Serie A: Inter Mailand nach 3:0 auf Platz 2


CFC Genua 1893 - Inter Mailand 0:3

Serie A, 36. Spieltag der Saison 2019 / 2020: Meisterschaftsanwärter Inter Mailand siegt bei Abstiegskandidat CFC Genua 1893 und springt wieder auf Platz 2. Stürmer-Star Romelu Lukaku traf zweimal.

Zwei Spieltage vor Saisonschluss liegt der Rückstand auf Juventus Turin nun bei vier Punkten. Juve kann schon am Sonntagabend Fußball-Meister in Italien werden. Der Spitzenreiter (80 Punkte) spielt gegen Sampdoria Genua.

Der belgische Nationalspieler Romelu Lukaku erzielte die Führung für Inter nach 33 Minuten. Er und sein zuvor eingewechselter Sturmkollege Alexis Sánchez schossen kurz vor dem Ende die weiteren Tore zum Auswärtssieg.

Dieser war verdient, fiel jedoch etwas zu hoch aus. Die Mannschaften zielten vor allem auf Spielkontrolle ab, so dass es nicht viele Torgelegenheiten gab.

CFC Genua hatte zuvor das Stadtderby bei Sampdoria 2:1 gewonnen, wechselte nun trotzdem gleich sieben Akteure in der Startelf. Zapata (zuvor AC Mailand) und Criscito (ehemals Juve) spielten ebenso wie der frühere HSV-Spieler Valon Behrami im zentralen Mittelfeld.

Inter hat am Dienstag (21.45 Uhr) ein Heimspiel gegen den SSC Neapel. Genua spielt Montag (19.30 Uhr) bei Sassuolo Calcio.

fußball, Italien, Serie A, 36. Spieltag, Inter, Genua, CFC Genua
Tor für Inter Mailand durch Romelu Lukaku! Foto: imago images / HochZwei / Syndication

Top News 2: Kevin-Prince Boateng träumt von Berlin-Rückkehr

Boateng, Hertha, Hertha BSC, AC Florenz, Besiktas Istanbul
Kevin-Prince Boateng. Foto: imago images / ZUMA Press / Lisa Gugliel

Traum, Wunsch oder bald Wirklichkeit? Kevin-Prince Boateng würde gern wieder bei Hertha BSC Fußball spielen, am liebsten mit seinem jüngeren Halbbruder Jerome Boateng (31, FC Bayern München). Die beiden stammen aus der Hertha-Jugend...

Im Interview mit dem Sportmagazin Socrates sinnierte der gebürtigen Berliner „KP“: „Wenn dein Heimatverein anruft, ist es nicht einfach, 'Nein' zu sagen. Gerade in unserem Alter, in dem es bald vorbei ist.“

Es gäbe nichts Besseres, als „meine Karriere bei Hertha zu beenden. Es war ein Fehler, Hertha zu verlassen. Es ist mein Zuhause. Ich hätte noch dableiben müssen, um das zurückzuzahlen, was Hertha für mich getan hat.“

KP Boateng will seine lange Karriere am liebsten wie folgt beenden: „Rübergehen (zu Hertha BSC), ein Jahr spielen, dann meinen Bruder dazu holen und mit ihm noch ein, zwei Jahre zusammenspielen. Das wäre ein Traum.“

Der 33-Jährige hat in den letzten Jahren eine wahre Vereins-Odyssee in Europa hinter sich gebracht, sehnt sich wohl nach einem Zuhause, der alten Heimat.

Er spielt aktuell noch bei Besiktas Istanbul, sein 13. Fußballklub in 14 Jahren! Im Januar 2020 kam er auf Leihbasis vom AC Florenz in die Türkei. Sogar beim großen FC Barcelona war er 2019 für fünf Monate unter Vertrag.

Der ehemalige deutsche U21-Nationalspieler war zweimal WM-Teilnehmer mit Ghana. Bei den Weltmeisterschaften 2010 und 2014 trafen KP und sein Halbbruder Jerome Boateng (für Deutschland) aufeinander.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Hummels, Haaland, BVB
Champions League: BVB in der Siegpflicht gegen St. Petersburg
Alaba, Bayern
Gespräche gescheitert! David Alaba vor Bayern-Abschied?
Gnabry, Bayern
Champions League: FC Bayern zu Gast bei Lokomotive Moskau
Kroos, Real
Auf Real „kommt was zu“ – Toni Kroos über CL-Duell gegen Gladbach

Top News 3: PSG will Herthas Matheus Cunha

Mbappé, Paris SG
Tränen bei Kylian Mbappé von Paris SG. Foto: imago images / Xinhua

PSG will Herthas Matheus Cunha verpflichten! Der Ex-Leipziger (21) kam erst im Januar für 18 Mio. von RB nach Berlin. Wechselt der Brasilianer nun gleich weiter zu Paris St. Germain in die Ligue 1?

Dies berichten die Fachzeitschrift kicker und Medien in Frankreich. In nächster Zeit werde es eine Kontaktaufnahme geben.

Durch starke Bundesliga-Leistungen in Berlin machte Matheus Cunha diverse internationale Vereine auf sich aufmerksam, sogar Champions-League-Teilnehmer. In elf Rückrunden-Partien schoss er fünf Tore und brachte zwei Vorlagen ein. Cunha ist 1,84 Meter groß und wiegt 75 Kilo.

Bei RB Leipzig hatte der junge Stürmer noch nicht den Durchbruch geschafft, was angesichts der sehr starken Mitspieler wie Timo Werner verständlich war.

Ligalivenet Premium-Dienste

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.

CLOSELOOKNET

Die Dossier-Seite. Mehr wissen. Zusammenhänge, Fakten, Gründe. Und was man tun kann!