Kontaktieren Sie uns
Christian Träsch Nationalmannschaft

Aktuell

Ex-Nationalspieler Christian Träsch verlässt ,,FC Arbeitslos”

Er war Nationalspieler, DFB-Pokalsieger, Shooting-Star des VfL Wolfsburg und des VfB Stuttgart: Christian Träsch (32) gehörte zu der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, die 2011 Rekord-Weltmeister Brasilien bezwang. Seit Juli 2019 war Träsch ohne Verein, jetzt hat er einen neuen Job…

Wenn Sie die Namen auf den Mannschaftsfotos von Deutschlands 3:2-Erfolg gegen Rekord-Weltmeister Brasilien am 10. August 2011 in Stuttgart oder vom packenden 3:3 gegen die Ukraine im November des gleichen Jahres in Kiew sehen, werden Sie immer über Christian Träsch stolpern.

Das Testspiel gegen den Co-Gastgeber der EURO 2012 ist das 10. und letzte Länderspiel für Christian Träsch.

Der gebürtige Ingolstädter, damals beim VfL Wolfsburg unter Vertrag, steht beim EM-Turnier 2012 in Polen und der Ukraine nicht mehr im Kader.

Im letzten Jahr hat man zum letzten Mal von Christian Träsch gelesen. Mit dem FC Ingolstadt, wo er 2017 einen Neustart macht, muss er nach den verlorenen Relegationsspielen gegen den SV Wehen Wiesbaden in die 3. Liga absteigen. Mehr als ein halbes Jahr lang ist Träsch ohne Verein.Nun, nach 7  Monaten der Vereinslosigkeit hat Christian Träsch (32) einen neuen Verein gefunden.

Der Rechtsverteidiger, der insgesamt 10 Länderspiele für Deutschland absolviert hat und mit dem VfL Wolfsburg unter Dieter Hecking 2015 Deutscher Vizemeister, DFB-Pokalsieger und DFL-Supercup-Gewinner ist, wechselt nach Dubai.

Träsch schließt sich dem in der UAE Arabian Gulf League firmierenden Klub Al-Wasl an. Dort ist Laurentiu Reghecampf (44), Ex-Profi von Energie Cottbus, Alemannia Aachen und Lautern, seit 2019 neuer Trainer.

Vor dem Rumänen trainiert auch Argentiniens Fußball-Idol Diego Armando Maradona (59) in der Saison 2011/2012 Al-Wasl. Das Transferfenster der UAE Gulf League schließt erst am 3. Februar 2020. .Träschs Marktwert liegt nach Informationen von Transfermarkt.de noch bei 300.000 Euro.

Auf dem Höhepunkt seiner Karriere liegt Träschs Marktwert im Juli 2011 bei 12 Mio. Euro.

Der Kontakt zu Al-Wasl soll laut SPORT1 über Ex-Bundesliga-Legionär Laurentiu Reghecampf zustande gekommen sein. Demnach gilt das Arbeitspapier von Ex-Nationalspieler Träsch für die restliche Saison.

Bis zu diesem Vereinswechsel hat sich Träsch beim Regionalligisten VfB Eichstätt fit gehalten und im November noch ein Karriereende in Aussicht gestellt: „Meine Deadline ist die Winter-Transferperiode, da muss es sich entscheiden, ob ich nochmals spielen kann oder nicht. Nach einem Jahr Pause ist es ansonsten schwer.”


Mehr in Aktuell