Connect with us

Aktuell

Bayern-Star Robert Lewandowski: 200. Tor gegen den BVB?

Der ,,deutsche Clasico” wirft unweigerlich seine Schatten voraus. Einer, der für den FC Bayern München und Borussia Dortmund gespielt hat, ist neben Mats Hummels der polnische Torjäger Robert Lewandowski.

Der 30-jährige Stürmer, 2010 von Jürgen Klopp und Borussia Dortmund in die Bundesliga geholt, kann ausgerechnet im Spitzenduell am kommenden Samstag gegen den BVB (18.30 Uhr) sein 200. Tor in der deutschen Fußball-Eliteliga erzielen.

Mit dem 1:1 gegen den SC Freiburg hat er die Münchner überhaupt in Schlagdistanz auf die Dortmunder gehalten. Die Westfalen gehen mit 2 Zählern Vorsprung ins Spiel, die Bayern können Dortmund also zwar überholen, aber nicht abhängen.

,,Jedes Tor gegen eine Mannschaft wie den BVB ist etwas Besonderes”, sagt Robert Lewandowski nun im Kicker-Interview (Montag-Ausgabe) über das mögliche Tor-Jubiläum, ,,gerade jetzt, wo der Kampf umd ie Meisterschaft so eng ist. 200 ist eine große Zahl. Als ich 2010 in die Bundesliga wechselte, hätte ich nie gedacht, dass ich das einmal erreichen kann.”Stimmt. Im ersten Jahr in Dortmund ist ,,Lewy” noch der 2. Mann hinter ,,El Pantera”, Lucas Barrios.

Doch schon in der 2. Spielzeit in Dortmund, der Double-Saison 2011/2012 mit Meisterschaft und Pokalsieg, spielt Lewandowski ganz groß auf. 22 Tore erzielt er in 34 Bundesliga-Spielen, 7-mal trifft er in 6 DFB-Pokalspielen auf dem Weg zum Triumph gegen den FC Bayern. Im Finale in Berlin steuert Lewandowski gleich 3 Tore zum 5:2-Erfolg bei. Bis heute gehört er zu dem elitären Kreis der ,,Bayern-Killer”, den Spielern, denen 3 und mehr Tore in einem einzigen Match gegen den Branchenriesen gelungen sind.

Vielleicht sieht Lewandowski auch aufgrund dieses überragenden Jahres mit Borussia Dortmund seinen 1:0-Siegtreffer im Liga-Spiel, der dem BVB den Weg zur Meisterschaft endgültig frei macht, als wichtigstes Tor seiner Karriere an. ,,Wahrscheinlich war mein Siegtor 2012 für Dortmund das wichtigste Tor überhaupt”, sagt er mit einiger Bedenkzeit dem Kicker, ,,es war die Vorentscheidung um die Meisterschaft. Bei Bayern ist es schwierig, eines herauszupicken.”

Sein Wechsel 2014/2015 – ablösefrei – zu den Münchnern tut bis heute jedem BVB-Fan weh. Ungeachtet des wirklich rührenden , offenen Briefes an alle Dortmunder Anhänger in SPORT BILD und ungeachtet der Torjäger-Kanone, die sich der Pole 2014 mit 20 Treffern sichert.Der Vertrag des gebürtigen Warschauers in München läuft noch bis zum 30. Juni 2021.

Bayerns Trainerlegende Jupp Heynckes hat Lewandowski einmal 250 Bundesliga-Tore prophezeit. Unter den noch aktiven Liga-Torjägern ist er mit 199 Buden nur 4 Tore vor dem scheinbar unkaputtbaren Claudio Pizarro (40) von Werder Bremen, den er als bester ausländischer Schütze in der deutschen Fußball-Eliteliga überholt hat. Mario Gomez (VfB Stuttgart) mit 169 und der Berliner Vedad Ibisevic mit 119 Toren folgen mit klarem Abstand in der aktuellen Rangliste.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Lewandowski bei mindestens noch 2 Spielzeiten in München gar als erster Spieler nach dem legendären Gerd Müller (FC Bayern / 365 Tore) die ,,magische” Zahl von 300 Treffern erreicht, ist nur dann darstellbar, wenn der polnische Nationalmannschafts-Kapitän noch einmal verlängert.

,,Ich werde nie sagen, dass es unmöglich ist”, relativiert Robert Lewandowski, ,,aber jetzt ist es viel zu weit weg.”


More in Aktuell