Connect with us

Aktuell

FC Liverpool: Der Flop vom FC Bayern – und noch mehr Fakten für die Krise

Der FC Liverpool und Jürgen Klopp stecken in einer tiefen Krise. Ein Gesicht ist Neuzugang Thiago Alcantara vom FC Bayern.

FC Liverpool Krise

Der FC Liverpool und Jürgen Klopp (53) stecken in der Krise. Nach dem 1:4 (0:0) gegen Manchester City ist der Zug ,,Titelverteidigung” in der Premier League abgefahren. Dafür gibt es Gründe. 

10 Punkte Rückstand auf Platz 1 und Manchester City bei einem Spiel mehr – diese Horror-Bilanz des FC Liverpool in der Krise rief die Kritiker auf den Plan. 

Nun, Roy Keane (49) war noch nie dafür bekannt, mit seiner Meinung hinter dem Berg zu halten. Dass er Alf-Inge Haaland, den Vater von BVB-Star Erling Braut Haaland (20) in dessen Zeit bei Manchester City absichtlich gefoult hat, gab ,,Keano” in seiner Autobiografie von 2002 unumwunden zu. Für Haaland war es das Karriere-Ende. Für den Iren eine Bestätigung seines Bad-Boy-Images.

Inzwischen analysiert Kean die Premier-League-Spiele als TV-Experte. Und er geht nicht minder rigoros vor wie einst auf dem Platz bei Manchester United. Das 1:4 von United-Erzrivale FC Liverpool brachte ihn in Rage. ,,Ausreden über Ausreden”, schimpfte Keane am Sonntagabend. ,,Wenn sie sich weiter so verhalten”, glaubt Keane, ,,wird es wieder 30 Jahre dauern, bis sie wieder einen Tite gewinnen.” Das Gefühl dürften die ,,Reds”-Fans, die seit 1990 auf den Gewinn einer nationalen Meistertrophäe warten mussten, auch haben.

Vom Zauber der Vorsaison ist nicht viel übrig geblieben. Jürgen Klopps Argumente von Personal-Engpässen und der These, wonach Keeper Alisson Becker bei seinen schweren Fehlern gegen City ,,kalte Füße gehabt” haben soll, nicht gelten lassen. Wie auch? Einem Hardman wie Keane machst du nichts vor!

,,Ich höre nie einen Spieler sagen: Lasst es uns noch mal machen, lasst uns noch mal Meister werden”, kritisierte der Champions-League-Sieger von 1999.

,,Die Demütigung – Mit dem 4:1 in Liverpool hat Manchester City den Meister im Titelrennen klar distanziert.” So nahm es England-Legende Keir Radnedge im Kicker-Sportmagazin (Montag) eine Nummer kleiner als Keane.

Die Fakten stützen diese Kritik am FC Liverpool.

Klopp und Co. mussten erstmals, seit der deutsche Coach in der Verantwortung steht, also seit Oktober 2015, 2 aufeinanderfolgende Niederlagen in der Premier League hinnehmen.

Noch länger liegt dieser Negativ-Wert zurück. Zuletzt verloren die Merseysiders im September 1963, also vor fast 57 Jahren, 3 Heimspiele in Anfield in Serie. Vor dem Spiel gegen City hatten sie mit 2-mal 0:1 gegen Brigthon und den FC Burnley die Segel streichen müssen.

Die ,,Reds” verloren 5 der 23 Saisonspiele. Das ist bereits eine Pleite mehr als in der gesamten Vorsaison 2.

Manchester City gewann erstmals nach 17 Spielen wieder in Anfield. Dabei mussten die ,,Citizens” 12 Niederlagen hinnehmen.

Der Spanier Thiago, für 22 Mio. Euro vom FC Bayern München geholt, ist in 10 PL-Spielen ohne Torbeteiligung. Und ein Gesicht der Krise beim FC Liverpool. Neben Alisson, den Keeper, dem im Spitzenspiel die Füße kalt wurden…


More in Aktuell