Ferenc Bene – 508 Tore: Der beste ungarische Stürmer der 1960-er und 1970-er Jahre



Ferenc Bene - 508 Tore: Der beste ungarische Stürmer der 1960-er und 1970-er Jahre

Ferenc Bene (Ungarn ) und Franz Beckenbauer mit FIFA Referee Schaut (Belgien). Bild: Imago
Ferenc Bene (Ungarn ) und Franz Beckenbauer mit FIFA Referee Schaut (Belgien). Bild: Imago

Ferenc Bene, der am 27. Februar 2006 in Budapest an den Spätfolgen eines Sturzes verstarb, hatte seine beste Zeit in den späten 60er Jahren des 20. Jahrhunderts.

Seine Karriere begann er mit 17 Jahren beim Újpest Dózsa in Budapest. Für den Verein spielte er 17 Jahre lang. Zwischen 1961 und 1978 erzielte er in 417 Ligaspielen für den Klub 303 Treffer. In dieser Zeit gewann er mit dem Verein acht Mal die ungarische Meisterschaft – dabei von 1969 bis 1975 sieben Mal in Folge – sowie drei Mal den ungarischen Pokal.

In der Spielzeit 1968/69 stand er mit Újpest nach Erfolgen gegen Aris Saloniki, Legia Warschau, Leeds United und Göztepe Izmir im Halbfinale im Finale des Messepokals, dem Vorläufer des UEFA-Cups. Sein Team verlor mit 2:3 gegen Newcastle United. Aber: Die Teamkollegen Antal Dunai (10 Tore) und Bene (9 Tore) führten die Torschützenliste im Messepokal an.

Újpest gewann alle Meisterschaften von 1969 bis 1975, schoss in den sieben Meisterschaften exakt 500 Tore und erreichte fast jedes Jahr das Viertelfinale im Europapokal der Landesmeister. Es war der Ausklang der zweiten goldenen Epoche im ungarischen Fußball, die mit dem Gewinn der Olympischen Goldmedaille 1964 (zweiter Olympiasieg nach 1952 in Helsinki) begonnen hatte. Im Finale der Olympiachen Spiele von Tokio gelang Bene beim 2:1 Sieg gegen die Tschechoslowakei ein Tor.

Der Brasilien-Bezwinger bei der WM 1966

Nur der FC Bayern konnte Bene und Budapest stoppen.
Nur der FC Bayern konnte Bene und Budapest stoppen. Foto: Imago Images

Spektakulär aus Sicht von Bene war auch die WM 1966, als er nach drei Minuten die Führung für Ungarn gegen Brasilien erzielte und mit zwei Treffern maßgeblichen Anteil am 3:1-Erfolg hatte.

In der Saison 1973/74 erreichte die Mannschaft sogar das Halbfinale im Landesmeister-Wettbewerb, wo erst der spätere Sieger Bayern München dem Siegeszug der Erben von und Ferenc Puskás, stoppte.

Nationaler Torschützenkönig wurde Bene insgesamt fünf Mal, zuletzt 1973. Die Angriffsformation Fazekas – Göröcs – Bene – Dunai II – Zámbó war berühmt und faszinierte die Fans über Ungarn hinaus.

Olympia sollte Benes zeitlebens nicht loslassen. 1996 führte er Ungarns U21-Nationalmannschaft zum Olympischen Fußballturnier in Atlanta, wo man aber ohne einen einzigen Punkt blieb.

Der Legende von Ferenc Bene war dies jedoch nie abträglich.

EINE ANDERE LIGALIVENET STORY?

Die erfolgreichsten Torschützen mit +500 Toren in offiziellen Spielen

Die Tabelle zeigt Spieler mit über 500 Toren in offiziellen Spielen der Nationalmannschaft und Liga zusammen. Stand 16.06.2020. Quelle: Wikipedia. Unbelegte Daten wurden ausgeklammert. Anzahl der Tore und Spiele können deshalb bei einigen Spielern deutlich höher sein.
RangNameToreSpiele
1Josef Bican948621
2Ferenc Puskas808794
3Ferenc Deak794510
4Romario7841000
5Pele775840
6Cristiano Ronaldo7431038
7Lionel Messi741917
8Gerd Müller 735793
9Uwe Seeler 575
9Tulio Maravilha575
11Arthur Friedenreich557
12Ernst Willimowski554
13Eusebio552
14Jimmy McGrory550
15Zlatan Ibrahimović548924
16Franz Binder546
17Fernando Peyroteo544
18Hugo Sánchez541
19Fritz Walter539
20József Takács523
21Gyula Zsengeller522
21Zico522
23Alfredo Di Stéfano514
23Hans Krankl514
25Gunnar Nordahl513
26Roberto Dinamite512
27Jimmy Greaves511
28Ferenc Bene508

DIE ERFOLGREICHSTEN TORSCHÜTZEN DER FUßBALL-GESCHICHTE

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Authors


Ligalivenet Premium-Dienste

Ligalivenet Live-Blog

Kuratierte Fußball-News und Events aus der ganzen Welt. Stündlich aktualisiert.

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.