Kontaktieren Sie uns
Houllier tot Klopp Gerrard

Aktuell

Trainer-Legende Gérard Houllier tot – So trauern Liverpool, Klopp und Gerrard

Gérard Houllier (73) ist tot. Der legendäre Liverpool-Coach starb am Montag. Jürgen Klopp und Steven Gerrard senden emotionale Botschaften.

Traurige Nachricht für alle Fans des FC Liverpool. Am Montag verstarb Ex-Liverpool-Trainer Gérard Houllier im Alter von 73 Jahren. Der Franzose hatte 2001 das historische Triple geholt. Die „Reds“ gewannen damals den UEFA-Cup, den englischen FA Cup und den Ligapokal. Jürgen Klopp äußerte sich ebenso in einer Video-Botschaft, die LigaLIVE.net vorliegt, wie LFC-Legende Steven Gerrard.

Gérard Houllier, so berichtete Frankreichs Fußball-Bibel Erich Cantona, David Ginola und Co. waren damit in den USA nur Zuschauer. Houllier trat in die 2. Reihe zurück und wurde technischer Direktor des französischen Fußball-Verbandes.

Erst nach der für Frankreich erfolgreichen Heim-WM 1998 folgte er dem Ruf des FC Liverpool. Dort entdeckte er einen Jahrhundert-Spieler für den Klub. Einen gewissen Steven Gerrard (40). Der inzwischen selbst erfolgreich als Trainer der Glasgow Rangers agierende „Captain Fantastic“ schrieb am Montag über seinen Mentor. „Ich bin am Boden zerstört“, so Gerrard. „Ich werde nie vergessen, was dieser Mann für mich und meine Karriere getan hat“, schrieb der Champions-League-Sieger von 2005. „Ruhe in Frieden, Boss.“

Jürgen Klopp war in einer Video-Botschaft, die LigaLIVE vorliegt, ebenfalls berührt. „Es ist ein sehr, sehr, sehr trauriger Tag“, kommentierte der deutsche Coach der „Reds“ den Tod von Houllier. „Er war eine echte Liverpool-Legende, er hatte eine wirklich warmherzige Aura. Es ist ein großer Verlust für alle.“ Wer Houllier – wie unser Redakteur 2001 in Dortmund – kennenlernte, kann das nur bestätigen. Klopp weiter: „Als ich nach Liverpool kam, bekam ich eine der ersten Glückwunsch-Nachrichten von ihm.“ Er habe ihm immer Tipps gegeben oder ihm gesagt, dass er bestimmte Situationen in Liverpool besonders gut kenne, sagte Klopp in der Video-Botschaft.


Mehr in Aktuell