlug Schachtjor Donezk den FC Basel klar mit 4:1. Jetzt geht es im Halbfinale gegen Inter Mailand!

In der Gelsenkirchener Arena Auf Schalke trafen am späten Dienstagabend die beiden Bezwinger der deutschen Klubs Eintracht Frankfurt (Basel) und VfL Wolfsburg (Donezk) aufeinander.

Basel patzte früh, lief schon nach einer Minute dem 0:1-Rückstand hinterher. Junior Moraes köpfte völlig freistehend ein, ein schwaches Abwehrverhalten der Schweizer.

Nach 21 Minuten lagen diese bereits 0:2 hinten, als der Brasiliander Taison schoss und der von Fabian Freis Knie abgefälschte Ball ins Tor flog. Hochverdiente 2:0-Führung zur Pause. Der Fußball-Meister der Ukraine war in allen Belangen überlegen.

Auch in der zweiten Halbzeit zeigte Donezk ein paar überragende Spielzüge. Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff dann das 3:0 für Schachtjor und somit die Entscheidung: Alan Patrick verwandelte einen Foulelfmeter.

Nächster Gegner von Schachtjor Donezk im Halbfinale in Düsseldorf (Montag, den 17. August, 21 Uhr) wird Inter Mailand sein. Die Italiener schlugen Bayer Leverkusen 2:1. Es wird nur ein Spiel ausgetragen, kein Rückspiel. Die Spiele der Endrunde finden alle in NRW statt (Köln, Düsseldorf, Gelsenkirchen, Duisburg).

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Gnabry, Bayern
Champions League: FC Bayern zu Gast bei Lokomotive Moskau
Kroos, Real
Auf Real „kommt was zu“ – Toni Kroos über CL-Duell gegen Gladbach
Leverkusen, Wendell, Richter, Augsburg
Werkself vs. Ex-Coach! Leverkusen empfängt „Herrliche“ Schwaben
Gladbach, Lazaro, verletzt
„Alles möglich“: Gladbach-Star glaubt an Sensation gegen Real

Top News 3: Ex-Bundesliga-Star Höjbjerg wechselt zu Tottenham Hotspur!

Jürgen Klopp, FC Liverpool. Foto: imago images / Alterphotos

Heißer Transfer in der englischen Premier League Ex-Bundesliga-Star Pierre-Emile Höjbjerg wechselt vom FC Southampton zu Tottenham Hotspur! Geschätzte Ablöse: umgerechnet knapp 17 Millionen Euro.

Höjbjerg spielte einst beim FC Bayern München, war dort am 13. April 2013 der jüngste Debütant aller Zeiten (17 Jahre, 225 Tage). 2016 wurde der Däne ausgeliehen: erst vom FC Augsburg, danach vom FC Schalke 04.

2016 wechselte der dänische Fußball-Nationalspieler (inzwischen 33 Länderspiele) zu Southampton, wurde dort zuletzt von Ex-Leipzig-Trainer Ralph Hasenhüttl sogar zum Kapitän bestimmt. 109 Mal kickte er bislang in der Premier-League.

Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler unterschreibt in London einen Vertrag bis 2025.

Im Gegenzug verpflichtete der FC Southampton Rechtsverteidiger Kyle Walker-Peters (23) von Tottenham. Er war dort im letzten halben Jahr bereits ausgeliehen.

Ligalivenet Premium-Dienste

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine

CLOSELOOKNET

Die Dossier-Seite. Mehr wissen. Zusammenhänge, Fakten, Gründe. Und was man tun kann!