Connect with us

Aktuell

Letzte „Hoppe“nung: Schalke muss Stürmer-Problem schnell lösen

Matthew Hoppe konnte den FC Schalke 04 mit seinem Dreierpack gegen Hoffenheim kurzfristig retten. Dennoch braucht S04 neue Stürmer.

Hoppe, Schalke, Transfer

Matthew Hoppe brachte mit seinem Dreierpack die Erlösung für den FC Schalke 04.

Beim 4:0-Sieg gegen Hoffenheim konnte der Stürmer zwar kurzfristig für Erleichterung sorgen, langfristig müssen die Knappen aber unbedingt im Angriff nachrüsten.

„Der Wunsch des ganzen Vereins ist es, dass wir uns vor allem in der Offensive noch weiter verstärken. Daran ändert sich nichts, und wir arbeiten hart daran“, bestätigte Schalke-Coach Christian Gross im Kicker.

Der erst 19-Jährige Hoppe wurde von Gross' Vorgänger Manuel Baum zu den Profis befördert. Seine Ergebnisse in der U19 und zweiten Mannschaft Schalkes waren bis dahin überschaubar. In zuvor 41 Spielen traf er seit seinem Wechsel 2019 sechsmal. Mit seiner Tor-Gala gegen die Kraichgauer ist der US-Amerikaner nun auf Anhieb bester Schütze der Königsblauen in dieser Saison.

Aktuell verfügt Hoppe nur über einen Amateurvertrag bis Saisonende. Wie es danach für den Youngster weitergeht ist offen. Durch seinen großen Anteil am ersten königsblauen Sieg nach 30 Spielen dürften die Chancen auf einen Profivertrag aber deutlich gestiegen sein.

„Ich gebe jungen Spielern gerne Chancen. Wenn man sie dann gleich wieder rausnimmt, ist das nicht förderlich. In der Trainingswoche hat er dann weiter an Kredit gewonnen“, erklärte Gross seine Entscheidung Hoppe aufzustellen.

 

Welcher Stürmer stopft Schalkes Offensiv-Lücke?

Dem Trainer stehen nach der Stoke-City-Leihe von Flügelstürmer Rabbi Matondo, neben Hoppe, aber sowieso nicht viele Alternativen zur Verfügung.

Durch eine Knieverletzung fällt Goncalo Paciencia weiterhin aus, während Steven Skrzybski mit einer Bänderverletzung pausieren muss. Benito Raman war zuletzt angeschlagen. Als Reserve steht nur noch Eigengewächs Ahmed Kutucu zur Verfügung, Mark Uth ist eher hinter den Spitzen besser aufgehoben.

Die Spekulationen um einen passenden Stürmer mehrten sich zuletzt.

Nach Informationen der Daily Mail soll das Tabellenschlusslicht der Bundesliga ein Auge auf Tom Ince geworfen haben. Der Rechtsaußen vom Zweitligisten Stoke City ist ebenso im Gespräch, wie Ex-Frankfurter Cenk Tosun vom FC Everton.


More in Aktuell